Was ich schon immer mal sagen wollte!

oder "My daily rant :)"

Schrecklich, aber auch wirklich sehr naiv von der Frau.

Genau das kommt dabei heraus, wenn die Menschen verdrängen, schön reden und gutmenschlich relativieren.

"Die Gruppen-Vergewaltigung von Haltern schockiert NRW. In der Nacht von Freitag auf Samstag musste eine Frau (40) „schwerwiegende sexuelle Handlungen“ über sich ergehen lassen, so die Polizei.

Nun gibt es neue Erkenntnisse zu dem schweren Fall: Die Vergewaltigung fand in einer Asylunterkunft in Haltern statt. Das bestätigte die Polizei am Mittwochmorgen gegenüber DER WESTEN.

Die 40-Jährige hatte zunächst in einer Kneipe auf der Lippstraße in der Halterner Innenstadt von einem dunkelhäutigen Mann kennengelernt. Sie folgte ihm in das Asylbewerberheim auf der Schmeddingstraße am Rand der City. Dort angekommen wurde sie von mehreren Männern bedrängt. Sie musste schwerwiegende sexuelle Handlungen über sich ergehen lassen. Wie viele Männer an der Tat beteiligt waren, ist nicht klar."

 

Gruppen-Vergewaltigung in Haltern: Frau (40) wurde in Asylunterkunft misshandelt

 

In dieser Asylunterkunft gab es eine Gruppen-Vergewaltigung.

 

Haltern am See. Die Gruppen-Vergewaltigung von Haltern schockiert NRW. In der Nacht von Freitag auf Samstag musste eine Frau (40) „schwerwiegende sexuelle Handlungen“ über sich ergehen lassen, so die Polizei.

Nun gibt es neue Erkenntnisse zu dem schweren Fall: Die Vergewaltigung fand in einer Asylunterkunft in Haltern statt. Das bestätigte die Polizei am Mittwochmorgen gegenüber DER WESTEN.

 

Was genau ist passiert?

 

Die 40-Jährige hatte zunächst in einer Kneipe auf der Lippstraße in der Halterner Innenstadt einen dunkelhäutigen Mann kennengelernt.

Sie folgte ihm in das Asylbewerberheim auf der Schmeddingstraße am Rand der City. Dort angekommen wurde sie von mehreren Männern bedrängt.

Sie musste schwerwiegende sexuelle Handlungen über sich ergehen lassen. Wie viele Männer an der Tat beteiligt waren, ist nicht klar.

 

Erste Festnahme eines mutmaßlichen Täters

 

Ein erster mutmaßlicher Mittäter, ein 22-jähriger Mann aus Haltern am See, konnte bereits festgenommen werden. Auf den öffentlichen Aufruf der Polizei meldeten sich weitere Zeugen.

Mindestens einer von ihnen konnte Angaben zur „Kennenlern-Situation“ in der Gaststätte machen. Das Kriminalkommissariat erhofft sich dadurch nun eine Beschreibung des Haupttäters.

 

Polizei sucht weiter Zeugen

 

Die Polizei sucht weiter nach den Tätern und Hinweisen zum Übergriff. Hast du in der Nacht von Freitag auf Samstag etwas Verdächtiges beobachtet? Dann melde dich beim Fachkommissariat! Telefon: 0800 / 2361 111.

 

 

 

 

 

 

Leave comments

Your email address will not be published.*



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top

News von mir? :)