Passt doch zur SPD: Scharia Partei Deutschland, Widerlichen Kniefall.

Unmögliche Politik hier in Deutschland und die Arschkriecherei ist widerlich
Die Familienministerin und die Muslimbruderschaft.

 

Burkhard Freier, Chef der NRW-Verfassungsschützer: „Die IGD und das Netzwerk kooperierender Organisationen verfolgen trotz gegenteiliger Beteuerungen vor allem eines: Die Errichtung islamischer Gottesstaaten und in letzter Konsequenz auch in Deutschland.“

 

Quellen:

Dabei habe ich Lamya Kaddor immer für sehr moderat gehalten.

Das Problem sind ja auch die ganzen moralischen Narzissten und Islamismus-Versteher auf Seiten der Mehrheitsgesellschaft.

Leider gibt es sehr Leute, die Islamkritiker bewusst falsch verstehen wollen, um sie zu diffamieren oder in die rechte Ecke zu stellen. Necla Kelek hat sich dagegen juristisch gewehrt – mit Erfolg: „Die Autorin Lamya Kaddor darf nach einem Urteil des Landgerichts Berlin eine falsche Behauptung über die Soziologin Necla Kelek nicht wiederholen. Kaddor hatte Kelek in mehreren Schriften vorgeworfen, sie, Kelek, hätte in einem Interview mit dem ZDF muslimischen Männern pauschal einen Hang zur Sodomie unterstellt. In der Urteilsverkündung des Landgerichts Berlin nach der mündlichen Verhandlung heute Vormittag, wird bestätigt, dass das Gericht der Klage Keleks gegen Kaddor vollumfänglich stattgegeben habe – das heißt, dass Kaddor die vollen Gerichtskosten übernehmen muss. Auf die Urteilsbegründung ist noch zu warten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.“ (…)

Kaddor berief sich in der Verhandlung auf ihre Meinungsfreiheit, der Richter hielt ihr entgegen, dass Zitate stimmen müssten. Das Urteil könnte Folgen für eine große Zahl von Autoren haben, die Kaddors

Ich mag LinkedIn und nutze es gerne. Es gibt nur wenige Social Media Networks, in denen ich in den vergangenen Jahren mit der Zeit sogar aktiver geworden bin. Meistens verhält es sich umgekehrt. Der Reiz des Neuen verfliegt allzu schnell. Obwohl ich bereits seit 2003 auf LinkedIn als Mitglied bin, nutze ich es erst seit einigen Jahren wirklich aktiv.

Entscheidend für meine veränderte Wahrnehmung sind neben den Netzwerkfunktionaliäten die Inhalte, die LinkedIn mir im Newsfeed ausspielt. Natürlich hängen diese sehr stark von denjenigen ab, denen ich auf dieser Plattform folge. Das verhält sich auf LinkedIn nicht anders wie beispielsweise auf Twitter.

LinkedIn hat sich in den vergangenen Jahren erheblich gewandelt. Aus einer international ausgerichteten Karriereplattform ist eine Businessplattform geworden, die sich von Marken auf vielfältige Weise nutzen lässt. Viele Onliner vergleichen LinkedIn mit Xing, weil beide Angebote zumindest anfangs sehr stark als Karriereplattformen wahrgenommen wurden. Dabei wird oftmals ein anderer Vergleich oft ausgespart: der mit

Die halten den Sabbel, weil die auf seiner Seite sind.

Keine Bereicherung, höchstens für Sozialpädagogen und Anwälte, die ohne diese Menschen arbeitslos wären.

Der Typ hat übrigens einen deutschen Asylstatus. So viel zum Thema, alle Ankommenden fliehen vor Terror und Gewalt: „Ein Afghane, dem eine terroristische Messerattacke in Amsterdam (Niederlande) zur Last gelegt wird, hat keine Reue gezeigt. Er würde erneut so handeln, sagte der Mann am Dienstag bei der ersten Sitzung zur Vorbereitung des Prozesses.“

Das hat natürlich alles nichts mit nichts zu tun: „Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wollte der Mann mit seiner Tat auf einen Wettbewerb über islamkritische Karikaturen reagieren…“

Wo sind eigentlich bei solchen Verbrechen jene Muslime, die sich über Blutwurst am Buffet empören?

 

 

Vor Prozess gegen Messerangreifer Terrorist von Amsterdam stach Touristen nieder – und würde es erneut tun

 

 

Ein Afghane, dem eine terroristische Messerattacke in Amsterdam (Niederlande) zur Last gelegt wird, hat keine Reue gezeigt. Er würde erneut so handeln, sagte der Mann am Dienstag bei der ersten Sitzung zur Vorbereitung des Prozesses.

Der Messer-Angriff

Der 19-Jährige mit einem

Germany is broken, dieses Land ist einfach erledigt. :-/

Wozu überhaupt sich die Mühe machen und seine Haare schneiden lassen, wenn man die ja eh versteckt?

Ein Friseurladen bietet Frauen, die Hijab tragen, an, diesen hinter Gardinen die Haare zu schneiden. Könnte ja „Männer“ erregen, die zufällig vorbeilaufen. Wie krank ist bitte unser Land geworden, dass es jetzt schon Angebote dieser Art gibt?! Ich gehe mit der Clique – Mädels und Jungs zusammen – einmal die Woche in die Sauna oder im Sommer an den Strand… – und keinen normalen Menschen juckt das. Angebote dieser Art beleidigen mich als aufgeklärten Menschen!

P.S.: Ich habe den Namen des Friseurs geschwärzt, weil ich mittlerweile eine hohe Reichweite habe und einen Shitstorm bzw. überzogene Reaktionen auf einen kleinen Laden vermeiden will.

 

 

 

 

 

Es reicht doch wohl das wir deutsche Verbrecher haben!

Welches kranke Hirn meint noch Tausende ins Land holen zu müssen!

Manchmal werde ich gefragt, was ich denn gegen Flüchtlinge oder Muslime hätte. Die Antwort: überhaupt nichts! Ich habe nur und ausschließlich etwas gegen jene, die hier Straftaten begehen, den Sozialstaat ausnutzen, unsere Lebensweise verachten und/ oder aus Deutschland einen islamischen Gottesstaat machen wollen.

„Es gibt doch aber auch deutsche Straftäter“,

 

wird einem dann oft entgegnet. Natürlich stimmt das. Doch nur weil es auch deutsche Kriminelle gibt, brauchen wir ja nicht noch weitere aus dem Ausland. Außerdem kann man Deutsche ja schlecht abschieben. Zudem geht aus der PKS eindeutig hervor, dass Asylbewerber um ein Vielfaches krimineller sind als Einheimische, bei Sexualdelikten liegt die Zahl sogar zehnmal höher als die deutscher Straftäter – von den hochproblematischen Frauen- und Weltbildern, die viele Neuankömmlinge mitbringen und die auch viele Muslime haben, die hier sogar geboren sind, ganz zu schweigen.

All das hat mich kritisch werden lassen. Ich möchte hier keine Menschen haben, die herzlich aufgenommen wurden, rundum versorgt

Dafür werden bei Facebook weibliche Nippel zensiert. Männliche nicht.

Frauen fordern gerne Gleichberechtigung und in dieser Beziehung sollte man es auch so handhaben.

Wusstet Ihr eigentlich, dass sich nur Männer wegen Exhibitionismus strafbar machen können? Wenn eine Frau einen Mann nackt belästigt, ist das in den Augen des Gesetzgebers nicht verwerflich, schon gar nicht strafbar.

Ich finde das fast schon… verstörend. Der Grund kann ja nur sein, dass nackte Frauen eher als “erfreulich” betrachtet wird. Das bedeutet aber auch, dass sich eine Frau durch die Nacktheit eines Mannes belästigt fühlen darf (und dann vom Staat geschützt wird), anders herum ein Mann durch die Nacktheit einer Frau nicht. Und so wird er auch nicht vom Staat geschützt.

Ist das nicht in jeder erdenklichen Form (mindestens) ein Anachronismus?

 

Du tötest raubst oder Vergewaltigst irgendwo auf der Welt und wirst gesucht.

Schmeiß dein Pass weg, denk dir einen Namen aus und komm nach Deutschland.

Diesen Beitrag aus dem Jahr 2015 teile ich,
damit man erkennen kann, wie mit falschen Fakten und zweifelhaften Studien versucht wurde, die Flüchtlingskrise als Bereicherung zu verkaufen. Abgesehen davon, dass viele der Ankommenden gar nicht aus Syrien stammen, sondern sich lediglich als Syrer ausgegeben haben und ausgeben, um ihre Bleibeperspektive zu verbessern und von den Sozialleistungen zu profitieren, weiß man mittlerweile, dass nur ein sehr geringer Prozentsatz eine höhere Bildung hat und es sogar viele Analphabeten unter den Flüchtlingen gibt.

Auch die Aussage, unter den Flüchtlingen befänden sich keine Terroristen, da ja alle vor Terror flöhen, war glatt gelogen. Große Teile der Medien und der Politik sind Schuld an der Spaltung der Bevölkerung und daran, dass man ihnen nicht mehr vertraut. Hätte man den Menschen von Anfang an reinen Wein eingeschenkt, gäbe es viele Probleme nicht. Aber vielleicht hat man bei der oben zitierten Studie ja einfach das Komma zwischen der 8 und der

Der Bursche war bereits als streng religiös registriert!

Jeder der auch nur ansatzweise die Terrorideologie unterstützt muss unschädlich gemacht werden.
Und das Morden geht weiter.

 

Gestern hat der vorbestrafte, als Gefährder eingestufte Franco-Marokkaner Cherif Chekatt an drei verschiedenen Orten in der Stadt – darunter einem Weihnachtsmarkt – das Feuer auf Passanten eröffnet und dabei drei Personen getötet. Zwölf weitere wurden verletzt, sechs davon schwer.

Der Moderator Peter Fritz hat den blanken Horror live miterleben müssen und die Situation so geschildert: “Ich stehe neben einem Mann mit zwei Kopfschüssen, wir haben die Wiederbelebung nach 45 Minuten eingestellt.”

Auf den Fahndungsfotos erkennt man deutlich die Zebiba, einen verdunkelten Kreis, auf der Stirn des Verdächtigen. Ein Hinweis auf die Strenggläubigkeit des Mannes, denn die Verhornung entsteht erst durch jahrelanges Niederwerfen auf den Gebetsteppich.

Die, die jetzt wieder so gratismutig vor einer allfälligen “Instrumentalisierung” der Tat warnen und darauf verweisen, dass doch auch Mitglieder anderer Religionen zu solchen Verbrechen fähig sind, möchte ich fragen:

Wisst ihr eigentlich, wie solche Worte (nicht nur bei den Hinterbliebenen!) ankommen?

Mit diesen Verharmlosungen

Der kann doch an der nächsten Islamkonferenz teilnehmen …

Wenn ich gemäßigte Rebellen, oder moderate Rebellen als Bezeichnung für diese widerwärtigen Mörderbanden lese, wird mir einfach nur noch schlecht.

Die Freie Syrische Armee? Sind das nicht die so genannten „moderaten Rebellen“, die die Bundesregierung mit 49 Millionen EUR fördert? Der jetzige Außenminister Maas und andere behaupteten doch immer, die Flüchtlinge aus Syrien würden alle vor Terroristen fliehen…

„Die Bundesanwaltschaft hat am 3. Dezember 2018 vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Stuttgart Anklage gegen den 29-jährigen syrischen Staatsangehörigen Mohamad K. erhoben. Der Angeschuldigte ist hinreichend verdächtig, gemeinsam mit anderen zwei nach dem humanitären Völkerrecht zu schützende Personen grausam und unmenschlich behandelt und damit Kriegsverbrechen begangen zu haben (§ 8 Abs. 1 Nr. 3 VStGB, § 25 Abs. 2, § 53 StGB).

In der nunmehr zugestellten Anklageschrift ist im Wesentlichen folgender Sachverhalt dargelegt: Mohamad K. hielt sich als Angehöriger der “Freien Syrischen Armee (FSA)” zwischen Januar 2012 und Januar 2013 zusammen mit Mitkämpfern in der Provinz Idlib in Syrien auf. In diesem Zeitraum hielten sie zu nicht näher bestimmbaren Zeitpunkten zwei Angehörige irregulärer Truppen gefangen, die aufseiten

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes

Ich möchte dich auf dem laufenden halten, also melde dich an :)