Tag: AfD

Posts related to AfD

Gewaltverherrlichende und drogenverherrlichende Musik als Zeichen gegen rechte Gewalt

Ist es etwa ein Wunder, dass als Reaktion auf die jahrelange Radikalisierung der Rechten sich jetzt auch die Linke radikalisiert?

Die politische Linke, die ich bisher immer für die “anständigere” Seite gehalten habe, wird langsam irre. Eine polit-ideologische Kernschmelze. Man hält all die Widersprüche zum eigenen Weltbild nicht mehr aus und fängt an, sich eine eigene Realität aufzubauen und nutzt dazu ganz ungeniert den ÖRR, Staatsämter, öffentliche Mittel…:

Der Bundespräsident wirbt für eine linksradikale Band, die Gewalt gegen Polizisten verherrlicht. Die Tagesschau hat Hitler-Hooligans in die AfD-Demo geschnitten. Die sächsische Generalstaatsanwaltschaft und führende Journalisten sagen mittlerweile, dass es keine Hetzjagden gab. Kurz bevor die AfD in manchen Bundesländern stärkste Kraft wird, soll sie plötzlich vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Auf dem vom Bundespräsidenten beworbenen #Wirsindmehr Konzert singt die Band K.I.Z. “Ich ramm’ die Messerklinge in die Journalisten-Fresse” (Man stelle sich die Reaktionen vor, hätte das jemand auf einer AfD-Demo gesungen):

“Ich mach Mousse aus deiner Fresse
Boom verrecke
Wenn ich den Polenböller in deine Kapuze stecke
Die halbe Schule war quersc [...]

Es ist schwierig, einen Menschen dazu zu bringen, etwas zu verstehen…

...wenn sein Gehalt davon abhängt, dass er es nicht versteht.
Berichterstattung wie zum Ende der DDR Ära

 

Schwerpunkt der medialen Berichterstattung in Sachen #Chemnitz, wo auf dem dortigen Stadtfest ein Familienvater von einem Iraker und einem Syrer mit mehreren Messerstichen getötet und zwei weitere Männer verletzt wurden, ist nicht die Tat selber, sondern in diesem Zusammenhang auftretender #Rechtsextremismus. Dass es diesen gibt, steht außer Frage, und das ist selbstverständlich auch aufs Schärfste zu verurteilen. So hatte beispielsweise eine rechte Gruppierung zu Protesten aufgerufen.

Doch versuchen wir mal, das Ganze unaufgeregt einzuordnen: Ein Schwerpunkt der Berichterstattung war, dass es regelrechte Hetzjagden auf Migranten gegeben habe. Gab es diese wirklich, und wenn ja, gab es sie in einem solchen Umfang, der Sonderberichte rechtfertigt, die die Bluttat selbst in den Schatten stellen?

Aus einem Augenzeugenbericht der „Freien Presse Chemnitz“ (siehe Screenshot) geht hervor, dass es vereinzelt wohl tatsächlich zu Verfolgungen durch einzelne Faschos gekommen sei, doch zum Glück gelang es in keinem Fall, die Opfer einzuholen. Ein

Musste mich gestern überwinden, das Interview mit Söder bei Slomka bis ans Ende zu schauen.

Ich wünsche der CSU eine Koalition mit den Grünen. Von ganzem Herzen.

Ich halte die CSU für die unverantwortlichste, egozentrischste und deswegen für mich persönlich widerlichste (i.S.v. absolut unsympathisch) Partei, die ich je in Deutschland erlebt habe. Schlimmer noch als die AfD, denn die kommt wenigstens nicht so scheinheilig daher.

Warum? Dieser Artikel hier bringt den Grund für die Krise in Berlin sehr gut auf den Punkt: Die Stimmung. Es gibt keine Fakten, die diese von der CSU so heftig geforderten Ausweisungen an der Grenze so dringlich machen würden. Es ist nur die Stimmung, die in Deutschland kippt. Da hat die CSU zu Recht Respekt vor.

Nur: Daran hat die CSU einen ganz, ganz maßgeblichen Anteil. Sie hat nicht dabei unterstützt, die AfD mit ihren rechten Parolen zu isolieren, sie hat die rechten Parolen der AfD legitimiert und bestätigt, indem sie die AfD teilweise noch rechts überholt hat. Und das über Jahre!

Sie haben über Jahre Angst gemacht, übertrieben, eine harte Gangart gefordert. Die rechte Stimmung ist

Ich bin kein Fan von Frau Roth, aber in diesem Fall…

... muss ich sagen hat die gute zu 100% richtig gehandelt!

 

Persönliche Erklärung zur inszenierten „Schweigeminute“ der AfD im Deutschen Bundestag

 

Der Mord an der 14-jährigen Susanna Feldmann ist ein abscheuliches Verbrechen, das mich mit tiefer Trauer erfüllt. Der Familie und den Angehörigen möchte ich auch an dieser Stelle meine ehrliche und aufrichtige Anteilnahme aussprechen.

Zugleich sehe ich mich veranlasst, einige Dinge klarzustellen, die gezielt verfälscht wurden. Am vergangenen Freitag hat die AfD-Fraktion versucht, eine „Schweigeminute“ im Deutschen Bundestag zu erwirken. Als amtierende Präsidentin der Sitzung habe ich entschieden, diesen Versuch zu unterbinden. Ich kann nachvollziehen, dass dieses Vorgehen vielen Menschen auf den ersten Blick unverständlich er [...]

Die Selbstzersetzung beginnt schneller als erhofft.

Dieses Fiasko mit Dummheit abzutun, ist also gefährlicher als die Tatsache als solches.

Dieser Entscheidung von Dr. Frauke Petry zolle ich Respekt:

"In einer Partei, die seit fast einem Jahr die realpolitischen Vertreter zunehmend marginalisiert, in der gemäßigte Mitglieder auf allen Ebenen diskreditiert werden, droht das einst kraftvolle politische Programm unter die Räder zu geraten. Die stille Abwanderung von seriösen Mitgliedern aus allen Parteigliederungen ist dafür ein schmerzliches Zeichen.

Da ich diesen Exodus an politischem Know-How und Personal aus meiner Position heraus nicht mehr aufhalten kann, habe ich mich nach langem Ringen entschlossen, der neu zu bildenden AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag NICHT anzugehören. Stattdessen werde ich als Einzelabgeordnete einer vernünftigen konservativen Politik Gesicht und Stimme verleihen."

Gleichwohl distanziere ich mich von ihr wegen dieses Satzes:

"Denn weiterhin stellen die Parteien, die seit mehreren Legislaturperioden für rechtsfreie Räume mitten in Deutschland, für illegale Einwanderung, für einen währungspolitischen Offenbarungseid in Europa, für ideologische Experimente à la Energiewende oder „Ehe für alle&ldqu [...]

Diesmal – so hoffe ich – spaltet sich die AfD wirklich.

Und das ist gut so, dass die sich so schnell zerlegen! Jedenfalls sollten wir alles dafür tun.
Frauke Petry wird nicht Teil der AfD Fraktion im Bundestag sein. Das Zerlegen der Partei geht munter weiter.

 

 

 

 

 

 

Diese “Äußerung” kann Gauland ja gerne mal auf dem Roten Platz oder in Warschau loslassen!

Unfassbar, mir fehlen die Worte! Es ist widerlich und ekelhaft!

Unterirdisch wäre noch ein Kompliment. Die AfD lässt in ihrem Bemühen auch die letzten verwirrten Rechtsableger der Gesellschaft zu erreichen wirklich nichts unversucht. Man beachte das braune Sakko!

 

GAULAND FORDERT SCHLUSSSTRICH UNTER NAZI-ZEIT
„Stolz sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen“

 

 

AfD-Spitzenkandidat Gauland fordert eine Neubewertung der Taten deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen. Deutsche hätten das Recht, auf deren Leistungen stolz zu sein. Die NS-Zeit beträfe die heutige Identität nicht mehr.

AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat einen Schlussstrich unter die Nazi-Vergangenheit gefordert. In einer bislang wenig beachteten Rede vor Anhängern sagte Gauland am 2. September bei einem "Kyffhäuser-Treffen" der AfD in Thüringen, kein anderes Volk habe „so deutlich mit einer falschen Vergangenheit aufgeräumt wie das deutsche“. Mit Blick auf die NS-Zeit von 1933 bis 1945 fügte Gauland hinzu: „Man muss uns diese zwölf Jahre nicht mehr vorhalten. Sie betreffen unsere Identität heute

Nächster Skandal um Alice Weidel

Ist dies das endgültige Aus für die AfD?

Bislang konnte die AfD alle Rückschläge mühelos wegstecken, ging sogar jeweils gestärkt daraus hervor. Aber dieser neuerliche Skandal, der alles bisher Dagewesene weit in den Schatten stellt, könnte der Alternative für Deutschland definitiv den Todesstoß versetzen.

 

 

Wird die AfD das überleben?

Alice Weidel scheint nunmehr die Nase gestrichen voll zu haben. Als sie auf ihre Tat angesprochen wurde, meinte sie sichtlich gener [...]

Und wenn es nur ein einziger Nazi wäre wäre es einer zu viel!

Man sollte an der Intelligenz dieser Wähler zweifeln. Eine Alternative stellt diese Partei nicht da!

Wenn die AfD tatsächlich in den Bundestag einzieht, dann hat sie entsprechend viele Wählerstimmen gewinnen können. Dann müssen sich die Politiker der anderen Parteien fragen lassen, warum sie die AfD-Wähler nicht überzeugen konnten, eine andere Partei zu wählen. Immer nur gegen eine Partei zu wettern anstatt eigene Programme glaubhaft/realisierbar darzustellen, zeugt nicht von politischer Professionalität.

 

 

Naja es ist ja nicht das erstmal in der Geschichte, dass dumme Menschen dumme Menschen wählen und dann die Anz [...]

Es geht nicht um Idiotismus oder um Beleidigung, es geht um Rassismus.

Wo bleibt der Anstand, wo die Kultur? Pöbeln gehört jedenfalls nicht zu unserer Leitkultur!

Und genau das finde ich gerade so kacke in unserem Land: Erol Özkaraca ist ein Demokrat, wie er im Buche steht, wurde vom politisch-korrekten Mainstream beschimpft und diffamiert, weil er den Einfluss der Islamverbände kritisiert. Jetzt äußert er sich einmal kritisch zur AfD und wird ebenfalls beleidigt und diffamiert. Die Debattenkultur in diesem Land ist im A****, und wir sollten schleunigst zusehen, dass sich das ändert: auf allen Seiten! Menschen wie Erol sind die Mitte. Und selbst wenn man mal anderer Meinung ist: das ist Demokratie!

 

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes