Tag: Berlin

Posts related to Berlin

Passt doch zur SPD: Scharia Partei Deutschland, Widerlichen Kniefall.

Unmögliche Politik hier in Deutschland und die Arschkriecherei ist widerlich
Die Familienministerin und die Muslimbruderschaft.

 

Burkhard Freier, Chef der NRW-Verfassungsschützer: „Die IGD und das Netzwerk kooperierender Organisationen verfolgen trotz gegenteiliger Beteuerungen vor allem eines: Die Errichtung islamischer Gottesstaaten und in letzter Konsequenz auch in Deutschland.“

 

Quellen:

Dabei habe ich Lamya Kaddor immer für sehr moderat gehalten.

Das Problem sind ja auch die ganzen moralischen Narzissten und Islamismus-Versteher auf Seiten der Mehrheitsgesellschaft.

Leider gibt es sehr Leute, die Islamkritiker bewusst falsch verstehen wollen, um sie zu diffamieren oder in die rechte Ecke zu stellen. Necla Kelek hat sich dagegen juristisch gewehrt – mit Erfolg: „Die Autorin Lamya Kaddor darf nach einem Urteil des Landgerichts Berlin eine falsche Behauptung über die Soziologin Necla Kelek nicht wiederholen. Kaddor hatte Kelek in mehreren Schriften vorgeworfen, sie, Kelek, hätte in einem Interview mit dem ZDF muslimischen Männern pauschal einen Hang zur Sodomie unterstellt. In der Urteilsverkündung des Landgerichts Berlin nach der mündlichen Verhandlung heute Vormittag, wird bestätigt, dass das Gericht der Klage Keleks gegen Kaddor vollumfänglich stattgegeben habe – das heißt, dass Kaddor die vollen Gerichtskosten übernehmen muss. Auf die Urteilsbegründung ist noch zu warten. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.“ (…)

Kaddor berief sich in der Verhandlung auf ihre Meinungsfreiheit, der Richter hielt ihr entgegen, dass Zitate stimmen müssten. Das Urteil könnte Folgen für eine große Zahl von Autoren haben, die Kaddors

Du tötest raubst oder Vergewaltigst irgendwo auf der Welt und wirst gesucht.

Schmeiß dein Pass weg, denk dir einen Namen aus und komm nach Deutschland.

Diesen Beitrag aus dem Jahr 2015 teile ich,
damit man erkennen kann, wie mit falschen Fakten und zweifelhaften Studien versucht wurde, die Flüchtlingskrise als Bereicherung zu verkaufen. Abgesehen davon, dass viele der Ankommenden gar nicht aus Syrien stammen, sondern sich lediglich als Syrer ausgegeben haben und ausgeben, um ihre Bleibeperspektive zu verbessern und von den Sozialleistungen zu profitieren, weiß man mittlerweile, dass nur ein sehr geringer Prozentsatz eine höhere Bildung hat und es sogar viele Analphabeten unter den Flüchtlingen gibt.

Auch die Aussage, unter den Flüchtlingen befänden sich keine Terroristen, da ja alle vor Terror flöhen, war glatt gelogen. Große Teile der Medien und der Politik sind Schuld an der Spaltung der Bevölkerung und daran, dass man ihnen nicht mehr vertraut. Hätte man den Menschen von Anfang an reinen Wein eingeschenkt, gäbe es viele Probleme nicht. Aber vielleicht hat man bei der oben zitierten Studie ja einfach das Komma zwischen der 8 und der

Der kann doch an der nächsten Islamkonferenz teilnehmen …

Wenn ich gemäßigte Rebellen, oder moderate Rebellen als Bezeichnung für diese widerwärtigen Mörderbanden lese, wird mir einfach nur noch schlecht.

Die Freie Syrische Armee? Sind das nicht die so genannten „moderaten Rebellen“, die die Bundesregierung mit 49 Millionen EUR fördert? Der jetzige Außenminister Maas und andere behaupteten doch immer, die Flüchtlinge aus Syrien würden alle vor Terroristen fliehen…

„Die Bundesanwaltschaft hat am 3. Dezember 2018 vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Stuttgart Anklage gegen den 29-jährigen syrischen Staatsangehörigen Mohamad K. erhoben. Der Angeschuldigte ist hinreichend verdächtig, gemeinsam mit anderen zwei nach dem humanitären Völkerrecht zu schützende Personen grausam und unmenschlich behandelt und damit Kriegsverbrechen begangen zu haben (§ 8 Abs. 1 Nr. 3 VStGB, § 25 Abs. 2, § 53 StGB).

In der nunmehr zugestellten Anklageschrift ist im Wesentlichen folgender Sachverhalt dargelegt: Mohamad K. hielt sich als Angehöriger der “Freien Syrischen Armee (FSA)” zwischen Januar 2012 und Januar 2013 zusammen mit Mitkämpfern in der Provinz Idlib in Syrien auf. In diesem Zeitraum hielten sie zu nicht näher bestimmbaren Zeitpunkten zwei Angehörige irregulärer Truppen gefangen, die aufseiten

Unsere Landsleute sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

So es allein mit gesellschaftlichem und politischem Weitblick nicht geht, hilft offensichtlich ein wenig räumlicher Abstand.

Manchmal lohnt sich ein Blick in die ausländische Presse, wo es keine peinliche Hofberichterstattung gibt. Die New York Times sieht Deutschland unter Merkel als gebrochenes Land.

 

 

It Doesn’t Matter Who Replaces Merkel. Germany Is Broken.

The erosion of the country’s postwar order has created a populace open to messages and movements previously banished to the fringes.

 

Talk of succession is in the air. After 18 years, Angela Merkel is stepping down as chairwoman of the Christian Democratic Union, Germany’s main ruling party since 2005. The party’s conference meets this week in Hamburg to decide her replacement. But whoever follows Ms. Merkel — for many, Europe’s de facto leader — will inherit a fractious party and, if Ms. Merkel is unwilling or unable to see out her chancellorship through to 2021, a fragmented country.

The stability (and even monotony) associated with German politics under Ms. Merkel appears to be coming to an end.

Der kann doch zu diesen bezahlten Argumentierer in die Nachbarschaft ziehen.

Ich bin einfach nur noch ratlos, was den Geisteszustand eines nicht unerheblichen Teils unserer Gesellschaft betrifft.

Vor zwölf Jahren verschwand die damals 14-jährige Georgine. Weil ein Ermittler nie aufgab, wurde jetzt Ali K. festgenommen. Polizei und Staatsanwaltschaft sind sich sicher, dass er das Mädchen aus sexuellen Motiven ermordet hat.

Offensichtlich ein richtiger Psycho, zumal er schon mal ein Sexualverbrechen begangen hat – und dafür (natürlich) nur Bewährung bekam (gute Sozialprognose und so, kennt man ja). Neben der perversen Tat macht mich die Aussage eines Nachbarns unendlich wütend, der sagt: „Wenn er es war und er würde wieder rauskommen, wäre er genau so ein Mensch für mich wie alle anderen. Einen besseren Nachbarn kann man sich nicht wünschen.“

Für mich steht diese Aussage stellvertretend für die Lage in unserem Land: es gibt leider zu viele charakter- und empathielose Menschen in diesem Land, denen es sogar schnuppe ist, dass ihr Nachbar ein Mädchen gequält und ermordet hat. Mir wird unser Land nicht nur immer fremder, einige Mitmenschen widern mich mittlerweile regelrecht an!

 

 

Also mal frei nach dem Motto: Lieber eine beschissene CDU als eine AfD. Die sind das kleinere Übel.

Die CDU und ihre potentiellen Wähler sind jedoch in erster Linie strukturkonservativ, nicht wertkonservativ.

 

Stimme Wolfgang Schäuble absolut zu. Mit Merz rückt die CDU wieder klar nach rechts, ins “wertkonservative” Lager, und die kehrt zurück zu ihrem Markenkern und ihrer eigentlichen Klientel: Dem bürgerlichen Mittelstand, den Unternehmern und den Unternehmergattinnen.

Und irgendwie kehrt sie auch zurück in die 90er Jahre. Oder die 80er. Weil da auch noch ganz viele Deutsche leben (un [...]

Na super, jetzt rufen die moderaten Rebellen zum Dschihad gegen die Bundesregierung auf!

Danach gab es bestimmt Whiskey und Bier zum runterspülen? Ist doch mal ein guter Ansatz in Sachen Toleranz.

Ich habe da ein Verständnisproblem, vielleicht kann mir jemand helfen:

Es handelt sich doch um eine Konferenz, an der Muslime und Nicht-Muslime teilnehmen, oder?

Wo ist dann das Problem, auch Häppchen für die anwesenden und hungrigen Nicht-Muslime anzubieten?
Die Information, dass es außer Blutwurst-Häppchen NICHTS ANDERES für die muslimischen Teilnehmer gab (z.B. Käsehäppchen, Lachs-Häppchen o.ä.) erschließt sich mir nicht.

Oder darf nur noch Muslim-passendes Essen serviert werden, sobald in einer Gesellschaft / Party / Versammlung auch nur ein Muslim anwesend ist?

Helft mir, bitte!

 

Auf Twitter drehen diverse Muslime deswegen schon völlig frei und wittern die ganz große islamophobe Verschwörung. Inklusive der üblichen “Traut euch das bei den Juden!”-Kommentare.

 

Islamkonferenz Innenministerium serviert Muslimen Blutwurst

 

Bei der Islamkonferenz in Berlin verteilen die Gastgeber ausgerechnet Blutwurst-Häppchen aus Schweinefleisch. Es ist nicht das erste Mal.

Es klingt wie ein böser Witz: Bei der Islamkonferenz in

Helmut Schmidt hat JEDE Verhandlung mit Terroristen abgelehnt. Ausnahmslos!

Im Bundestag hat noch immer Niemand verstanden, was Takiya bedeutet

Was hat der „Krieg gegen den Terror“ gebracht? Gar nichts! Das ist eine Kapitulation. Maas will mit denjenigen reden, die Frauen unter die Burka zwingen und kleine Mädchen, die Schulen besuchen, anzünden. Unfassbar!!

Das ist nun das Ergebnis von Jahrzehnten Afghanistan Einsatz , das man nun vor den Taliban kapituliert. Alle Soldaten westlicher Länder sind dort umsonst gestorben. Die Islamisierung Europas nimmt Fahrt auf, aber normal sollte man nicht mit Terroristen verhandeln!

Normalerweise drücke ich mich gewählter aus, aber es muss mal ausgesprochen werden: unsere Regierung ist ein inkompetenter Sauhaufen

 

 

 

 

 

 

Ich habe noch nie verstanden, warum vor Gericht Sozialisation sogar strafmildernd sein kann.

Wenn man solche Fakten teilt wird man von Bekannten als rechts beschuldigt.

„Boris Novak, 39, Polizei Berlin, Kommissar, 17 Dienstjahre: „Vor einiger Zeit bin ich in einem Einsatz einmal schwer verletzt worden. Wir wollten eine Schlägerei bei einer Beschneidungsfeier beenden. Da zog ein Mann mir zwei Stühle über den Kopf. Meine Halswirbelsäule hat schwer gelitten, ich war ein halbes Jahr lang krankgeschrieben. (…)

Migranten bereiten uns besondere Probleme. Auf der Straße habe ich in 60 bis 70 Prozent der Fälle mit ihnen zu tun. Viele Menschen aus dem muslimischen Kulturkreis akzeptieren keine Frauen in Uniform, reden gar nicht mit ihnen. Sie nehmen uns oft nicht ernst, weil wir sie nicht härter anfassen. Aber das kollidiert mit unserem Rechtsverständnis. (…)

Was mich stört, ist die zunehmende politische Korrektheit, die ich erlebe. Einmal meldete sich eine Frau, die einen sexuellen Übergriff auf der Treppe zur U-Bahnstation anzeigte. Als ich sie fragte, welche Hautfarbe der Verdächtige habe, sagte sie nur: So etwas dürfe ich nicht fragen, das spiele keine Rolle.

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes

Ich möchte dich auf dem laufenden halten, also melde dich an :)