Tag: Bundestag

Posts related to Bundestag

Das gehört unter Anderem zu den Dingen, die die AfD für mich auch unwählbar machen.

Das Fatale ist nur, man bekämpft das nicht in einem ideologischen Antipol, der genauso bescheuert und menschenverachtend ist.

Das sind wirklich empörende Fakten! Sieht man seitens des VS genauer hin, gibt es aus den Reihen anderer Parteien jedoch ähnlich empörende Kommentare, sei es die Aufforderung an „Bomber Harris“, es nochmal zu tun oder das Bekenntnis „Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“ Das Programm der Partei „Die Linke“ bekennt sich z.B. zur Bekämpfung und Abschaffung der im Grundgesetz verankerten Sozialen Marktwirtschaft und die Bundeskanzlerin selbst schmeißt eine Deutschlandfahne auf offener Bühne in die Ecke. – Wenn der VS schon genauer hinsehen will, dann bitte bei allen!

 

 

 

 

 

 

Man weiß es unternimmt politisch nichts dagegen.

 

Und kein Ruck geht durch die Bevölkerung, die Sturm dagegen läuft und Anzeigen und Verfahren gegen unsere Politiker einleitet, sowie protestiert.
Nur Linke Zerstörerwut wütet weiter für Verschlimmerung unsere unhaltbaren Zustände im Helferwahn. Dieser Helferwahn ist übrigens nicht uneigennützig, denn damit kühlen sie ihr Mündchen, weil in ihrem Leben sonst nicht genug positive Bestätigung hervor geht, durch wirklich sinnvolle Tätigkeiten.
Es ist traurig wie unsere Gesellschaft immer mehr verkommt und durch Fremde und deren altertümlichen (Irr)Glauben gespalten wird.

Von den Befürwortern des ganzen Irrsinns ist allerdings kaum jemand bereit, auf eigene Kosten und Verantwortung mitzuhelfen. Ich würde überall in den Medien, in den Kommentaren diese Leute aufspüren lassen und sie dazu verdonnern, sich aktiv an allem zu beteiligen, was die Zuwanderer benötigen.

 

Dann mal 2 – 3 Monate abwarten und Bilanz ziehen. Jede Wette, dann sähe die Zustimmung ganz anders aus!

 

Mir ist bewusst, dass diese

Ich bin kein Fan von Frau Roth, aber in diesem Fall…

... muss ich sagen hat die gute zu 100% richtig gehandelt!

 

Persönliche Erklärung zur inszenierten „Schweigeminute“ der AfD im Deutschen Bundestag

 

Der Mord an der 14-jährigen Susanna Feldmann ist ein abscheuliches Verbrechen, das mich mit tiefer Trauer erfüllt. Der Familie und den Angehörigen möchte ich auch an dieser Stelle meine ehrliche und aufrichtige Anteilnahme aussprechen.

Zugleich sehe ich mich veranlasst, einige Dinge klarzustellen, die gezielt verfälscht wurden. Am vergangenen Freitag hat die AfD-Fraktion versucht, eine „Schweigeminute“ im Deutschen Bundestag zu erwirken. Als amtierende Präsidentin der Sitzung habe ich entschieden, diesen Versuch zu unterbinden. Ich kann nachvollziehen, dass dieses Vorgehen vielen Menschen auf den ersten Blick unverständlich er [...]

Das nützt Gabriel auch nichts, wenn er Deutschland kennt.

Deutschland kennt ihn nämlich auch.

Na, dan endet das Jahr dich noch gut. Martin Schulz mag Europa kennen, aber in Deutschland wäre er eine Fehlbesetzung gewesen, allein schon weil es sehr nach Anschlussverwendung aussieht nach dem Ende der Amtszeit als EU-Parlamentspräsident.

Mit Gabriel gehts halt nicht und auch wenn hier eine ganze Partei zur Wahl steht, der Fisch stinkt vom Kopf an – besonders da die SPD ihr Programm nicht verkauft bekommt – mit Gabrie wirds m.E. ein Flopp.

 

Schulz gibt Rennen um SPD-Kanzlerkandidatur auf

Entschuldigung, ich hätte da mal eine Verständnisfrage zu Afghanistan

Kann mir bitte jemand erklären dass ich falsch liege und das eigentlich alles gut ist?

Der deutsche Bundestag hat heute mit 467 Ja-Stimmen und 101 Nein-Stimmen für eine Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan gestimmt. Ich setzte jetzt einfach mal voraus, das es sich bei unseren Abgeordneten um anständige und verständige Menschen handelt, die sich diese Entscheidung nicht leicht gemacht habe. 

In dieser Woche hat aber auch Winfried Kretschmann der Ministerpräsident jenes Bundeslandes, in dem die Menschen zu dumm sind um hochdeutsch zu sprechenoder zu verstehen und deshalb die braungrünen Kriegstreiber und Rassisten wählen, Flüchtlinge nach Afghanistan abgeschoben, weil Afghanistan ein sicheres Herkunftsland sei.

Ich verstehe das einfach nicht. Wenn Afghanistan ein sicheres Herkunftsland ist, dann braucht es dort keine Bundeswehr. Dann braucht es Entwicklungshelfer, Geld für den Wiederaufbau und Material. Berater aus deutschen Behörden die erklären wie unser toller Staat aufgebaut ist und den Afghanen helfen ähnliches, angepasst an ihre Kultur selbst zu implementieren. Aber eben keine Soldaten.

Könnte es sein, das die 467 leistungslosen Subventionsempfänger im

    Back to top

    News von mir? :)