Tag: Demo

Posts related to Demo

Es gibt einiges zu tun in der Welt, allerdings sind Panik, Belehrungen und Beleidigungen fehl am Platz.

Der Hype und Hysterie nimmt bedrohliche Züge an und viele Medien übertreiben es!

Liebe Greta Thunberg,

Hut ab – mit Deinem Auftritt vor der UNO hast Du vor wenigen Tagen ein gewaltiges Presseecho bekommen. „Ihr habt mit Euren leeren Worten meine Träume und meine Kindheit geklaut“ hast Du dort unter anderem gerufen. Und hinterhergeschickt: „Wir werden euch niemals verzeihen!“

Sorry, aber das ist grosser Blödsinn. Und diejenigen, die Dir Deine Manuskripte schreiben und mit Dir Deine Auftritte üben, wissen das: Niemand hat Dir jemals irgendetwas geklaut. Du hattest eine glückliche, unbeschwerte Kindheit in einem der sichersten und saubersten Länder der Erde. Du konntest träumen, wovon Du wolltest. Du hattest das Glück, nie erfahren zu müssen, was Hunger, Leid, Krankheit und Tod ist. Du gehörst zu den jungen Menschen, die von ihrer Vorgänger-Generation so viel geschenkt bekommen hat und so verwöhnt worden ist wie noch keine zuvor. Der Klimawandel hatte nicht den geringsten Einfluss auf Dein Leben. „Gestohlene Träume“ oder eine „geraubte Kindheit“ sind Sprechblasen, die die Presse liebt

Danke Greta, du hast uns inspiriert, wie es in Erziehungsfragen sonst wohl niemand geschafft hätte.

Mutti und ich haben gerade zu Töchterchen hochgerufen: "Wir FAHREN jetzt zu Mc Donalds, willste mit ?"

Knallende Türen, wildes Gekreische!! Unsere Tochter kam gerade von der bescheuerten FFF Schulschwänzerei zurück.

Sie war stocksauer, weil wir sie (klimaschonend) nicht abgeholt haben und sie geschlagene 3 Stunden in Bus und Bahn abhängen mußte. Beim trockenen aber immerhin veganen Sojakuchen (nur für sie, wir hatten Käsekuchen) gab´s dann noch ne Überaschung. Sie darf jetzt morgens mit dem Bus zur Schule. Das ist zwar etwas blöde, weil der hier nur jede Stunde fährt und sie dann entweder ne Stunde zu früh in der Schule ankommt (der wir heute vorgeschlagen haben, sie nicht mehr zu heizen, weil das immernoch mit Öl passiert) oder eben zu spät erscheint.

Mit dem Fahrrad will sie auch nicht, wegen der vielen Berge und Steigungen und außerdem ist ja bald Winter…, es sei denn, sie bekommt zu Weihnachten ein E-Bike. Auf mein väterliches Erstaunen “Weihnachten” ?, das ist doch voll anti-öko, all die bunten Lichter und erst der Co2-Ausstoß der Kerzen

Was soll überhaupt ein “World Hijab Day” sein?

Unglaublich, dass verschiedene Frauen in verschiedenen Ländern mit verschiedenen Ansichten nicht das gleiche wollen.

Links: Frauen im Iran werden geschlagen und eingesperrt, weil sie gegen das verpflichtende Tragen des Hijab protestieren.

Rechts: Eine Frau in einem freien Land des Westens setzt sich für die Scharia ein und bewirbt den “World Hijab Day”.

 

Die Welt, in der wir leben, ist zuweilen grotesk.

 

 

 

 

 

Ich demonstriere für mehr Verhütung in den Entwicklungsländern!

Ein Spiegelbild des Geisteszustands unserer Gesellschaft.

Ich glaube, dass viele der jungen Menschen nicht ahnen, dass es auch für sie ums nackte Überleben geht! Die Propaganda hat leider bei vielen gewirkt!

Aber nun auch einmal zum Kern der Sache. In den meisten Entwicklungsländern nutzen die Menschen gar keine Toiletten wie wir sie kennen. Bei den meisten ist das einfach nur ein Loch im Boden. Das ist jetzt nicht so weil die sich keine Keramikschüsseln leisten können, sondern wegen der Hygiene und weil das schon seit 2000 Jahren so ist bei denen.

 

Unser Kinder haben echt merkwürdige Anliegen für die Welt

 

 

 

KLICK -> Schüler demonstrieren für mehr Toiletten in Entwicklungsländern

 

Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun :-/

Die haben offensichtlich keine Ahnung bei wem sie da mitgelaufen sind und was sie damit anrichten.
Der Zustand unseres Landes erklärt in einem Bild.

 

Das vorweg: ich will den beiden Damen nichts Böses – im Gegenteil; ich möchte sie auch nicht an den Pranger stellen und auch nicht einen bösen Kommentar über sie lesen. Denn grundsätzlich finde ich sehr gut, wenn Menschen gegen Rassismus und Ausgrenzung auf die Straße gehen. Solche Frauen finden sich auch in meinem Freunden- und Bekanntenkreis: sie treten ein für eine grenzenlose Welt, für die grenzenlose Liebe und für Ideale, die ich – der selbst bereits gegen die NPD auf der Straße war und der sich immer eher im linksliberalen Spektrum verortet hat – sogar sehr sympathisch finde und ein Stück weit nachvollziehen kann. Problematisch ist die Tatsache, dass diese Menschen davon ausgehen, dass die ganze Welt so oder so ähnlich tickt wie sie bzw. wie wir: dass sie einfach nicht begreifen können, dass es neben bösen deutschen Nazis und Rassisten auch anderswo Extremisten, Sexisten und

Diese Demo ist wirklich abstoßend und schrecklich Geschichtsvergessen!

DIE Atib ist sogar der rechte Flügel der Grauen Wölfe und wurde von Musa Serdar Celebi gegründet.

Na endlich ist es raus: auch der Islamismus gehört zu Deutschland – sogar #unteilbar! Eine Demo mit Vertretern des politischen Islams für eine „freie und offene Gesellschaft“ – das hat schon was. Man hat nur vergessen, die NPD einzuladen – vermutlich wären aber dann aber zu Recht alle auf die Barrikaden gegangen.

Schaut man sich die Teilnehmer an, wäre allerdings das konsequent. Die Jungle World schreibt: „Ein Erstunterzeichner ist der Zentralrat der Muslime, zu dem als Mitgliedsorgani­sation die ATIB gehört, die dem Verfassungsschutz zufolge den rechtsextremen, türkisch-nationalistischen Grauen Wölfen nahesteht. (…)

Im Zentralrat der Muslime ist neben der ATIB auch die Islamische Gemeinschaft in Deutschland (IGD) Mitglied. Die IGD gilt als deutscher Ableger der Muslimbruderschaft, also der einflussreichsten sunnitisch-islamistischen Bewegung im Nahen Osten. Auch der Berliner Verein Inssan e. V., der ebenfalls den Aufruf unterzeichnet hat, steht ideologisch und personell der islamis­tischen Muslimbruderschaft nahe. Zum Zentralrat der Muslime gehört auch das Islamische Zentrum Hamburg, das vom

Wir sind schon sehr lange eine freie und offene Gesellschaft!

Ich halte es auch für unglaubwürdig, wenn man zusammen mit Menschen marschiert, welche eben diese freie und offene Gesellschaft abschaffen wollen!

In wenigen Tagen findet die #unteilbar-Demo in Berlin statt, auf der für eine „freie und offene Gesellschaft“ demonstriert werden soll. Dort marschieren zig Menschen, darunter auch Personen des öffentlichen Lebens, Seite an Seite mit Islamisten und Antisemiten. Genau durch solche Aktionen machen sich große Teile des linken Spektrums unglaubwürdig, da diese ja auch – zu Recht – bspw. niemals Seite an Seite mit der NPD demonstrieren würden. Das Beispiel von #unteilbar verdeutlicht sehr gut das Messen mit zweierlei Maß, das mit ein Grund ist für die Spaltung der Gesellschaft.

 

Die geplante #unteilbar-Demonstra­tion wird unter anderem von Islamisten unterstützt Keine Ausgrenzung von Fundamentalisten

 

 

In anderthalb Wochen wollen Tausende Menschen in Berlin unter dem Hashtag #unteilbar für »eine offene und freie Gesellschaft« demonstrieren. Der Umgang der Organisatoren mit islamistischen und nationalistischen Unterstützern ist jedoch fragwürdig.

Von Ralf Fischer

Ein breites Bündnis aus politischen Initiativen, Kulturorganisationen und Einzelpersonen ruft unter dem Motto »Für eine offene und

Die Linken sind wohl nicht ignorant, eher wohlstandsverblödet!

Rechte sind für linke Deutsche Personen wie Kelek und Hamed...

„Außer Linken mit kurdischem oder ­türkischem Migrationshintergrund, wenigen Antifa-Gruppen und der Alevitischen Gemeinde interessiert es anscheinend nur wenige, wenn ein autoritärer Unterdrücker hofiert wird und ihm Tausende Anhänger auf den Straßen die Treue schwören.

Große Teile der Linken und Linksliberalen überlassen es den migrantischen Regimegegnern, gegen den Autokraten Erdoğan zu demonstrieren. Sie ignorieren die türkischen Nationalisten, obwohl deren Ideologie allem widerspricht, wofür sie stehen. Und sie lassen diejenigen aus Einwandererfamilien im Stich, die von den Erdoğan-Anhängern angefeindet werden: Regimekritiker, Kurden, Linke, Feministinnen sowie religiöse und sexuelle Minderheiten.“

Sowas würde doch nur den Multikultitraum zerstören und Ausländer sind gute edle Menschen. Da darf es doch keine Rechtsextremen Nationalisten geben. Das würde das schöne Bild nachhaltig zerstören und soweit darf man es nicht kommen lassen

 

 

Kommentar Protest gegen Erdoğan Die Ignoranz der Linken

Der Protest gegen Erdoğan in Berlin und Köln war spärlich. Die Linken haben die türkischen Regimegegner fast allein gelassen.

 

Wo war eigentlich die #wirsindmehr-Fraktion?

Tausende türkische Neonazis rennen durch Köln und zeigen den faschistischen Wolfsgruß – und nichts passiert.

10.000 AKP-Faschisten und Graue Wölfe tummelten sich gestern auf Kölns Straßen. Ein Zeichen völlig gescheiterter Integration. Gegendemonstranten aus der Mehrheitsgesellschaft gab es nur sehr wenige. Wo waren denn Campino und Co.? Wenn die Faschisten nicht Hans und Peter heißen, sondern Ali und Mohammed, ist Antifaschismus einfach nicht hip. Die Deutschen erkennen nur ihren eigenen Faschismus, gegenüber importiertem Extremismus sind sie blind. Und genau das ist das Problem in diesem Land!

Man sollte sofort die Toten Hosen anrufen und auch diese Fischgruppe, damit sie mit ihren primitiven Texten gegen rechts aufspielen können. Für die Höschen ist es doch gar nicht so weit oder waren die gerade in Ravensburg beschäftigt?

Und all die mutigen Revolutionäre der Rotgrünen Brigaden und der Antifa-Gruppen hatten keine Zeit. Die mussten im www die AfD mit der NSDAP vergleichen. Und Kölns Bürgermeisterin ist ganz enttäuscht, weil sie vor diesen Faschisten keine Rede halten durfte.

 

 

Das trifft den Punkt. Unsere “Kulturszene” feiert sich

Vielleicht war Hitler nicht das größte Problem aber seine treuen Deutschen Wähler?!

Darüber hat Deutschland nicht genug gesprochen, dieses Group Thinking und Kollektivismus :-/

„Seine Facebook-Seiten hat er abgeschaltet. Frank Kessler sagt, er sei bedroht worden. Es soll Aufrufe gegeben haben, nicht mehr in dem Modegeschäft einzukaufen, das er in Rostock betreibt.“

Man darf sich politisch scheinbar nur noch in eine Richtung äußern. An was erinnert mich das bloß? Es ist auch krank, dass es jetzt schon ein Problem ist, außerhalb der Fußball-WM mit einer Deutschland-Fahne herumzulaufen. In keinem Land der Welt gibt es das in der Form.

Und genau deswegen halten die allermeisten die Klappe. Wie viele Leute erzählen mir hinter vorgehaltener Hand, dass sie die AfD gut finden, die Zustände in Deutschland beängstigend finden, sich aber aus Angst um Job und sozialer Ausgrenzung nicht trauen, den Mund aufzumachen. Ich schäme mich für dieses Deutschland 2018. Nicht für vergangene Zeiten, für die kann ich nix. Aber hier den Mist werde ich irgendwann meinen Kindern erklären müssen  🙁

 

Nach AfD-Demo in Rostock Schauspieler Frank Kessler kämpft um seinen
Back to top

News von mir? :)