Tag: Asyl

Posts related to Asyl

Die Perspektivlosigkeit macht einen Menschen einfach kaputt!

Die meisten erwarten von Flüchtlingen vorbildliches Verhalten und das unter den schwersten Umständen überhaupt.

Der abgeschobene Afghane, die Nr. 69, der, der sich in Kabul erhängt hat, sei genau der Typ Flüchtling gewesen, der auch abgeschoben gehörte, hieß es. “Drogensüchtig” sei er gewesen und “Straftäter”, hieß es.

Dieser Artikel hier zeichnet ein etwas anderes, ein differenzierteres Bild. Wenn leider auch hinter einer Paywall. Aber ich fasse es gerne zusammen.

Mit 16 ist Mahmodi aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Taliban hätten seinen Bruder schon entführt gehabt, er hatte auch Angst davor, sagte er. Niemand weiß, ob das auch stimmt. Und vielleicht war sein Leben auch gar nicht in unmittelbarer Gefahr. Wahrscheinlich wollte er als 16-jähriger nur ein besseres Leben, eines mit Perspektive.

Und deswegen hat er sich nach Deutschland aufgemacht, um aus seinen Leben etwas zu machen. Das ist genau das, was viele heute “Wirtschaftsflüchtling” nennen. Für mich hört es sich vor allem danach an, dass er eine Perspektive wollte. Genau das, was schon in unzähligen Filmen heroisiert wurde: In

Und der deutsche Michel finanziert solche Faschisten!

Für den halbwegs intelligentem Menschen nicht nachvollziehbar!

Ich finde unerträglich, dass solche Typen in Deutschland leben, obwohl ihr Asylantrag längst abgelehnt wurde. Dieser Islamist hat hier zehn (!) Kinder, die er ab dem dritten Lebensjahr ebenfalls indoktrinierte. Sein ältester Sohn radikalisiert nun ebenfalls als Prediger die Gegengesellschaft in Deutschland. Unsere Politik lässt all das zu, und Kritiker dieses Wahnsinns werden in die rechte Ecke gestellt.

 

Auch der in Ägypten geborene und in Minden wohnhafte Hassprediger Usama Saddiq Ali Ayub lebt seit den 90ern in Deutschland, obwohl sein Asylantrag abgelehnt wurde. In Ägypten wurde er wegen Mordes verurteilt und war dort führendes Mitglied der Terrororganisation “Al Jihad” einer Vorläufer-Organisation von al Qaeda. Er hat mindestens 8 Kinder und hetzt gegen Juden und Christen. Das BKA schätzt ihn als gefährlich ein.

“Nachrichtendienstlichen und polizeilichen Erkenntnissen zufolge habe der Kläger als Imam einer Moschee in Münster und der Islamischen Gemeinschaft in Minden das radikale Gedankengut des “Jihad”, also des “heiligen Kriegs gegen die westliche

Unfassbar, wie das tumbe Wahlvolk Verkaspert wird von diesen Kaspern!

Und da man ja die Linken nicht wählen darf - wen wählt man dann wohl, um seinen Protest auszudrücken?

Macht Spaß, das zu sehen. Der Beitrag von gesten Abend. Eigentlich möchte man “SSS” (Seehofer, Söder, Scheuer) als Schildbürger bezeichnen, als Schelme, die allen einen Streich spielen wollen. Wollen sie aber nicht. Sie meinen das ernst. Und niemand versteht es.

 

 

 

Grenzen dicht in Bayern – Seehofers Pläne und die Wirklichkeit vor Ort

Recht und Ordnung müssen an bayerischen Grenzen wiederhergestellt werden! Mit diesem Schlachtruf beherrscht die CSU seit Wochen die innenpolitische Debatte. Doch wie sieht die Wirklichkeit an der bayerisch-österreichischen Grenze tatsächlich aus? Und was haben die geplanten Transitzentren mit der Realität vor Ort zu tun? MONITOR-Reporter waren in der Grenzregion unterwegs – auf beiden Seiten der Grenze. Sie zeigen, wie wenig die Forderungen der CSU und die aktuelle politische Debatte mit der Wirklichkeit zu tun haben.

 

 

 

 

Ich halte auch die rationale (bewusste) Entscheidung fürs Irrationale problematisch.

Ja, "problematisch" ist sie. Das nennt sich aber "Freiheit". -> :)

Ich habe noch einmal zwei Fragen, die ich sehr gerne mit Euch diskutieren möchte – und dass 100% sachlich, ohne Ideologien, ohne Emotionen oder Polemik, einfach nur ganz kühl und rational. Das geht doch, oder? 🙂

Die 1. Frage ist: Ist die CSU eine rechtspopulistische, vielleicht sogar rechtsradikale Partei?

Und die 2. Frage: Was würde daraus für denjenigen folgen, der die CSU wählt oder wählen will?

Und dazu ein paar Definitionen:

“Rechts” ist an sich absolut nichts schlimmes. Das ist nur einer Verortung im politischen Spektrum und hat zunächst mal noch gar nichts mit “Nazi” zu tun. Es bedeutet einen Fokus auf bestimmte Werte, wie “Recht und Ordnung”, “Kontrolle”, “das Nationale” , “Tradition” usw. Typisch ist nach Meinung aller Experten auch eine sehr “kritische” Haltung Ausländern und insbesondere dem Islam gegenüber. Also demnach dürfte 100% Einigkeit darüber bestehen, dass die CSU eindeutig “rechts” ist. Soweit sind wir sicher zusammen, oder?

“Rechtspopulistisch” ist

Die Vorstellung, dass alle Flüchtlinge “arm” sind, ist völliger Käse.

Ich weiß nicht, woher das kommt, vielleicht aus so einer alten Kolonie-Mentalität, wonach diese Länder alle total rückständig sind?

Und ich würde gerne noch etwas mit Euch teilen. Nämlich zu diesem unsäglichen Wort “Asyltourismus”, mit dem Söder agitiert und das jetzt bedauerlicherweise auch Julia Klöckner von der CDU übernommen hat.

Der richtige Fachbegriff wäre “Freie Wahl des Asyllandes” oder auch “Freie Wahl des Zufluchtortes”. Die Frage ist: Warum wird der Begriff nicht verwendet. Warum weiß kaum jemand, dass das damit gemeint ist?

Indem man das Phänomen so benennen würde, würde auch deutlich, worumes geht und worum es nicht geht. Es geht *nicht* darum, dass die Flüchtlinge ja so gerne mal den Kölner Dom sehen würden oder das Freizeitangebot des Münchner Umlandes kennenlernen möchten – so wie es “Tourismus” impliziert.

Es geht darum, dass es gute sachliche Gründe gibt, warum ein Flüchtender besser in dem einen als dem anderen Land aufgehoben ist. Zum Beispiel weil seine Familie schon in dem anderen Land ist. Oder einfach nur, weil er schon eine Sprache sehr gut spricht. Oder

Aber sonst geht es euch noch gut, von was träumt ihr nachts?

Fragt euch lieber wer diese Leute bezahlt hat um so eine scheiße vor laufender Kamera zu erzählen.

Wer solche ‘Berichte’ ohne Weiteres glaubt und es dann auch noch den Menschen anlastet, die es am wenigsten zu verschulden haben, haben das Problem nicht verstanden. Und dann primitiv und naiv in den Raum werfen. Aber einseitige und subjektive ‘Berichterstattung’ ist ja nichts Neues.

PS: Die Menschen in dem Video haben gehört und geglaubt. Ich mag mal freundlich drauf hinweisen, dass die meisten Kommentatoren es hier nicht anders praktizieren. Vielleicht lassen wir uns mal wieder weniger erzählen und bilden uns mal wieder mehr unsere ganz eigene Meinung, auf eigene Erfahrungen und Eindrücke, als dass wir selbst nur hören und glauben.

 

 

 

 

 

Direkt ins Kanzleramt bringen oder ins Schloss Bellevue!

Das, was jetzt hier ankommt, sind nicht die wirklich Armen, das ist der Abschaum der dortigen Gesellschaften!

Hurra, jetzt wollen wir schon Migranten aufnehmen, die direkt aus Afrika kommen. (Ironie off) Deutschland hat schon jetzt mehr Flüchtlinge aufgenommen als alle EU-Länder zusammen, NRW mehr als ganz Italien. Viele Kommunen sind am Limit, die innere Sicherheit leidet. Vom Geld, das jahrelang angeblich an jeder Stelle fehlte, ganz zu schweigen. Mich würde mal interessieren, auf welcher rechtlichen Grundlage das geschieht. Ich halte diesen Zustand für untragbar. Human ist diese Politik übrigens auch nicht, weil sie das Geschäft der Schlepper befeuert und eine Magnetwirkung zur Folge hat.

 

Bürgermeister Müller appelliert an Regierung

 

Berlin will Flüchtlinge von Rettungsschiff “Lifeline” aufnehmen

 

Berlin hat sich bereit erklärt, Flüchtlinge des Rettungsschiffs „Lifeline“ aufnehmen. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) fordert nach einem Bericht der “taz”die Bundesregierung auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden.

Ich hab jetzt lange überlegt ob ich etwas zu diesem Fall sagen soll!

Hier wurden Vergewaltiger auf freien Fuß gesetzt. Punkt. Und das ist einfach ein Unding - völlig egal, wer die Täter waren.

Die Freilassung von Männern, die eine 18-Jährige vergewaltigt haben, treibt in Spanien Tausende vor allem junge Frauen auf die Straße – und das völlig zu Recht. In Deutschland, wo es ja eine noch viel stärkere Kuscheljustiz gibt, wäre ein Protest dieser Art undenkbar – und wenn es ihn in der Form gäbe, würde er sofort in die rechte Ecke gestellt. Die Deutschen sind einfach mehrheitlich zu feige und haben Angst, den Mund aufzumachen bzw. ihre Meinung zu sagen. Dabei gehört das zu einer Demokratie unbedingt dazu!

Das stimmt leider. Es muss sich was ändern hier . Aber die jungen Menschen müssen damit anfangen. Ich sehe nur ältere Menschen die den Mut haben auf die Straße zu gehen. Oder junge Antifanten, die dann die Älteren als Nazis beschimpfen. Dabei geht es doch gerade junge Mädchen und Frauen direkt was an.

 

 

Proteste gegen Freilassung mutmaßlicher Vergewaltiger

 

 

In Madrid und weiteren spanischen Städten sind

Solche Zustände kann doch niemand wirklich wollen…

Hätte die Polizei richtig reagiert, als er sie mit dem Messer Angriff, würden wir jetzt nicht mehr über den "Fall" diskutieren.

Die deutsche Asylpolitik ist so lächerlich: da geht ein Nigerianer mit einem langen Messer auf Polizeibeamte los, weil er abgeschoben werden soll. Er wird überwältigt, auch ausgeflogen, sitzt aber jetzt wieder in einer Pforzheimer Unterkunft statt in Abschiebehaft.

Natürlich kassiert er wieder Kohle vom deutschen Staat – Geld, das an anderer Stelle fehlt. Zudem bleibt er ein Sicherheitsrisiko und bindet Polizeikräfte, die ebenfalls an anderer Stelle fehlen. Solange es keine Grenzkontrollen gibt, jeder reingelassen und so gut wie nie abgeschoben wird, ist die ganze Asylpolitik ein kompletter Witz.

Es kassieren Leute Kohle, die überhaupt nicht asylberechtigt oder radikal und/ oder gewalttätig sind. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in denen für nichts Geld da war: da wurden Hallenbäder dicht gemacht, Grundschulen geschlossen etc. Deutsche Rentner, die ihr Leben lang geschuftet haben, sammeln Flaschen. Und hier wird so viel Geld für solche Gewalttäter rausgehauen. Ich schwanke zwischen Wut und Totlachen, wenn ich so etwas lese…

Wo bleibt der gesellschaftliche Hallo-Wach-Effekt?

Wann wacht diese gestörte Nation auf?! Die gucken Fußball - WM, planen den Sommerurlaub - und gut ist.

Ich kotze im Strahl: ein afghanischer Asylbewerber hat jetzt ein 12-jähriges (!!!) Mädchen in seiner Unterkunft missbraucht. Und wieder war der Typ – wie sollte es anders sein? – bereits „polizeibekannt“!

Das Mädchen wird womöglich nie wieder ein unbeschwertes Verhältnis zu Jungs bzw. Männern haben können. Selbst ich als Junge durfte als 12-Jähriger maximal bei meinen besten Kumpels pennen. In was für einem Land leben wir eigentlich? Warum laufen hier haufenweise Asylbewerber frei herum, die polizeibekannt sind? Wie viele Mädchen und Frauen könnten noch ein unbeschwertes Leben führen, wenn man die Radikalen und Kriminellen – und nur um die geht es mir! – konsequent abschieben würde? Wo bleibt die öffentliche Debatte, wo es bereits Talkshows gab, als Brüderle einer Journalistin gegenüber einen schlechten Herrenwitz gerissen hat? Warum wird man diffamiert, wenn man für die Abschiebung Krimineller ist und Probleme benennt?

Ich bin gerade nur noch fassungslos. Exakt diese Fälle habe ich kommen sehen, als man massenhaft

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes