Was ich schon immer mal sagen wollte!

oder "My daily rant :)"

Ich finde Straches Aussagen so oder so schwierig; das muss man nicht verharmlosen.

Es reicht sie so zu nehmen wie sie sind; gut, dass er zurückgereten ist. Die Methode, wie er zur Strecke gebracht wurde, war illegal.

 

Strache ist erledigt, spielt keine Rolle mehr. Wer auf solche windigen Tricks hereinfällt und sich so bloßstellt, hat in der Regierung nichts zu suchen. Auf einem anderen Blatt stehen die Methoden, mit denen hier gearbeitet wurde. Mit Recherche hat das noch weniger zu tun als das, was wir von der Relotius-Gieselmann-Presse auch so schon gewöhnt sind. Es handelt sich bei dieser Inszenierung um eine Straftat, deren Aufklärung höchstwahrscheinlich einen Skandal zutage fördert, angesichts dessen Strache bald vergessen sein wird.

Der Fingerzeig nach Rußland ist der übliche mediale Reflex, wenn irgend eine Schuld zu verteilen ist. Moskau kommt jedoch als Schuldiger schon mangels Motiv nicht infrage. Auch das MfS bediente sich der Methode, Zeitgenossen, die unerwünscht waren, gezielt zu kompromittieren. Womit wir der Sache schon näher kommen.

In der Bundesrepublik der FdJ-Sekretärinnen Merkel und Göring-Eckardt und deren Sellschaften wie der von der ehemaligen Mitarbeiterin des MfS geleiteten AA-Stiftung werden schon seit einiger Zeit Bürgerinnen und Bürger gezielt diskreditiert, das ganze System Merkel steht und fällt inzwischen mit der Einschwörung auf das Feindbild, mehr hat die abgewirtschaftete Szene nicht zu bieten. Tatsächlich sind es die deutschen systemrelevanten Medien, die das nach verschiedenen Seiten anrüchige Video bzw. Teile des Inhalts lanciert haben, und offenbar ist mindestens ein prominenter (wenn auch zu unrecht) Mitarbeiter der staatlichen Medien in die Sache verwickelt. Insgesamt ist davon auszugehen, daß die Verantwortlichen dieser Inszenierung in der Bundesrepublik zu suchen sind. Die Intention ist die Destabilisierung der österreichischen Regierung, die sich aus Berlin nicht gängeln läßt.

Die diplomatischen Folgen sind noch nicht abzusehen, doch ist zu befürchten, daß das deutsch österreichische Verhältnis erheblich belastet wird. Insbesondere die Verwicklung des öffentlich rechtlichen Provokateurs Böhmermann, der kürzlich die gesamte österreichische Nation beleidigte und jetzt mit juristischen Konsequenzen rechnen muß, könnte die ganze schäbige Aktion zu einem gewaltigen Rohrkrepierer werden lassen. Jedenfalls verdient die Presse des Nachbarlandes in den kommenden Tagen und Wochen besondere Aufmerksamkeit.

Sehen Sie hier die von der Nachrichtenagentur AP bearbeiteten Ausschnitte. -> strache.strategie.wie.russische.geheimdienst.perfektionierte

 

 

 

 

 

Leave comments

Your email address will not be published.*



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top

News von mir? :)