Tag: IS-Terrorist

Posts related to IS-Terrorist

Die USA haben für solche Touristinnen ein eigenes Ferien-Resort auf KUBA.

Es gab einmal eine Zeit, da war Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung strafrechtlich relevant.

Jahrelang haben die IS-Barbaren Menschen die Köpfe abgeschnitten, Frauen versklavt und selbst Kinder hingerichtet. Allein dafür müssten diese Terroristinnen verknackt werden. Jetzt, wo der IS in Syrien erledigt ist, heulen sie dem Rechtsstaat hinterher, den sie jahrelang verachtet haben und vermutlich immer noch verachten. Ich habe null Mitleid. Schlimm genug, dass Deutschland sie aufnimmt. Diese Terroristinnen sind weder Deutsche noch Opfer, sondern Täter!

Allein die Beobachtung der Familie durch den Verfassungsschutz dürfte jedes Jahr hunderttausende von Euros kosten. Ein echtes Plus für unsere Gesellschaft! Sie haben den Weg gesucht und sollten jetzt auch dort bleiben. Ich verstehe beim besten Willen nicht, dass Deutschland sie wieder aufnimmt und der deutsche Bürger/Steuerzahler das alles wieder bezahlen muss.

 

 

Detmolder IS-Sympathisantin zurück aus Irak

 

Solche Islamisten sollte man am nächsten Baum aufhängen!

Warum lässt Europa diese Rattenfänger agieren? Es muss doch einen Grund geben.

 

Nach diesem Posting kann der in Spanien einsitzende belgische Prediger Tarik ibn Ali gegen Kaution vorläufig freikommen (das Verfahren ist folglich noch nicht abgeschlossen). Sein Umfeld wirbt gerade um Spenden. Der Typ ist ein gefährlicher IS-naher Prediger, hat sogar eine Terrorzelle auf Mallorca inspiriert, die glücklicherweise zerschlagen werden konnte. Erschreckend finde ich zudem den Zuspruch, den der Prediger bekommt: seine Facebookseite hat Zehntausende von Likes. Diese Leute wollen ein Kalifat nach dem Vorbild des IS. Man kann nicht oft genug vor ihnen warnen!

Für mehr Infos über den Fall:

 

 

 

 

 

 

Wie wäre es hierzu ein Interview mit Frau Chebli zu führen?

Dann wäre wohl die nächste Reaktion von ihr, auf den Boden werfen und strampeln :-/

Geil, was und wen wir alles ins Land gelassen haben: IS- und Al-Nusra-Anhänger bzw. solche, die ganz offen den 11. September 2001 feiern. Was solche Typen von Werten wie Gleichberechtigung und Aufklärung halten, kann man daran erkennen, dass auf solchen Profilen so gut wie nie Frauen kommentieren – und wenn, dann sind diese natürlich voll verschleiert.

Solche Typen werden sich niemals integrieren, sondern sind Gift für jede freie und demokratische Gesellschaft. Natürlich sind längst nicht alle Flüchtlinge so, aber Einzelfälle sind es auch nicht. Es ist alles so eingetreten, wie befürchtet.

 

Wenn ich es lese komme ich mir vor wie im Traum!

Das hält ein gesunder Menschenverstand doch nicht aus! Das alles wird nicht gut ausgehen...

Wahnsinn – ich weiß gar nicht was man da noch sagen soll. Die Regierung nimmt wohlwollend in Kauf, unser Land dem Irrsinn solcher widerwärtigen Kreaturen und deren mitsichbringenden Gefahren auszusetzen. Das ganze unter dem Deckmantel eines „Rechtsstaats“!

Was ist der Plan dieser irren Veranstaltung ?

 

Die Bundesregierung bzw. der deutsche Rechtsstaat stellen sicher dass dieser Mann durch eine Abschiebung vor dem Tode bewahrt wird, damit er in Deutschland eine Chance erhält uns töten zu können.

Natürlich ist das Geschrieben eine überspitze Provokation, die sich hoffentlich nicht bewahrheiten wird. Aber solchen Menschen wird natürlich eine Möglichkeit eröffnet ihre Bedürfnisse auszuleben, wenn sie im Land bleiben. Im Fall Amri sehe ich keine Übernahmen von politischer Verantwortung die Konsequenzen hat.

 

 

Der Darmstädter IS-Sympathisant Malik Fndy (zuletzt wohnhaft in Weiterstadt) ist nach 16 Monaten U-Haft seit Juli diesen Jahres wieder auf freiem Fuß. In selbst-produzierten Videos rief der Syrer zur Unterstützung des Islamischen Staates auf. Auf seinem

Mich beschleicht das Gefühl, dass unsere Politiker schon lange nichts mehr merken.

Es sind Politiker die ihr Land abgrundtief hassen müssen wenn sie ihm das alles antun, oder?

„Die Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass viele der Gefangenen durch die Zeit beim IS und die Kriegserlebnisse stark radikalisiert und damit hochgefährlich sein könnten. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht gegen alle Personen in Deutschland auch Haftbefehle vorliegen. Die Staatsanwaltschaften wissen häufig zu wenig darüber, was die Islamisten vor Ort tatsächlich gemacht haben. Das heißt: Die Rückkehrer würden erst einmal nicht im Gefängnis landen, sondern müssten wohl aufwendig überwacht werden.“

Andere Länder machen es besser: „Frankreich und Belgien weigern sich, radikalisierte Staatsbürger aufzunehmen. Ein belgisches Gericht entschied jüngst sogar, der Staat habe keine Verpflichtung, sich um die Kinder von gefangenen Extremisten zu kümmern. (…) Großbritannien wiederum hat mehreren IS-Terroristen kurzerhand die Staatsbürgerschaft entzogen und sie sozusagen „vogelfrei“ gemacht.“

Es wird Zeit, dass auch Deutschland seine Gesetze entsprechend anpasst, denn die Hürden für eine Aberkennung der Staatsbürgerschaft sind viel zu hoch. Eine Überwachung von IS-Terroristen hierzulande kostet Geld, bindet Personal und gefährdet die Sicherheit, da bei der

Ich hoffe ihr angeblicher Gott verzeiht ihnen ihre unmenschlichen Taten!

Denn wenn ich in mein Herz höre, ich kann es nicht.

Das macht mich sooo traurig: der kleine Julian (7) ist nun doch bei dem Anschlag in Barcelona verstorben. Der Junge, der im britischen Kent geboren wurde und seit drei Jahren in Australien lebte, reiste mit seiner Mutter nach Barcelona, um an einer Hochzeitsfeier teilzunehmen. Statt fröhlich zu feiern, wurden beide auf dem Prachtboulevard Las Ramblas vom heranrasenden Transporter der Terroristen getroffen und voneinander getrennt. Die Mutter ist schwer verletzt, aber ihr Zustand ist stabil. Sein Vater suchte mit mehreren Fotos nach ihm, Julian galt als vermisst. Vor ein paar Minuten wurde bekannt, dass er tot in einem Krankenhaus gefunden wurde. Neben Julian starben weitere Kinder, Frauen und Männer. Ihr Schicksal bewegt mich sehr – auch weil ich vor einigen Tagen selbst an der gleichen Stelle in Barcelona war. RIP, kleiner Mann   <3   🙁

 

 

 

 

 

 

Dieser Junge Mann gibt die perfekte Antwort, wie wir mit Terror umgehen können.

Sehr stark. Könnt ich grad mit heulen, so wahr wie traurig es ist.

"We can react in anger. Or we can react by doing" – powerful interview with blood donor Ian in Manchester

 

 

 

 

 

Ich kann seine Resignation verstehen.

Es ist, als werfe man Perlen vor die Säue...

Hamed Abdel-Samad mit einem bewegenden und klaren Statement (Übersetzung): "Die Terroristen haben euren Lebensstil längst geändert"

"Ich hasse es, wenn Journalisten und Radiostationen mich seit dem frühen Morgen anrufen, um meinen Kommentar zu Terrorattacken zu hören. Lange habe ich den Hörer nicht aufgenommen. Schließlich antwortete ich:

Das einzige, das ich euch über diesen Anschlag sagen kann, ist, dass ich es nicht war. Ich kann euch nichts Neues sagen über meine Interviews und Bücher hinaus. Warum sollte ich Leute beraten, die mir zuhören, aber danach weitermachen wie vorher?

Niemand will seine Komfortzone verlassen. Muslims bestehen darauf, dass Terror nichts mit ihrer Religion zu tun hat, und westliche Politiker wiederholen das selbe Mantra nach jedem Anschlag: „Dies ist ein Anschlag gegen unsere Freiheit. Wir werden den Terroristen nicht erlauben, unsere Art zu leben zu ändern“, aber sie verkaufen weiter Waffen an Saudi-Arabien.

Aber, wisst ihr was? Die Terroristen haben

Bekomme Wut wenn ich von den ganzen Menschen lesen muss die wieder alles relativieren!

Die sind meiner Meinung nach auch nicht mehr ganz "Knusper" im Oberstübchen...

Ich muss voll oft an die Toten von Manchester denken und was für ein perverses Schwein der Terrorist sein muss. Und mir wird schlecht dabei. Unter den Opfern waren Mädchen, junge Frauen, Jugendliche, Kinder, die gerade ein Konzert besucht haben. Sie waren glücklich und strömten aus der Halle… Wie viel muss bei einem Typen kaputt sein, der in diesem Moment eine Nagelbombe zündet und sich selbst und alle diese Menschen umbringt?! Allein so etwas zu planen… Ich will hier weder ein Psychogramm erstellen noch eine politische Analyse liefern. Ich musste kurz meine Ohnmacht runterschreiben. Ich werde mich jetzt ablenken. Sämtliche Themen rund um irgendwelche radikalen und politisierten Religionen bzw. Ideologien, vor denen wir jahrelang warnen, sowie die ganzen Relativierer, Floskel-Werfer und Heuchler gehen mir gerade einfach nur auf die Eier…

 

  1. "Wir müssen nicht lernen, mit dem Terror zu leben!"
  2. "Bruno Le Maire: Wir brauchen eine "Ausnahmejustiz"

Über 20 nach dem Konzert von Ariana Grande in Manchester. Ich bin schockiert und werde mich an diesen Terror niemals gewöhnen. Das gab es früher in Europa nicht und ich will diese alte Freiheit und Sicherheit zurück – sofort und um jeden Preis! Meine Gedanken sind bei den Opfern. #PrayForManchester #Manchester

 

Manchester bombing: Live updates

 

Key developments
  • Children are among the 22 dead; dozens are injured
  • Man detonated improvised explosive device as concert ended
  • Attack carried out by one man who died on scene, police say
  • Prime Minister: Police think they know identity of attacker
  • 23-year-old man arrested in connection with attack
  • 'Evil losers': US President Donald Trump weighs in on attack

 

ISIS claims responsibility but gives no evidence

ISIS has published a claim of responsibility for Monday’s bombing

Back to top

News von mir? :)