Was ich schon immer mal sagen wollte!

oder "My daily rant :)"

Du tötest raubst oder Vergewaltigst irgendwo auf der Welt und wirst gesucht.

Schmeiß dein Pass weg, denk dir einen Namen aus und komm nach Deutschland.

Diesen Beitrag aus dem Jahr 2015 teile ich,
damit man erkennen kann, wie mit falschen Fakten und zweifelhaften Studien versucht wurde, die Flüchtlingskrise als Bereicherung zu verkaufen. Abgesehen davon, dass viele der Ankommenden gar nicht aus Syrien stammen, sondern sich lediglich als Syrer ausgegeben haben und ausgeben, um ihre Bleibeperspektive zu verbessern und von den Sozialleistungen zu profitieren, weiß man mittlerweile, dass nur ein sehr geringer Prozentsatz eine höhere Bildung hat und es sogar viele Analphabeten unter den Flüchtlingen gibt.

Auch die Aussage, unter den Flüchtlingen befänden sich keine Terroristen, da ja alle vor Terror flöhen, war glatt gelogen. Große Teile der Medien und der Politik sind Schuld an der Spaltung der Bevölkerung und daran, dass man ihnen nicht mehr vertraut. Hätte man den Menschen von Anfang an reinen Wein eingeschenkt, gäbe es viele Probleme nicht. Aber vielleicht hat man bei der oben zitierten Studie ja einfach das Komma zwischen der 8 und der 6 vergessen, dann dürfte die Zahl in etwa hinkommen…

 

Oberschul- oder Universitätsabschluss

UN-Studie: 86 Prozent der syrischen Flüchtlinge sind hochgebildet

 

Eine Studie des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR liefert neuen Stoff für die Debatte um den Bildungsstand von Asylbewerbern. Den Angaben zufolge sollen 86 Prozent der Flüchtlinge über einen Oberschul- oder Universitätsabschluss verfügen.

 

 

Viele syrische Flüchtlinge sind hochgebildet. Das geht aus einer Studie des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR hervor. Das UNHCR hatte dafür 1200 Asylsuchende befragt.

Das Ergebnis: 86 Prozent von ihnen haben einen Oberschul- oder Universitätsabschluss. Die größten Gruppen stellen Studenten und Fachkräfte, darunter Lehrer, Rechtsanwälte, Ärzte, Bäcker, Designer, Friseure und IT-Fachleute.

Weitere Erkenntnis der Studie: Gut 62 Prozent der Flüchtlinge stammen aus den größten syrischen Städten Damaskus und Aleppo.

 

86% der syrischen Flüchtlinge seien hochgebildet. Na, da wird Mutti aber jubeln, hat sie doch die richtigen Gäste eingeladen.

Leider entspricht das nicht der Realität. Da hat wohl jemand die Zahlen verwechselt. Wenn 14% hochgebildet sind, dann wäre das viel, oder es wurden genau die 1200 befragt, die englisch sprechen konnten. 0,12% wären das bei 1 Mio. Das könnte dann stimmen.

 

 

 

 

Leave comments

Your email address will not be published.*



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top

News von mir? :)