Tag: Erdogan

Posts related to Erdogan

Er leidet unter Wahnvorstellungen und das nicht seit gestern!

Der Mann ist eindeutig im Wahn. Ernsthaft jetzt! Das grenzt an´s Pathologische.

Liebe Freundinnen und Freunde der gepflegten Mittagsunterhaltung, heute schon gelacht? Nein?! Dann hab ich doch glatt was, und zwar Neues vom Sultan. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat das deutsche Wahlergebnis aus seiner Sicht erklärt. Er führt die Verluste von CDU, CSU und SPD bei der Bundestagswahl auch auf Türkei-Kritik zurück. Erdogan sagte, das Konzept sei gewesen, auf die Türkei "einzuschlagen" und dadurch Stimmengewinne zu erzielen. "Aber seht, Ihr erzielt eben keine und werdet auch keine erzielen können. Und Ihr werdet verlieren. Aber wir werden weiterhin ehrliche Politik betreiben."

 

 

 

 

 

 

Die Türkei hat eine Reisewarnung für Deutschland herausgegeben.

Hoffentlich bleiben jetzt auch Erdogan und seine Import-Imame fern.

Noch einmal türkische Reisewarnung vor Deutschland: 
Die Quelle dieser Meldung ist Erdogans Schoßhündchen Martin Lejeune, bei dem wir uns vermutlich darauf verlassen können, dass er im Sinne des türkischen Despoten spricht.

Was haben wir also aus dem Dokument zu schließen? Zunächst einmal, dass die Fortsetzung der EU-Beitrittsgespräche von Seiten der Erdogan-Administration ausdrücklich ERWÜNSCHT ist. Infolgedessen sind Leute, die behaupten, der Liderimiz wolle in Wahrheit keine EU-Annäherung und die Fortsetzung der Verhandlungen unterminiere eher sein Regime, entweder bodenlos naiv oder Lügner im Dienste des Diktators. DITIB ist überall. Und so lange die Verhandlungen laufen, fließen auch Gelder zur Anpassung der Türkei an EU-Normen. Fragt sich nur, wohin.

 

 

 

 

 

 

Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man wirklich drüber lachen.

Es ist nicht lachhaft sondern Vermutlich sogar eine effektive, eine perspektivisch funktionierende Strategie.

Es ist mittlerweile so lachhaft: "Die Türkische Gemeinde Deutschland fordert die Einführung von Migrantenquoten bei der Kandidatenaufstellung politischer Parteien in Deutschland. So könne die Identifikation der ausländischen Bevölkerung mit dem deutschen Parteiensystem gefördert werden.

„Die Parteien müssen den Wunsch der Deutschtürken nach Zugehörigkeit ernst nehmen und es nicht bloß bei Lippenbekenntnissen belassen“, sagte der Vorsitzende der Gemeinde, Gökay Sofuoglu, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Eine Migrantenquote würde die Anzahl von Kandidaten mit Migrationshintergrund auf den Wahllisten erhöhen und die Identifikation der ausländischen Bevölkerung mit dem deutschen Parteiensystem fördern.

Die Türkische Gemeinde will am Freitag in Berlin ein Positionspapier mit integrationspolitischen Forderungen für die Zeit nach der Bundestagswahl vorstellen. Unter anderem fordert sie die Einführung eines Bundesministeriums für Migration und Integration, das kommunale Wahlrecht für Nicht-EU-Bürger, eine Liberalisierung der Visavergabe für Bürger aus der Türkei sowie die Einsetzung eines Bundesbeauftragten gegen Rassismus und Rechtsextremismus als Konsequenz aus den NSU-Morden. Das Papier lag [...]

Kann man einen Kläger eigentlich auf Antrag medizinisch auf Zurechnungsfähigkeit überprüfen lassen?

Das muss er jetzt durchziehen sonst ist er das Weichei der Nation...

Und diesem "Mann" folgen viel zu viele Menschen. Er verhält sich wirklich schlimmer als ein kleines Kind, und ihr bejubelt ihn noch. Ein Mann von wahrer Größe, würde das ganze belächeln. Aber hey, es ist auch unheimlich amüsant, muss ich zugeben.

 

Satirestreit

 

Erdogan legt wegen Böhmermann-Gedicht Berufung ein

 

Der Satiriker Jan Böhmermann darf weite Teile seines Gedichts über den türkischen Präsidenten Erdogan nicht wiederholen. Doch dem Staatsoberhaupt reicht das nicht.

 

 

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will auch die letzten sechs Zeilen eines Gedichts von Satiriker Jan Böhmermann verbieten lassen. Nach dem Urteil des Landgerichts Hamburg (LG), das im Februar bereits die meisten Passagen für unzulässig erklärt hatte, legte Erdogans Kölner Anwalt Mustafa Kaplan Berufung ein. Der Antrag liegt dem SPIEGEL vor.

Böhmermann trug das Gedicht im März 2016 in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" vor. Es unterstellt Erdogan dem [...]

Warum reden wir überhaupt noch mit dem Deppen?

Mit diesem Mann sollte man überhaupt nicht mehr sprechen.
Das Verbot sei "nicht vereinbar mit freundschaftlichen Beziehungen".

 

Also langsam glaube ich, dass dieser "Mann", in seiner eigenen Welt lebt! Er möchte freundschaftliche Beziehung haben, heult aber bei jedem kleinsten "nein" rum. Sprich wenn er etwas nicht bekommt ist die Hölle los und umgekehrt ist es ihm erlaubt sich auszutoben.

Wo ist denn die Demokratie geblieben? Die Gerechtigkeit für Menschen, die laut aussprechen was eigentlich Sache ist? 
Wo ist die Gerechtigkeit geblieben für Frauen und Kinder?
Und du, Erdoğan, willst mit ein modernes Land wie Deutschland zusammen arbeiten? 
Du, Erdoğan, willst dein Land, nein, unser Land, meine Heimat, in den Abgrund stürzen und die Steinzeit wiederherstellen. 
Hör auf rum zu quängeln wie ein kleines Kind, dem man den Schnuller weg nimmt, und nimm die Konsequenzen hin wie ein echter Mann es tun würde.

 

Erdogan kritisiert Redeverbot"Deutschland begeht Selbstmord"

  [...]

Der islamisch motivierte Terror von Einzeltätern und Splittergruppen ist bekannt!

Inzwischen leider Alltag und im Mainstream der Gesellschaft als "Ausnahmefall geistig verwirrter Täter" akzeptiert.

Dass der Islam eben nicht so friedlich ist, wie ihn viele gerne darstellen wollen, und Kritik mehr als überfällig und berechtigt ist, zeigt allein die Tatsache, dass eine liberale Moschee rund um die Uhr unter Polizeischutz steht und es Drohungen gegen die Gründerin Seyran Ates gibt, nur weil dort Frauen und Männer gemeinsam beten können.

 

100 Morddrohungen gegen liberale Moschee-Gründerin

 

 

Der Personenschutz für die Gründerin der liberalen Moschee in Berlin, Seyran Ates, ist nach Informationen der WELT AM SONNTAG erheblich verstärkt worden. Nach einer Gefährdungsanalyse des Landeskriminalamtes (LKA) wird die in Istanbul geborene Frauenrechtlerin und Anwältin nun von mehreren Personenschützern rund um die Uhr bewacht. So viel Schutz erhalten selbst Bundesminister selten. Grund ist eine steigende Zahl von Morddrohungen gegen Ates. Nach ihren Angaben sind es inzwischen rund 100.

„Über die sozialen Medien habe ich wegen der Moscheegründung so viele Morddrohungen bekommen, [...]

Er kann doch seine Anhänger in die Türkei einladen und dort so viele Reden halten!

Abgesehen davon sind doch eh alle Türken in den Ferien in der Türkei :)

"Türkei empört über Auftrittsverbot für Erdoğan"
Ohhhhh. Genug Mitleid!

Dann noch versuchen die Dinge sich zurecht zu biegen. Ganz schön ekelhaft.
Nun ja, was anderes habe ich auch nicht erwartet.
Ich bin wirklich stolz darauf, dass mal ein mini Schritt gemacht wurde! Mein Herz hüpft vor Freude!

 

Lieber Erdoğan,
versuche es doch mal mit Menschlichkeit.
Vergiss einmal deine Gier nach Macht,
vergiss einmal die alte Denkweise,
vergiss einmal die Menschen zu manipulieren.
Sei nur einmal menschlich. 
Nur einmal!

 

 

Streit zwischen Ankara und Berlin

 

Türkei empört über Auftrittsverbot für Erdogan

 

Die türkische Regierung hat auf das Auftrittsverbot für Staatschef Erdogan in Deutschland reagiert: Dies sei "nicht vereinbar mit freundschaftlichen Beziehungen", sagte ein Sprecher des Präsidenten.

[...]

Gerade nach unserer Geschichte, müssten wir laut gegen Extremismus aufschreien!

Es wird niemals einen liberalen Islam geben. Das ist doch die größte Selbstlüge!

Eine kleine liberale Moschee wird extrem angefeindet, nur weil dort Männer und Frauen gemeinsam beten können. Für Erdogan gingen Zehntausende auf die Straße; die Mehrheit der Deutschtürken unterstützt seinen islamisch-konservativen und autokratischen Kurs. Zu einer Demo gegen den Terror kamen am vergangenen Wochenende kaum Muslime. All diese Dinge sind Besorgnis erregend und ein Offenbarungseid.

Es gibt keinen liberalen Islam, zumindest ist er aktuell nicht ansatzweise mehrheitsfähig. Die Mehrheit der Muslime in Deutschland stellt den Koran über das GG und kann mit Werten wie Aufklärung, Gleichberechtigung und sexueller Selbstbestimmung nichts anfangen. Spätestens wenn die eigene Schwester oder Tochter frei und selbstbestimmt leben möchte oder wenn es um Israel geht, ist für viele Schluss. Nein, ich will nicht alles schlecht reden, aber die Integration hat auf breiter Basis versagt. Die Mehrheitsgesellschaft sowie unsere Lebensweise werden von vielen verachtet, die Gegengesellschaft wird stärker.

Warum viele in dieser Phase meinen, weitere Menschen aus dem [...]

Bei der Ankündigung dachte ich , oh sollte etwa…?

Und dann dachte ich....Wer wundert sich über solch ein Urteil?

Es ergibt alles ein Bild: warum sollte ein Scharia-Gericht a la Erdogan im Fall einer ermordeten Frau, die in den Augen Radikaler/ Konservativer eh "ehrlos" und damit wertlos ist, die Täter verurteilen? Lebenslang in den Knast kommt man nur, wenn man Erdogan kritisiert. Hatun wurde aufgrund ihres "westlichen Kleidungs- und Lebensstils" ermordert. Kleidet sich eine Frau westlich, schick bzw. sommerlich, wird sie verachtet – eine frauenverachtende Denkweise, die auch in der deutschen muslimischen Gegengesellschaft dominiert und die im schlimmsten Fall zu solchen Verbrechen führt. #traurig

 

Urteil im Mordfall Hatun Sürücü – Gericht spricht Brüder aus Mangel an Beweisen frei

 

Vor mehr als zwölf Jahren entfachte der Mord an Hatun Sürücü eine Debatte um sogenannte Ehrenmorde in Deutschland. Ihre Brüder, die den Mord in Auftrag gegeben haben sollen, verlassen das Istanbuler Gericht nun in Freiheit.

 

Wenn der Islam in die Politik will, dann nur um die Scharia einzuführen.

Ja, weltfremd und ahnungslos, davon haben wir genügend in Politik und Kirchen!

Als Christian Wulff noch MP in Niedersachsen war, bin ich immer gut mit ihm ausgekommen. Als seine damalige Lebensgefährtin schwanger war, durfte ich die ersten Fotos von ihr machen. Das lag unter anderem daran, dass ich mit Wullfs Pressesprecher, den er auch mit ins Bundespräsidialamt nahm, früher bei der Tageszeitung zusammengearbeitet habe. Mittlerweile hat sich Wulff leider zu einem Hofierer des politischen Islam entwickelt und ist vollkommen unkritisch. Er pflegt gute Kontakte in die islamische Welt. Das Kopftuch ist für ihn in Deutschland Normalität, und auch mit Erdogans Verein DITIB hat er keine Probleme. Ich sehe das alles nicht so. Man sollte Kopftuchträgerinnen natürlich respektieren, aber dennoch kritisieren, dass wir das Frauenbild, für das es steht, nicht unterstützen. Ich möchte in keiner Gesellschaft leben, in der sich Frauen verschleiern müssen, um als ehrbar zu gelten, und in der es dann irgendwann normal ist, dass Frauen keine Haare mehr zeigen. Und auch DITIB ist ein [...]

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes