Tag: ABGESANG

Posts related to ABGESANG

Religionen sind einfach nicht mehr zeitgemäß und machen nur noch Probleme.

Sie wurden erfunden, um das Unerklärliche zu erklären. Weil es die Menschen damals nicht wussten.

„Frauen, die ihre Männer verlassen, müssen getötet werden.“ Ausschnitt aus der Reportage „Das Mädchen und der Flüchtling“. Ich versuche, es ganz sachlich zu beschreiben: wenn junge Männer, die mit diesen Moral- und Wertvorstellungen sozialisiert wurden, in ein Land wie Deutschland kommen – in ein Land, in dem Frauen selbstbestimmt, emanzipiert und gleichberechtigt leben, in dem es keine Geschlechter-Apartheid, keinen Verschleierungs-Zwang und keinen Jungfrauen-Wahn gibt -, dann führt das fast zwangsläufig zu Problemen.

Diese jungen Männer werden nicht nur einen Kulturschock bekommen, wenn sie auf einmal im Stadtpark Frauen in Bikinis sehen oder sich küssende Paare in der Innenstadt, sondern sie werden unsere Lebensweise auch zutiefst verachten, sich in die bereits existierenden Gegengesellschaften aus radikalen Moscheen und Kulturvereinen zurückziehen und dort in ihren radikalen Einstellungen bestätigt werden.

Es wird sich eine explosive Mischung aus sexueller Frustration, Überlegenheitsgefühl aufgrund der eigenen Religion sowie Verachtung gegenüber der Mehrheitsgesellschaft entwickeln, die dann im schlimm [...]

Wenn man über das hier nachdenkt, bleibt eine tiefe Betroffenheit zurück.

Leider keine Hoffnung, dass die politische Landschaft in Deutschland daran etwas ändert.

 

Der Mord an der 14-jährigen Susanna tut aus mehreren Gründen besonders weh: erstens ist es für mich unvorstellbar und zeugt von unmenschlicher Brutalität, dass das Mädchen sechs Stunden lang von ihrem Mörder gequält wurde. Was für einen Hass und was für ein abartiges Frauenbild steckt bitte dahinter?! Auch wenn ich mich sonst zurückhalte, kann ich gerade nicht anders: ja, ich hasse den Täter! Zweitens ist es für mich unvorstellbar, dass scheinbar die ganze Sippe den Killer Ali Basher gedeckt hat, anstatt ihn unter Druck zu setzen, sich zu stellen.

Drittens offenbart der Fall das ganze Staatsversagen: ich hab [...]

Ich kann den Piloten verstehen und hoffe er wird dafür nicht bestraft.

Die richtige Strafe: Nie wieder für Air Berlin auf der Langstrecke fliegen dürfen :D

Ein Pilot von Air Berlin landete einen Airbus A330 aus Miami kommend zum letzten Mal auf dem Flughafen Düsseldorf und drehte vorher eine spektakuläre Ehrenrunde über den Flughafen, indem er das Flugzeug durchstartete – ein Mannöver, das nicht nur ständig am Simulator trainiert wird, sondern das auch Praxis bei Crosswind-Landungen oder Testflügen und vollkommen ungefährlich ist. Zudem wurde es den Passagieren angekündigt und war mit dem Tower abgesprochen. Kabinen-Besatzung, Passagiere und Kollegen feierten die Crew. Nur einige Bürokraten ist mal wieder nicht zum Lachen: die Besatzung wurde vom Dienst suspendiert. Typisch spaßbefreite deutsche Überkorrektheit und einfach nur peinlich!

 

Aufsehenerregendes Flugmanöver
Air-Berlin-Pilot ist vom Dienst suspendiert worden

 

 

  • Mit seinem Flugmanöver hatte ein Air-Berlin-Pilot für Aufsehen gesorgt
  • Nun werden die Konsequenzen gezogen
  • Der Mann wurde suspendiert

 

 

Düsseldorf. 

Die Selbstzersetzung beginnt schneller als erhofft.

Dieses Fiasko mit Dummheit abzutun, ist also gefährlicher als die Tatsache als solches.

Dieser Entscheidung von Dr. Frauke Petry zolle ich Respekt:

"In einer Partei, die seit fast einem Jahr die realpolitischen Vertreter zunehmend marginalisiert, in der gemäßigte Mitglieder auf allen Ebenen diskreditiert werden, droht das einst kraftvolle politische Programm unter die Räder zu geraten. Die stille Abwanderung von seriösen Mitgliedern aus allen Parteigliederungen ist dafür ein schmerzliches Zeichen.

Da ich diesen Exodus an politischem Know-How und Personal aus meiner Position heraus nicht mehr aufhalten kann, habe ich mich nach langem Ringen entschlossen, der neu zu bildenden AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag NICHT anzugehören. Stattdessen werde ich als Einzelabgeordnete einer vernünftigen konservativen Politik Gesicht und Stimme verleihen."

Gleichwohl distanziere ich mich von ihr wegen dieses Satzes:

"Denn weiterhin stellen die Parteien, die seit mehreren Legislaturperioden für rechtsfreie Räume mitten in Deutschland, für illegale Einwanderung, für einen währungspolitischen Offenbarungseid in Europa, für ideologische Experimente à la Energiewende oder „Ehe für alle&ldqu [...]

Diesmal – so hoffe ich – spaltet sich die AfD wirklich.

Und das ist gut so, dass die sich so schnell zerlegen! Jedenfalls sollten wir alles dafür tun.
Frauke Petry wird nicht Teil der AfD Fraktion im Bundestag sein. Das Zerlegen der Partei geht munter weiter.

 

 

 

 

 

 

Wer daran noch glaubt, der ist selber schuld…

Hoffentlich lassen sich das ganz viele vor der Wahl nochmal durch den Kopf gehen.

Glaubt eigentlich irgendjemand ernsthaft noch außer Katrin Göring-Eckhardt und Margot Käßmann, durch den Import von vornehmlich jungen Männern aus den frauenfeindlichsten, patriarchalischsten und gewalttätigsten Regionen der Erde würde sich unsere Gesellschaft irgendwie zum Positiven verändern, wo noch nicht einmal die Integration der meisten türkischen Gastarbeiter-Familien geklappt hat? Es wird unweigerlich einen Punkt geben, an dem eine Transformation der sozialen und politischen Strukturen beginnt: das Frauenbild wird sich zum Negativen verändern, die Migranten werden politisches Mitspracherecht fordern, und die Spannungen innerhalb der Gesellschaft werden unweigerlich zunehmen – gerade weil die Werte- und Moralvorstellungen so unterschiedlich sind. Ich kann über so viel Naivität, Weltfremdheit und moralische Überheblichkeit nur mit dem Kopf schütteln.

 

Die linken, progressiven Sozialingenieure arbeiten längst an einem radikal erweiterten Integrationsbegriff inkl. neuer Normen für uns schon länger hier Lebende, denn anders kann massenhafte Integration der Staatsgäste nicht gelingen; wir sollen ihnen ent [...]

Der Islam soll hier etabliert und stark gemacht werden.

Es glaub einem keiner oder es ist ihnen immer egal...
BUNDESMINISTERIUM UNTERSTÜTZT MULLAHS!

Das Bundesfamilienministerium fördert den Al-Mustafas-Workshop, der vom Dachverband der schiitischen Gemeinden in Deutschland IGS e.V. organisiert wird. Zwar findet der dreitägige Workshop in Zusammenarbeit mit dem "Präventionsnetzwerk gegen religiös begründeten Extremismus" statt, die Organisatoren sind jedoch Mullahs, die ihre Weisungen direkt aus Teheran bekommen. Im Iran herrscht für Frauen Verschleierungszwang und strenge Geschlechter-Apartheid. Zudem fördert das Regime die Hisbollah im Libanon, die Israel von der Landkarte tilgen will. Ich kann die Unterstützung des Bundesministeriums in keinster Weise nachvollziehen. Warum hält man sich aus solchen Dingen nicht schlicht raus und fördert Mullahs, die komplett andere Wert- und Moralvorstellungen haben? Warum unterstützen wir nicht die Frauen von "My Stealthy Freedom", die im Iran unter Lebensgefahr für ihr Recht auf offenes Haar, Gleichberechtigung und sexuelle Selbstbestimmung kämpfen? Ich kann das nicht verstehen…

 

Wir sollten wieder mehr über Religion lachen.

Ich habe eigentlich nie damit aufgehört, andere schon. Es ist ja auch gefährlicher geworden.

Vor 59 Jahren lachten äpyptische Männer zusammen mit dem Präsidenten noch über das Kopftuch… Mittlerweile trägt es dort fast jede Frau.

 

 

 

 

Bin so ohnmächtig und wütend, wenn ich so etwas lese. Wie feige muss man sein?! Was ich mit den Tätern am liebsten machen würde, kann ich hier eh nicht schreiben. Der Frau kann man nur wünschen, dass sie möglichst bald wieder glücklich sein kann, auch wenn Opfer meist ein Leben lang darunter leiden. #einmaldabeiseinwennsowaspassiert

 

Männer fragten sie nach Zigarette: 18-Jährige in Keller gedrängt und vergewaltigt

 

Wir sollten uns organisieren und in allen Großstädten auf die Straße gehen

Wir leben im Jetzt und jetzt haben wir diese Freiheiten!

Es gibt manchmal Situationen im Leben, in denen man sehr glücklich ist und einen dann die Angst überkommt, dieses Glück irgendwann zu verlieren. So erging es mir vor ein paar Tagen. Es war ein schöner Sommertag, als ich mit zwei Freundinnen Schwimmen war. Sonne und Sonnencreme auf der Haut, lachen, Sommer. Wir lagen mit einem Glas Weißwein in der Sonne, die beiden haben zum Baden und Sonnen ihre Bikinioberteile ausgezogen, und wir haben uns an dem Nachmittag superfrei und glücklich fühlt. Ich habe mich auf einmal wieder dabei ertappt, dass ich Angst bekam.

Ich musste daran denken, was uns in einem Scharia-Staat passieren würde. Bereits 1997 habe ich meine Facharbeit am Gymnasium zum Thema "Scharia und Jihad" geschrieben. Und ja, wir bekämen nach der Scharia für unser Verhalten mindestens 100 Peitschenhiebe, vermutlich sogar die Todesstrafe. Das Ganze ist nicht mal eine radikale Auslegung, sondern geltendes islamisches Recht, das so im Koran steht, der als

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes