Tag: gehtgarnicht

Posts related to gehtgarnicht

Bitte liebe Politiker, hört unseren liberalen Muslimen genau zu!

Säkulare und auch Christen werden in diesen Unterkünften drangsaliert.

Ich hatte das Gefühl, Saudi-Arabien nie verlassen zu haben!“ Mit diesen Worten charakterisierte die Ex-Muslimin Rana Ahmad die Situation in dem Kölner Flüchtlingslager, in dem man sie nach ihrer Flucht aus Saudi-Arabien untergebracht hatte. Die besonderen Probleme von Ex-Muslimen, die vor dem politischen Islam nach Deutschland geflüchtet sind und in Flüchtlingslagern mit streng gläubigen Muslimen zusammenleben müssen, werden noch immer sträflich ignoriert. Um diesen Missstand zu beheben, wurde in Köln der Verein „Säkulare Flüchtlingshilfe“ gegründet, der am 17. November 2017 beim internationalen Festakt „10 Jahre Ex-Muslime“ der Öffentlichkeit vorgestellt wurde."

Hilfe für säkulare Flüchtlinge ist eine gute Sache und leider notwendig. Ich bin mir sicher, dass sich diese Menschen zu einem großen Teil gut integrieren werden.

 

Hilfe für säkulare Flüchtlinge

 

Ein neu gegründeter Verein unterstützt geflüchtete Ex-Muslime in Deutschland

 

Die AfD zeigt uns allen wie es geht…

Wohin steuert jetzt die Hamburger AfD?

 

Egal wo man hinsieht, es rumort in der AfD und der "Ruck nach Rechts" geht immer weiter. Langsam aber sicher "überholt" man die NPD problemlos im Stechschritt.

Natürlich ist man nicht rechtsextrem, sondern gibt nur die Meinung des (Stammtisch)"Volkes" wieder. Was so langsam in der AfD als "Spitzenpolitiker" verbleibt sind Menschen mit vermeintlich intellektuellen Ausbildungen, denen es aber an Bildung und Intellekt in jeglicher Hinsicht völlig fehlt. Immerhin liegen ihre intellektuellen Fähigkeiten knapp über dem ihres "Volkes", kommen aber über ein Stammtischniveau nicht hinaus.

Die Hamburger AfD war ja von Anfang an das Auffangbecken für die gescheiterten Existenzen bzw. die Reste-Rampe der "Schill-Partei", aber auch was die restlichen "Spitzenpolitiker" betrifft, haben die meisten eine dunkelbraune Vergangenheit. 
Natürlich sind das alles nur "Jugendsünden" oder [...]

All diese Widerwärtigkeiten sollte man beim Namen nennen und er Name heißt Islam!

Irgendwie erinnert es mich immer mehr an das System von Adolf Hitler und der NSDAP!
Ich bin unendlich traurig, wenn ich solche Nachrichten lese…

Religion des Friedens. Da werden nicht nur Kuffar abgeschlachtet, sondern auch die eigenen ideologischen Glaubensbrüder. Wir brauchen von dieser Religion einfach noch mehr Anhänger in unserem Land, damit sich der Stress nicht auf einige Länder fokussiert. Das ist ungerecht… “No borders, no nations“…

 

Mehr als 200 Tote bei Anschlag auf ägyptische Moschee

 

 

Bei einem Anschlag nahe einer Moschee auf der Sinai-Halbinsel sind laut Staatsmedien 235 Menschen getötet worden.

  • Zahlreiche weitere Personen sollen verletzt worden sein. Die Menschen hatten sich zum Freitagsgebet getroffen.
  • Welche Extremistengruppe für die Tat verantwortlich war, war zunächst nicht bekannt.

 

Ein Überfallkommando hat am Freitag auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel eine Moschee angegriffen. Bei dem Angriff habe es mindestens 130 Verletzte gegeben, teilten die Behörden mit. 235 Menschen [...]

Nachbarprobleme – Wenn die Nachbarn zum Problem werden!

... und was hat euch heute so richtig genervt?

Wir (meine Lebensgefährtin, ich und unsere Tochter) wohnen seit guten 5 Jahren in einem Mietshaus, vor ca. 1 1/2 Jahren zog eine Familie mit ihren 4 Kindern ein, der Vater hat mittlerweile eine eigenen Wohnung, weil er mit der Frau nicht mehr wirklich klar kam. Am Anfang verstand man sich irgendwie und lernte sich auch erst einmal ein wenig kennen. Beide Parteien, bewohnen das EG, dazu gehört jeweils eine kleine Terrasse und ein kleiner Garten. Diesen haben wir letztes Jahr nicht einmal genutz, weil die Nachbarn die Musik immer so laut haben, dass man sein eigenes Wort nicht versteht. Schade und wir hatten uns so einen tollen Grill gekauft!

Nachdem es dann hin und wieder zu blöden Aussagen seitens des anderen Nachbarn kam wie z.B. man würde sich nicht sagen lassen, der Vermieter kann Sie mal und Sie würde sich nicht vorschreiben lassen was Sie hier im Hause darf und was nicht. [...]

Solange keine Politik für die Bevölkerung gemacht wird, solange wird politisch keine Ruhe einkehren!

Es ist bezeichnend, dass offenbar ausgerechnet der Familiennachzug das alles entscheidende Thema war!

Die Vorsitzende einer konservativen (!) Partei hat durch eine katastrophale Asylpolitik unser Land gespalten wie nie ein Politiker zuvor seit 1949. Kanzlerin Merkel hat ihre Partei in neuesten Umfragen sogar auf unter 30 Prozent gedrückt.

Deutschland funktionierte jahrzehntelang, indem es zwischen linken und rechten Positionen ein normales Spannungsverhältnis gab. Was Linke an progressiven Ideen einbrachten, federten Konservative entsprechend ab. Ich denke z.B. an die 68er-Revolte, die Umweltpolitik oder die Frauenbewegung – alles Dinge, die gut waren, aber die ohne ein Gegengewicht eben auch ins Extreme hätten kippen können. Es gab gesunden Streit und harte Debatten. Durch diesen Ideenwettbewerb befreiten wir uns vom Muff der Nachkriegsjahre, drifteten aber auch nicht ins Chaos ab. Kurz: Deutschland wurde ein erfolgreiches Land mit einer starken bürgerlichen Mitte. Diese klar erkennbare Kontur der CDU gibt es unter Merkel, Kauder, Altmaier, Tauber und Co. nicht mehr. Die Union ist nach links gerückt, hat Standpunkte aufgegeben, die jahrelang als [...]

Dass sie zur “Frau des Jahres” gewählt werden soll, ist ein echter Skandal.

Die Aussagen der Dame ruft nicht nur bei unseren Linken einen Protestschrei bzgl. der NS-Parolen auf.
Frau des Jahres? Was für ein Irrsinn!

 

 

Die Verkörperung der Synthese der totalitären Linken mit dem radikalen Islam: Trump-Gegnerin Linda Sarsour wütet gegen Kritikerinnen des Islam, verteidigt Saudi-Arabien, hasst Israel. Nun wählte sie das „Glamour“-Magazin zur Frau des Jahres. Bitte???

Das „Glamour“-Magazin hat Donald Trump gerade ein Geschenk von exquisiter Qualität überreicht: Es hat Linda Sarsour zu einer der „Frauen des Jahres 2017“ gekürt. Das muss man jetzt ein bisschen erklären.

Sarsour, 1980 als Kind palästinensischer Einwanderer in Brooklyn geboren, ist das, was man in Amerika eine Aktivistin nennt. Sie war die Direktorin der Arab American Association of New York. Nachdem in Ferguson der schwarze Jugendliche Michael Brown von einem Polizisten erschossen wurde, gründete sie eine Gruppe mit dem Namen Muslims for Ferguson.

Vor den Präsidentschaftswahlen von 2016 machte sie sich für Bernie Sanders stark, den Kontrahenten Hillary Clintons innerhalb der Demokratischen Partei. Nach dem [...]

Das haut mich echt um, wie man umgangssprachlich sagt.

Der Sklavenhandel ist in diesen Ländern nie verschwunden!

Eine der schockierendsten Tragödien der Massenmigration: Die Wiederkehr des Sklavenhandels.

Da weiß ich gar nicht mehr, wohin mit meiner Wut und dem Entsetzen. Wo man hinschaut, ist die Welt aus den Fugen. Wehret den Anfängen, aber wie und wo anfangen? Ich bin echt überfordert mit der Sache!

 

People for sale

 

Where lives are auctioned for $400

 

 

Tripoli, Libya — "Eight hundred," says the auctioneer. "900 … 1,000 … 1,100 …" Sold. For 1,200 Libyan dinars — the equivalent of $800.

Not a used car, a piece of land, or an item of furniture. Not "merchandise" at all, but two human beings.

One of the unidentified men being sold in the grainy cell phone video obtained by CNN is Nigerian. He appears to be in his twenties and is wearing a pale shirt [...]

Hässliche Menschen, schreiben hässliche Dinge oder: Losers, don‘t like Winners.

Jeder von uns sieht lieber einen gepflegten Menschen als einen vergammelten, und das trifft auf beide Geschlechter zu.

Ausgerechnet die "Zeit" betreibt jetzt Vulgärfeminismus im Stil der Achtziger. War das nicht mal ein liberales Blatt?

 

 
Das ist übrigens die Logik des Schleiers oder der Haube im Mittelalter.

 

 

 

Diese dummen Weiber gehören mal mit solchen Widerlingen in einen Raum gesperrt.

Ich kann das alles bald nicht mehr ertragen oder nachvollziehen...

Das ist der Hammer! Ein Freund, der bei der Polizei arbeitet, schickte mir gerade Folgendes: zwei Frauen wurden gestern auf dem Dortmunder Bahnhofsvorplatz von drei irakischen Asylbewerbern beleidigt, bespuckt, unsittlich berührt und drangsalliert. (Ich postete vorletzte Woche noch, dass ich eine Pressekollegin exakt dort zum Zug begleitet hatte und wie unwohl man sich dort mittlerweile fühlt.)

Mit Hilfe von Polizeihund Ivo und eines couragierten Bürgers konnten die Polizisten die Täter festnehmen. Jetzt der Hammer: Mit dem Einsatz waren zwei Zeuginnen offenbar nicht einverstanden: Sie kündigten an, dass sie die eingesetzten Beamten anzeigen wollen.

Zu den belästigten jungen Frauen sagten die „Zeuginnen“ nichts! Stattdessen haben die Polizisten, die für uns den Allerwertesten hinhalten, jetzt eine Anzeige am Hals. Mir fehlen komplett die Worte. Das ist UNFASSBAR!!!

 

Asylbewerbergruppe nach sexueller Belästigung gestellt
Zeuginnen wollen Polizisten anzeigen

 

Und ganz schnell den Rest der Familien nachholen! Wo leb ich eigentlich?

Hier muss der Staat korrektiv eingreifen und Grenzen setzen. Was er nicht tut wie man sieht.

„Nach einem Streit hat eine Gruppe junger Männer am frühen Sonntagmorgen einen 23-Jährigen vor einer Diskothek in der Saarbrücker Futterstraße bewusstlos geschlagen und schwerverletzt zurückgelassen. Wie die Polizei am Abend mitteilte, wurde der Mann aus Kleinblittersdorf mit schweren Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus eingewiesen. Die Polizei nahm kurz darauf zwei tatverdächtige Männer aus Syrien, 19 und 20 Jahre alt, in der Nähe der Diskothek vorläufig fest. Die Angreifer sollen auch Reizgas eingesetzt haben. Laut Polizei waren noch weitere Männer „aus dem arabischen Kulturkreis“ an dem Übergriff beteiligt.“

Wir machen wieder den Lackmustest, indem wir uns den Fall unter umgekehrten Vorzeichen vorstellen: Eine Gruppe Einheimischer würde einen Syrer bewusstlos schlagen und ihn schwer verletzt zurücklassen. Der Fall wäre eine bundesweite Nachricht, Klaus Kleber würde im heute-journal Tränen vergießen, und es gäbe Lichterketten gegen Fremdenhass – und vieles ja auch völlig zu Recht.

Ist das Opfer dagegen ein Kleinblittersdorfer, erscheint höchstens eine Meldung in [...]

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes