Was ich schon immer mal sagen wollte!

oder "My daily rant :)"

Also mal frei nach dem Motto: Lieber eine beschissene CDU als eine AfD. Die sind das kleinere Übel.

Die CDU und ihre potentiellen Wähler sind jedoch in erster Linie strukturkonservativ, nicht wertkonservativ.

 

Stimme Wolfgang Schäuble absolut zu. Mit Merz rückt die CDU wieder klar nach rechts, ins “wertkonservative” Lager, und die kehrt zurück zu ihrem Markenkern und ihrer eigentlichen Klientel: Dem bürgerlichen Mittelstand, den Unternehmern und den Unternehmergattinnen.

Und irgendwie kehrt sie auch zurück in die 90er Jahre. Oder die 80er. Weil da auch noch ganz viele Deutsche leben (und sich wieder da hin sehnen), werden zur CDU wieder viele Menschen kommen, die jetzt mit der AfD sympathisieren. Und Merz ist wirklich der perfekte Kandidat für eine “Partei aus der Vergangenheit”, für eine “konservative” und eben nicht wirklich moderne oder zukunftsgerichtet Partei.

Das gibt dann Raum in der Mitte, sogar Raum mitte-links, wobei man allerdings sagen muss, dass die SPD implodiert ist, und davon vor allem die Grünen profitieren werden. Die SPD hat nur noch die Chance wieder klar nach links zu rücken, sich klar für Umverteilung, die Arbeiterschaft und die Armen zu engagieren. Und dazu hat sie auch alle Chancen, weil die LINKE im Moment auch alles andere als stark ist.

In Zukunft wird die CDU also wieder klar rechts sein, die GRÜNEN klar in der Mitte, die SPD wieder klar links. Und am linken Rand gibt es dann die LINKE und am rechten Rand die AfD und die CSU.

Und das wie ich finde allerbeste: Sowohl die SPD als auch die CDU werden dann auch den Raum öffnen für alles Progressive, und in den stoßen dann die GRÜNEN. Und dann haben wir wirklich bald einen Kanzler Habeck, vielleicht unterstützt von der FDP, die ich definitiv auch als progressive sehe. Wobei es mir egal wäre, welche Farbe die Partei hätte, oder wie dann “das Kanzler” hieße – Hauptsache progressiv. Und das wird früher oder später so kommen. Denn die Wertekonservativen sterben weg.

 

Schöne Ordnung. Mal schauen, ob das klappt.

 

 

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat sich erstmals eindeutig für Friedrich Merz als neuen CDU-Vorsitzenden ausgesprochen. Es würde die Integration der politischen Kräfte hin zur Mitte erleichtern und das System stabilisieren.

 

 

 

 

Leave comments

Your email address will not be published.*



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes

Ich möchte dich auf dem laufenden halten, also melde dich an :)