Tag: Berlin

Posts related to Berlin

In einem Land in dem wir gut und gerne (WEG) fliegen :)

Der BER ist das beste Symbol für die gesamten Zustände im Land.

Geilster Kommentar unter dem Beitrag: „Dafür ist der BER zum 8. Mal in Folge zum saubersten Flughafen gewählt worden.“ 😅 Es ist sooo peinlich: sämtliche europäischen Hauptstädte haben modernste Flughäfen: Paris Charles de Gaulle, London Heathrow, Madrid Barajas, Amsterdam Schiphol… Ein Airport ist das Aushängeschild eines Landes und quasi dessen Haustür. Nur Berlin schneidet mal wieder grottenschlecht ab und hat, was die Größe angeht, nicht mal einen vergleichbaren Flughafen wie andere Hauptstädte. Und zum BER: ich glaube, mittlerweile wäre es schneller und billiger, das Teil plattzumachen und einfach komplett neu zu bauen. Es ist nicht nur so, dass viele andere Europäer unsere Asylpolitik nicht mehr nachvollziehen können: unser Land entwickelt sich in vielen Bereichen zur Bananenrepublik.

 

 

Deutschland hat auch mittlerweile Spitzenplätze bei der inneren Sicherheit, dem Neuland Internet, der Einsatzfähigkeit ihrer Armee, dem Grenzschutz, der Armutsentwicklung, der Kapitalenteignung der Bürger, der Steuerbelastung, der Sicherheit für Terroristen und

Wahnsinn, ich möchte gar nicht wissen, wieviele tickende Zeitbomben unter uns sind!

Wir leben in einem europäischen Irrenhaus und in Berlin ist offensichtlich die Zentrale...

Einer der „Sittenwächer“, der letzten Sommer zusammen mit anderen Islamisten eine Frau an einem See in Niederösterreich bedrohte, weil sie sich oben-ohne sonnte, kannte den Berlin-Attentäter Amri. Schon als ich das Video das erste Mal sah und die Typen hörte, tippte ich auf Salafisten aus Tschetschenien und lag richtig. Denn jetzt kam raus: „Gegen den 24-jährigen Russen, der am Freitag wegen Nötigung zu fünf Monaten Haft verurteilt wurde, ist ein Terrorverfahren anhängig. Der Mann soll den Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, Anis Amri, gekannt haben.“ Diese Typen stecken letztlich alle unter einer Decke, leben parasitär, weil sie von unserer Kohle leben und uns gleichzeitig verachten. Abschieben dieser Radikalen ist das einzige Mittel!

 

 

„Sittenwächter“ kannte Berlin-Attentäter Amri!

 

 

Paukenschlag nur wenige Stunden nach der Verurteilung des sogenannten Sittenwächters von Kaltenleutgeben in Niederösterreich: Gegen den 24-jährigen Russen, der am Freitag wegen Nötigung zu

Die meisten Leute hier in Deutschland möchten das eigentlich nicht!

Denn Politikern ist das leider mehr als nur egal. Die sind ganz toll im ignorieren :-/

„Firat ist einer jener Männer, halbe Jungen noch, die die Debatte dominieren. In einem Mix aus gedehntem Deutsch und syrischem Arabisch spricht Firat, 19 Jahre alt, 2015 aus Zentralsyrien geflohener Sunnit, erst über seine Heimat: „Die Kreuzritter haben Syrien zerstört, dafür werden sie büßen.“ Dann, kurz nach 17 Uhr, redet er darüber, dass er sich oft mit Afghanen prügele, was Risse auf seinem Handrücken bezeugen sollen. Darüber, dass Berlin voll von „Perversen“ sei; dass er nie geahnt hätte, dass hier Homosexuelle rumliefen. (…) Firat sieht selbst im Halbdunkel verblüfft aus. Na ja, sagt er dann, die Deutschen seien komisch: Überall liefen Frauen allein herum, sähen wie Huren aus! Und jeder trinke einfach Bier, Wein, Schnaps!“

Und genau solche Typen wie Firat möchte ich nicht in Deutschland haben. Leute mit dieser Einstellung werden sich niemals in unsere Gesellschaft integrieren. Ich möchte sie weder finanzieren noch möchte ich, dass sie an U-Bahn-Stationen herumlungern, Frauen

Es nimmt einfach kein Ende mehr und wir schauen einfach zu!

Dasselbe Frauenbild wie in den Fällen Rotherham, Rochdale und Telford nehme ich an.

„Sechs junge Männer sollen von einer 14-Jährigen Sex erpresst haben und stehen deshalb nun vor dem Berliner Landgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten besonders schwere sexuelle Nötigung vor. Zudem sollen zwei der Männer, Mohammad S. und Wael I., in einem weiteren Fall eine damals 16-Jährige betrunken gemacht und brutal vergewaltigt haben.“

Es ist genau das abartige Frauenbild dieser Integrationsversager, das ich zutiefst verachte und das solchen Taten zugrunde liegt. Ich bin fassungslos und wünsche mir harte Strafen für diese Typen!

 

 

Prozess in Berlin
Sechs junge Männer sollen 14-Jährige zu Sex genötigt haben

 

 

Mit einem heimlich gedrehten Sexvideo sollen sechs Männer von einer 14-Jährigen Geschlechtsverkehr erpresst haben. Die Jugendliche hatte sich in den mutmaßlichen Haupttäter verliebt.

Sechs junge Männer sollen von einer 14-Jährigen Sex erpresst haben und stehen deshalb nun vor dem Berliner Landgericht.

Och, diese Wachleute sind doch gut integrierte Muslime, Linke und Grüne.

Hört man leider nicht das erst Mal für alle die jetzt wieder "Einzelfall" schreien!

Man kann sich gut vorstellen, auf welcher Seite solche Wachleute im Zweifel wären, z.B. bei einem Anschlag oder einem Angriff auf den israelischen Stand. Solche dubiosen Sicherheitsleute werden übrigens auch in Flüchtlingsheimen eingesetzt: „Immer wieder hatten Beamte darauf aufmerksam gemacht, dass in Berliner Sicherheitsfirmen junge Männer arbeiten, die Kontakte zu einschlägig bekannten Clans und radikalen Moscheen haben. Vor den ITB-Ständen aus der Türkei, die gerade im kurdisch-syrischen Afrin einmarschiert, oder aus Ägypten, wo es massiven Protest gegen die Regierung gibt, pöbelte in der Messe niemand.“

 

 

Sicherheitsmänner pöbeln auf ITB in BerlinWachleute bedrängen israelischen Tourismusstand

 

 

09:36 Uhr * Hannes Heine

Auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in der Berliner Messe ist am Donnerstag die Polizei angerückt – um den Stand Israels zu schützen.

Am Donnerstag hat es auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in der Berliner Messe einen Vorfall am

Viele leugnen diese Vorkommnisse immer noch und das macht mich noch viel wütender!

Ich wünsche mir nicht, dass Frauen Macht über Männer haben; sondern über sich selbst.

„Da ist die 18-Jährige, die im Bikini am Wannsee entlang geht und auf vier arabischstämmige junge Männer trifft. Die Gruppe beschimpft sie laut als „Schlampe“, wie könne sie so herumlaufen. Da ist die 60-jährige Frau, die mit ihrem Mann im Park spazieren geht und von einem arabischstämmigen jungen Mann gefragt wird, ob sie mit ihm im Gebüsch Sex haben möchte.

Da ist der arabisch sprechende Mann, der mit seiner Nichte durch die Sonnenallee in Neukölln geht und hinter sich eine Flut anzüglicher und obszöner Bemerkungen hört. Die Nichte trägt kein Kopftuch.
Einzelfälle? Es gibt viele dieser Einzelfälle in der Stadt. Und es gibt sehr viele Menschen, die sich melden und von ähnlichen Erfahrungen berichten.“

Und genau vor diesen Zuständen haben ich und viele andere immer und immer wieder gewarnt, wurden dafür diffamiert und durch den Kakao gezogen. Jetzt haben angeblich alle alles ebenfalls kommen sehen. Es macht mich so wütend!

Alle Appelle sind vernünftig, aber die Vernunft ist am Ende :-/

Für mein Empfinden ist diese Entwicklung mehr als bedenklich!

„In der Debatte um eine Änderung des Berliner Neutralitätsgesetz mischen sich nun auch verstärkt Leiter von betroffenen Schulen ein. „Es gibt bereits heute viele Beispiele von religiösem Mobbing an Schulen“, sagte Hildegard Greif-Groß, Leiterin der Peter-Petersen-Grundschule in Neukölln. Wäre es Lehrerinnen erlaubt, religiöse Symbole wie ein Kopftuch zu tragen, würden sich diese Konflikte noch verschärfen. Konkret berichtete die Schulleiterin davon, dass Schüler wegen eines Brotes mit Schweineschinken von strengmuslimischen Mitschülern zur Rede gestellt würden, weil der Koran das verbiete.

„Selbst Gummibärchen werden als nicht sauber angesehen“, sagte sie. Denn dort sei tierische Gelatine von Rindern drin, die nicht „halal“ geschlachtet wurden. Schon Grundschülerinnen würden immer öfter von Familie und Mitschülern unter Druck gesetzt, ein Kopftuch aufzusetzen. „Da gibt der Opa dann 100 Euro dafür.““

Die „Generation haram“ breitet sich immer mehr aus (siehe auch hierzu:http://www.dasbiber.at/content/generation-haram). Geschlechter-Apartheid, ein [...]

Dies ist mit Abstand die patriotischste Rede, die ich in den letzten Jahren gehört habe.

Das eine Rede, die für mich in jeden Politik-Unterricht gehört!

"Ihr tobender Mob wollte mich am Aschermittwoch abschieben. Das geht leichter als sie sich das vorstellen. Am kommenden Samstag bin ich wieder in meiner Heimat. Ich flieg nach Stuttgart, dann nehm ich die S-Bahn und ich lande am Endbahnhof Bad Urach. Da ist meine schwaebische Heimat und die lass ich mir von ihnen nicht kaputt machen!"

Es gibt sie. Diese Sternstunden im Bundestag und was der Cem da am gestrigen Donnerstag rausgehauen hat, das ist eine der besten Reden der letzten Jahre. Das ist der Patriotismus, den ich mir wuensche. Danke, Cem Özdemir. Diese Rede wird in die Geschichte des Parlaments eingehen. Auch wenn ich Herrn Özdemir nicht wirklich als guten Politiker ansehe!

 

Unser Land ist stärker als der Hass der AfD es jemals sein wird! Die AfD hat heute versucht, es Erdogan gleich zu tun und DenizYuecel an den Pranger zu stellen. Freier Journalismus ist kein Verbrechen! Meine Antwort im Bundestag:

 

Welche anständige Frau geht schon in diese Türkenkneipen!

Das ist der Unterschied zwischen Toleranz und Toleranz.

Genau mein Humor: Berlin hat die Gender-Ampelfrau und eine Bar, in die Frauen nicht reindürfen. Und vermutlich sind diejenigen, die die gegenderte Ampel befürworten auch jene, die Geschlechter-Apartheid in Bars gar nicht schlimm finden, Stichwort kulturelle Bereicherung und so. A propros: ich erinnere mich an einen Besuch mit ein paar Kumpels und drei Frauen in einer ähnlichen Bar, als wir vor Jahren ein Champions-Legue-Spiel in der Stadt schauen wollten und wir in keiner Kneipe einen Platz gefunden haben. Schließlich gingen aus der Not (wir wollten ja das Spiel schauen) in eine Sportsbar, in der ausnahmslos türkische und arabische Männer waren. Ok, nicht schlimm, zumal wir selbst einen Deutschtürken in der Gruppe hatten. Nachdem wir drin waren, wurde uns unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass wir dort nicht erwünscht sind: böse Blicke, keine Begrüßung und der Hinweis, dass kein Platz mehr frei sei, was defintiv nicht stimmte. Alkohol gab es auch keinen. Die Frauen, die natürlich

Klatschend gesehen ist das ein Einzelfall, der nicht erwähnenswert ist…

Hier gibt es nichts zu sehen. Gehen Sie bitte weiter :-/

Ein Afghane zerrt eine schwangere Syrerin in den Zug, tritt ihr in den Bauch. Der Babybauchtreter wird wieder auf freien Fuß gesetzt. Man gibt ihm somit die Chance, seine Tat zu wiederholen – wie schon bei Mia aus Kandel, die von ihrem afghanischen Ex-Freund ebenfalls bedroht wurde, bevor dieser sie tötete.

Die Sicherheit aller Menschen, die in diesem Land leben – übrigens auch die der Flüchtlinge -, wird aufs Spiel gesetzt, wenn unser Staat es nicht gebacken bekommt, Babybauchtreter, Vergewaltiger, Grapscher, Islamisten und andere Kriminelle konsequent und ohne viel Tamm-Tamm abzuschieben!

Aber es geschieht null! Stattdessen wird die Sicherheit von unseren Freundinnen, Frauen, Schwestern und Töchtern gefährdet, sodass Frauen nachts in einige Gebiete gar nicht mehr gehen, sich anders kleiden und sich immer mehr zurückziehen. Es braucht Druck auf die Politik, damit sich was ändert! Deshalb müssen diese Missstände immer und immer wieder verbreitet werden!!! Es kann und darf nicht

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes