Tag: Flüchtlinge

Posts related to Flüchtlinge

Da steckt viel Polemik dahinter, wenn sich jetzt alles auf den Innenminister stürzt.

Die Republik ist doch völlig von der Rolle wie noch nie seit 1945. Der Suizid des Afghanen ist niemanden anzulasten.

Ein Afghane kommt illegal und letztlich in betrügerischer Absicht nach Deutschland. Er begeht hier mehrere (!) Straftaten, u.a. Diebstahl, Raub, gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. 8 Jahre lang wurde er vom deutschen Staat, dessen Gesetze er mehrfach brach, durchgefüttert. Nachdem er endlich und vollkommen zu Recht abgeschoben wurde, beging er in seiner Heimat Selbstmord. Ja, das ist schlimm. Doch er, der immerhin ein Schwerkrimineller war, hat den Tod genauso freiwillig gewählt wie die kriminelle Laufbahn, statt sich hier in Deutschland einzubringen und etwas zu erreichen.

Normalerweise berichten Medien nicht über Selbsttötungen, außer es handelt sich z.B. um Prominente. Hier werden scheinbar alle Grundsätze über Bord geworfen. Denn wie jetzt dieser Freitod von einigen instrumentalisiert wird, um den Deutschen ein schlechtes Gewissen einzureden, den Rücktritt des Innenministers zu fordern oder einen Abschiebestopp für kriminelle Flüchtlinge zu erwirken (wobei die Allermeisten ja eh hierbleiben), ist einfach nur widerlich und sagt viel aus über den Zustand unseres Landes.

Das große und wahre Zitat der Saison. Aber was wird gesagt werden.

Dass man das nicht mehr hören kann, diese linke undifferenzierte Polemik.

“Es war ein schreckliches Erlebnis, dort in dem prächtigen Saal zu sitzen und zuzusehen, wie die Delegierten von 32 Ländern sich nacheinander erhoben und erklärten, sie hätten gern eine beträchtliche Zahl von Flüchtlingen aufgenommen, seien jedoch dazu bedauerlicher Weise nicht imstande.”

“Nur wer ähnliches durchgemacht hat, kann verstehen, welche Gefühle mich erfüllten – eine Mischung aus Kummer, Wut, Frustration und Grauen. Am liebsten wäre ich aufgesprungen und hätte geschrien: Wisst ihr nicht, dass diese Nummern und Zahlen menschliche Wesen sind, die vielleicht den Rest des Lebens in Lagern verbringen oder in der Welt herumziehen müssen wie Leprakranke, wenn ihr sie nicht aufnehmt?”

Golda Meir, Flüchtlingskonferenz in Evian, genau vor 80 Jahren, 1938, und es ging um die Juden, die aus Deutschland flohen!

 

Unfassbar, wie das tumbe Wahlvolk Verkaspert wird von diesen Kaspern!

Und da man ja die Linken nicht wählen darf - wen wählt man dann wohl, um seinen Protest auszudrücken?

Macht Spaß, das zu sehen. Der Beitrag von gesten Abend. Eigentlich möchte man “SSS” (Seehofer, Söder, Scheuer) als Schildbürger bezeichnen, als Schelme, die allen einen Streich spielen wollen. Wollen sie aber nicht. Sie meinen das ernst. Und niemand versteht es.

 

 

 

Grenzen dicht in Bayern – Seehofers Pläne und die Wirklichkeit vor Ort

Recht und Ordnung müssen an bayerischen Grenzen wiederhergestellt werden! Mit diesem Schlachtruf beherrscht die CSU seit Wochen die innenpolitische Debatte. Doch wie sieht die Wirklichkeit an der bayerisch-österreichischen Grenze tatsächlich aus? Und was haben die geplanten Transitzentren mit der Realität vor Ort zu tun? MONITOR-Reporter waren in der Grenzregion unterwegs – auf beiden Seiten der Grenze. Sie zeigen, wie wenig die Forderungen der CSU und die aktuelle politische Debatte mit der Wirklichkeit zu tun haben.

 

 

 

 

Dann bringt sie zurück zur afrikanischen Küste und gut iss, gerettet

Dumm... Dümmer... Klaas Heufer-Umlauf! Warum haben solche Idioten immer noch die große Bühne :-/

Was für eine mutige und differenziert zu Ende durchdachte Aussage, lieber Klaas. ^^ Genau solche komplett verkürzten und letztlich platten Sätze liest dann meine Generation, ohne sich auch nur einen Hauch weiterführende Gedanken zu machen – nach dem Motto: „Wenn Klaas das sagt, muss das ja richtig sein.“

Deshalb nochmal: kein normal denkender Mensch ist ernsthaft dafür, dass Menschen im Meer ertrinken. Darum geht es doch auch gar nicht. Wenn man jedoch Ertrinkende rettet und die afrikanische Küste noch fast in Sichtweite liegt, bringt man sie auf dem schnellsten Weg an Land und schippert sie nicht Hunderte Kilometer über mehrere Tage an die italienische Küste.

Wenn man das dennoch tut, ist das nichts Anderes als Beihilfe zur Schlepperei, die eine gefährliche Magnetwirkung entfacht, in deren Folge viel mehr Menschen den Weg nach Europa suchen und folglich auch ertrinken oder bereits in der Wüste sterben. Zudem wird das Geschäft krimineller Schlepper befeuert.

Ich kann den einzelnen

Die Vorstellung, dass alle Flüchtlinge “arm” sind, ist völliger Käse.

Ich weiß nicht, woher das kommt, vielleicht aus so einer alten Kolonie-Mentalität, wonach diese Länder alle total rückständig sind?

Und ich würde gerne noch etwas mit Euch teilen. Nämlich zu diesem unsäglichen Wort “Asyltourismus”, mit dem Söder agitiert und das jetzt bedauerlicherweise auch Julia Klöckner von der CDU übernommen hat.

Der richtige Fachbegriff wäre “Freie Wahl des Asyllandes” oder auch “Freie Wahl des Zufluchtortes”. Die Frage ist: Warum wird der Begriff nicht verwendet. Warum weiß kaum jemand, dass das damit gemeint ist?

Indem man das Phänomen so benennen würde, würde auch deutlich, worumes geht und worum es nicht geht. Es geht *nicht* darum, dass die Flüchtlinge ja so gerne mal den Kölner Dom sehen würden oder das Freizeitangebot des Münchner Umlandes kennenlernen möchten – so wie es “Tourismus” impliziert.

Es geht darum, dass es gute sachliche Gründe gibt, warum ein Flüchtender besser in dem einen als dem anderen Land aufgehoben ist. Zum Beispiel weil seine Familie schon in dem anderen Land ist. Oder einfach nur, weil er schon eine Sprache sehr gut spricht. Oder

Aber sonst geht es euch noch gut, von was träumt ihr nachts?

Fragt euch lieber wer diese Leute bezahlt hat um so eine scheiße vor laufender Kamera zu erzählen.

Wer solche ‘Berichte’ ohne Weiteres glaubt und es dann auch noch den Menschen anlastet, die es am wenigsten zu verschulden haben, haben das Problem nicht verstanden. Und dann primitiv und naiv in den Raum werfen. Aber einseitige und subjektive ‘Berichterstattung’ ist ja nichts Neues.

PS: Die Menschen in dem Video haben gehört und geglaubt. Ich mag mal freundlich drauf hinweisen, dass die meisten Kommentatoren es hier nicht anders praktizieren. Vielleicht lassen wir uns mal wieder weniger erzählen und bilden uns mal wieder mehr unsere ganz eigene Meinung, auf eigene Erfahrungen und Eindrücke, als dass wir selbst nur hören und glauben.

 

 

 

 

 

Direkt ins Kanzleramt bringen oder ins Schloss Bellevue!

Das, was jetzt hier ankommt, sind nicht die wirklich Armen, das ist der Abschaum der dortigen Gesellschaften!

Hurra, jetzt wollen wir schon Migranten aufnehmen, die direkt aus Afrika kommen. (Ironie off) Deutschland hat schon jetzt mehr Flüchtlinge aufgenommen als alle EU-Länder zusammen, NRW mehr als ganz Italien. Viele Kommunen sind am Limit, die innere Sicherheit leidet. Vom Geld, das jahrelang angeblich an jeder Stelle fehlte, ganz zu schweigen. Mich würde mal interessieren, auf welcher rechtlichen Grundlage das geschieht. Ich halte diesen Zustand für untragbar. Human ist diese Politik übrigens auch nicht, weil sie das Geschäft der Schlepper befeuert und eine Magnetwirkung zur Folge hat.

 

Bürgermeister Müller appelliert an Regierung

 

Berlin will Flüchtlinge von Rettungsschiff “Lifeline” aufnehmen

 

Berlin hat sich bereit erklärt, Flüchtlinge des Rettungsschiffs „Lifeline“ aufnehmen. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) fordert nach einem Bericht der “taz”die Bundesregierung auf, ihrer Verantwortung gerecht zu werden.

2 Pflegekräfte im Heim für 40 Bewohner. “Engmaschige Betreuung”

Es ist nur eine reine Geldumverteilungsmaschinerie, diese Flüchtlingspolitik!

Fall 7: Das Asylgesuch eines 1998 geborenen Afghanen wurde abgelehnt, obwohl der Staat bislang 148 089,80 Euro für ihn aufgewendet hat. Er brauche engmaschige Betreuung, einen klar strukturierten Tagesablauf und klare Regeln mit wiederkehrenden Ritualen und festen Ansprechpartnern. Eine ambulante Betreuung könne den erhöhten pädagogischen Bedarf nicht abdecken, heißt es in den Unterlagen.“

Das ist kein Einzelfall. Jetzt zieht euch mal die Kosten rein, die ein junger Flüchtling hierzulande verursacht, obwohl er mitunter überhaupt nicht daran interessiert ist, hier etwas zu erreichen bzw. sich zu integrieren. Die meisten sind dabei nach dem Gesetz nicht mal asylberechtigt. Mit der Kohle könnte man zig Familien in den Krisengebieten selber helfen: man könnte dort die modernsten Flüchtlingslager errichten, Schulen bauen oder mit dem gleichen Geld, mehrere hungernde Kinder auf Jahre satt bekommen.

Man könnte diejenigen, die hier fleißig und wirklich an Integration interessiert sind, ja weiter fördern, sofern es sich um wirklich Verfolgte handelt, was von den Behörden

Legal durften sie noch nie kommen…

...die Kanzlerin hat das illegal mit dem Innenminister bestimmt.

„Selbst abgelehnte und abgeschobene Asylbewerber, für die ein offizielles Wiedereinreiseverbot besteht, kommen einfach zurück nach Deutschland und beantragen hier dann legal noch einmal Asyl! Und werden NICHT abgewiesen!

► Bundesinnenminister Horst Seehofer: „Dass dies (die Zurückweisung, d. Red.) heute nicht der Fall ist, ist mir auch erst im Laufe meiner jungen Amtszeit bekanntgeworden. Ich halte das für unerklärlich!“
► Kanzlerin Angela Merkel: „Und dass wir bis jetzt, dann, wenn eine Wiedereinreisesperre verfügt wurde (…) dass da diese Wiedereinreise möglich ist, das habe ich erst jetzt bei der vertieften Diskussion überhaupt zur Kenntnis genommen.“

Konnte man wirklich nichts davon wissen? „Wer im Herbst 2015 anordnet, dass alle, die an der Grenze das Zauberwort ‚Asyl‘ sagen, ins Land gelassen werden, der weiß, dass das für ALLE gilt“, so ein hochrangiger Mitarbeiter des Innenministeriums.“

Guten Morgen, Deutschland! Darauf haben wir, die Kritiker dieser vollkommen irren Asylpolitik, die de facto jeden rein lässt und so gut wie niemanden

In #Neuclownsland mit #Idiotenregierung nicht vorhanden bzw. absichtlich ignoriert!

Ich verstehe nicht wie man so die Augen verschließen kann.

„Frauen, die ihre Männer verlassen, müssen getötet werden.“ Ausschnitt aus der Reportage „Das Mädchen und der Flüchtling“. Ich versuche, es ganz sachlich zu beschreiben: wenn junge Männer, die mit diesen Moral- und Wertvorstellungen sozialisiert wurden, in ein Land wie Deutschland kommen – in ein Land, in dem Frauen selbstbestimmt, emanzipiert und gleichberechtigt leben, in dem es keine Geschlechter-Apartheid, keinen Verschleierungs-Zwang und keinen Jungfrauen-Wahn gibt -, dann führt das fast zwangsläufig zu Problemen.

Diese jungen Männer werden nicht nur einen Kulturschock bekommen, wenn sie auf einmal im Stadtpark Frauen in Bikinis sehen oder sich küssende Paare in der Innenstadt, sondern sie werden unsere Lebensweise auch zutiefst verachten, sich in die bereits existierenden Gegengesellschaften aus radikalen Moscheen und Kulturvereinen zurückziehen und dort in ihren radikalen Einstellungen bestätigt werden.

Es wird sich eine explosive Mischung aus sexueller Frustration, Überlegenheitsgefühl aufgrund der eigenen Religion sowie Verachtung gegenüber der Mehrheitsgesellschaft entwickeln, die dann im schlimmsten Fall zu den täglichen „Einzelfällen“

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes