Tag: Nazi

Posts related to Nazi

Die schnelle Verurteilung des Hitlergrußes finde ich gut und wichtig!

Der Rechtsstaat muss in allen Situationen schnell und adäquat handlungsfähig sein, leider sehe ich derzeit nicht!

„Während einer Kundgebung in Chemnitz griff ein 33-jähriger Mann einen Beamten an und zeigte den Hitlergruß. Er wurde nun zu einer Haftstrafe von acht Monaten verurteilt, ausgesetzt für drei Jahre auf Bewährung. Es folgen weitere Schnellverfahren.“

Um es gleich vorwegzunehmen: es ist gut, dass der Spacken verurteilt wurde. Doch warum gibt es solche „Schnellverfahren“ nicht auch bei anderen Fällen? Ich denke hier beispielsweise an die ganzen sexuellen Übergriffe durch Asylbewerber. Oft dauert es in solchen Fällen sehr lange, bis es überhaupt zur Anklage kommt – wenn überhaupt.

So gab es nach der Kölner Silvesternacht kaum Verurteilungen, geschweige denn Schnellverfahren: „Die meisten Anzeigen gab es wegen sexueller Nötigung, Raub oder Diebstahl. Nur ein Bruchteil davon führte zu einer Verurteilung. Von den 290 Verfahren gegen namentlich bekannte Personen wurden 159 eingestellt, “in der Mehrzahl, weil den Beschuldigten die ihnen zur Last gelegten Taten nicht mit hinreichender Wahrscheinlichkeit nachzuweisen waren”, erklärt die Staatsanwaltschaft. 28 Ermittlungen wurden demnach nicht

Es gibt nur noch “gut oder böse”, entweder du bist dafür oder du bist dagegen.

Kein Differenzieren mehr. Kritik an den Zuständen unmöglich, denn sofort bist du ein Rechter oder gar ein Nazi.

Wenn ich mir die Berichte aus Chemnitz reinziehe, tut es mir in der Seele weh, wie unser Land gespalten ist: links, rechts, „Gutmensch“, „Nazi“, „linksgrünversifft“… das sind Begriffe, die ich x-mal am Tag lese. „Bad News“ verkaufen sich besser als eine differenzierte Debatte, weshalb in den Medien eher die extremen Stimmen Gehör finden – auf allen Seiten. Schuld haben eh immer die Anderen.

Hätten wir eine Kanzlerin oder einen Bundespräsidenten mit Rückgrat und Weitblick, dann würde ich gerade jetzt mäßigende Worte erwarten und klare Kante gegen JEDEN Extremismus: Rechtsextremismus, Linksextremismus und Islamismus. Und klar muss auch sein: wir sind ein weltoffenes Land, aber jeder, der uns und unsere Lebensweise verachtet und hier Straftaten begeht, muss dorthin zurück, wo er hergekommen ist. Was ist an diesen Dingen so schwer zu verstehen? Ich kann es nicht begreifen…

 

 

 

Man hätte ihn auf Grund seiner miserablen Leistungen nicht mitnehmen dürfen!

Jetzt hat man ihm mit "Rassismus" eine Farce-Begründung auf dem Silbertablett präsentiert!

Wie sich auf einmal alle C Promis mit Migrationshintergrund für den Armen Mesut Özil einsetzen, weil das böse Deutschland sooo rassistisch ist. All jene, die es Deutschland und ihrer Toleranz gegenüber anderen Kulturen, zu verdanken haben, dass sie heute Ruhm genießen können. Versuch mal eine Enissa Amani im Iran auf die Bühne zu bringen. Die wäre schneller gehängt, als sie „Hilfe“ sagen kann. Nur ein Wort fällt mir dazu ein: Undankbar.

Man weiß halt wann und wie man die Nazi- Keule verwenden muss. Der DFB ist da aber auch selbst Schuld. Sie hätten Mesut Özil öffentlich rausschmeißen und verbannen sollen und nicht erst warten bis er sich selbst mit Arschbombe in die Opferrolle wirft. Tja, jetzt müssen die deutschen dank der Überkorrektheit einiger Samariter, noch penibler auf ihre Wortwahl achten.

Edit: Das Paradoxe an der Sache ist ja, als Mesut Özil damals von seinen eigenen Landsleuten als „Arschgeber der Deutschen“ betitelt wurde, weil er beim DE- TR Spiel ein Tor für DE erzielte,

Ich halte auch die rationale (bewusste) Entscheidung fürs Irrationale problematisch.

Ja, "problematisch" ist sie. Das nennt sich aber "Freiheit". -> :)

Ich habe noch einmal zwei Fragen, die ich sehr gerne mit Euch diskutieren möchte – und dass 100% sachlich, ohne Ideologien, ohne Emotionen oder Polemik, einfach nur ganz kühl und rational. Das geht doch, oder? 🙂

Die 1. Frage ist: Ist die CSU eine rechtspopulistische, vielleicht sogar rechtsradikale Partei?

Und die 2. Frage: Was würde daraus für denjenigen folgen, der die CSU wählt oder wählen will?

Und dazu ein paar Definitionen:

“Rechts” ist an sich absolut nichts schlimmes. Das ist nur einer Verortung im politischen Spektrum und hat zunächst mal noch gar nichts mit “Nazi” zu tun. Es bedeutet einen Fokus auf bestimmte Werte, wie “Recht und Ordnung”, “Kontrolle”, “das Nationale” , “Tradition” usw. Typisch ist nach Meinung aller Experten auch eine sehr “kritische” Haltung Ausländern und insbesondere dem Islam gegenüber. Also demnach dürfte 100% Einigkeit darüber bestehen, dass die CSU eindeutig “rechts” ist. Soweit sind wir sicher zusammen, oder?

“Rechtspopulistisch” ist

Die permanente Anbiederung an den Islam hat mittlerweile ein unerträgliches Ausmaß erreicht!

Ich verstehe auch gar nicht, weshalb sich die Mehrheit nach einer Minderheit richten sollte.

Für das Bundesinnenministerium ist wieder einmal Hidschab gleich Islam. Anders lässt sich das Foto nicht interpretieren. Damit stellt sich der Staat klar auf die Seite des konservativen bzw. politischen Islams, der vor allem durch die aus dem Ausland gesteuerten konservativen Islamverbände großen Einfluss auf die Politik hat. Es gibt auch liberale Muslime, die allerdings bei der Islamkonferenz keine Rolle spielen.

In diesen Verbänden sitzen Islamisten, die mit den im GG kodifizierten Werten nicht viel am Hut haben. Es geht um Geld, Macht und vor allem die Etablierung eines konservativen Islamverständnisses in die Gesellschaft. Der islamische Herrschaftsanspruch bzw. letztlich sogar die islamische Weltherrschaft sind keine Verschwörungstheorie oder Hirngespinst, sondern ein Grundziel des Islam. Frieden herrsche erst dann, wenn das Dār al-Islām („Haus des Islam“), auch als Dār as-Salām („Haus des Friedens“) bezeichnet, fertig gestellt ist, d.h. die ganze Welt unter den Gesetzen der Scharia lebt. So sehen es alle großen islamischen Rechtsschulen und

Der Islam hat viele faschistische Auswüchse! Staatlich geförderter Gesinnungsterror-Schrecklich!

Man sollte fast meinen das seien alles mal Linke Einstellungen gewesen. Freiheit, Demokratie, Menschenrechte, Menschenwürde.

Ich habe mal die Einstellungen aufgelistet, die in diesem Land ausreichen, um in der rechten Ecke zu landen. Man muss diese Dinge nicht alle teilen, aber es sind vernünftige und vollkommen legitime Ansichten und Meinungen, die zwar viele teilen, aber nur wenige aussprechen, weil sie Angst haben, als „Nazi“, „Hetzer“, „Rassist“ oder Ähnliches zu gelten. Dabei wird übrigens von Seiten moralischer Narzissten nicht mehr zwischen „liberal-konservativ“, „rechts“, „rechtspopulistisch“ oder gar „rechtsextrem“ unterschieden.

Folgende Dinge führen also bereits zum rechten Stempel:

  1. Wenn man für die Abschiebung krimineller Asylbewerber ist;
  2. Wenn man den Islam kritisiert und der Ansicht ist, dass dieser nicht zu Deutschland gehört;
  3. Wenn man gegen importierte verfassungsfeindliche und patriarchale Weltbilder ist;
  4. Wenn man für ein Verbot der Vollverschleierung ist;
  5. Wenn man gegen eine Moscheenfinanzierung aus dem Ausland und gegen Import-Imame ist;
  6. Wenn man dafür ist, dass jeder seine

Radikale Einstellungen sollten Einfluss auf das Asylverfahren haben.

Ach, wie überraschend, wo doch im Nahen Osten alles so super und liberal läuft...

Aber wer für die Schließung radikaler Moscheen oder gegen Import-Imame ist, wird auch von Seiten des politisch-korrekten Mainstreams immer noch angefeindet bzw. gilt gar als „Nazi“. Durch hohe Geburtenraten, der Zuwanderung konservativer Muslime sowie falsche Toleranz werden sich diese Zustände noch weiter verschärfen. Mir wird man eines Tages wenigstens nicht vorwerfen können, nicht rechtzeitig gewarnt zu haben…

 

„Kinder des Salafismus“ – Lehrer berichten von Grundschulkindern mit islamistischen Tendenzen

 

 

  • Lehrer und Schulpsychologen berichten immer häufiger von Kindern mit islamistischen Tendenzen
  • Die salafistische Ideologie übernehmen sie von ihren Eltern
  • Nicht nur Migranten-Familien betroffen

Nürnberg. Bei der Radikalisierungs-Hotline des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge melden sich vermehrt Lehrer und Schulpsychologen, denen Grundschulkinder mit islamistischen Tendenzen auffallen.

Diese "Kinder des Salafismus" seien ein neues Phänomen, das im Lauf der vergangenen Monate häufiger aufgetaucht [...]

Diese “Äußerung” kann Gauland ja gerne mal auf dem Roten Platz oder in Warschau loslassen!

Unfassbar, mir fehlen die Worte! Es ist widerlich und ekelhaft!

Unterirdisch wäre noch ein Kompliment. Die AfD lässt in ihrem Bemühen auch die letzten verwirrten Rechtsableger der Gesellschaft zu erreichen wirklich nichts unversucht. Man beachte das braune Sakko!

 

GAULAND FORDERT SCHLUSSSTRICH UNTER NAZI-ZEIT
„Stolz sein auf Leistungen deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen“

 

 

AfD-Spitzenkandidat Gauland fordert eine Neubewertung der Taten deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen. Deutsche hätten das Recht, auf deren Leistungen stolz zu sein. Die NS-Zeit beträfe die heutige Identität nicht mehr.

AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland hat einen Schlussstrich unter die Nazi-Vergangenheit gefordert. In einer bislang wenig beachteten Rede vor Anhängern sagte Gauland am 2. September bei einem "Kyffhäuser-Treffen" der AfD in Thüringen, kein anderes Volk habe „so deutlich mit einer falschen Vergangenheit aufgeräumt wie das deutsche“. Mit Blick auf die NS-Zeit von 1933 bis 1945 fügte Gauland hinzu: „Man muss uns diese zwölf Jahre nicht mehr vorhalten. Sie betreffen unsere Identität heute

Und wenn es nur ein einziger Nazi wäre wäre es einer zu viel!

Man sollte an der Intelligenz dieser Wähler zweifeln. Eine Alternative stellt diese Partei nicht da!

Wenn die AfD tatsächlich in den Bundestag einzieht, dann hat sie entsprechend viele Wählerstimmen gewinnen können. Dann müssen sich die Politiker der anderen Parteien fragen lassen, warum sie die AfD-Wähler nicht überzeugen konnten, eine andere Partei zu wählen. Immer nur gegen eine Partei zu wettern anstatt eigene Programme glaubhaft/realisierbar darzustellen, zeugt nicht von politischer Professionalität.

 

 

Naja es ist ja nicht das erstmal in der Geschichte, dass dumme Menschen dumme Menschen wählen und dann die Anz [...]

Gestern in einer Kleinstadt im Oldenburger Münsterland gewesen. Ich habe dort in zehn Minuten mehr verschleierte Frauen gesehen als während meines vierwöchigen Aufenthalts in Spanien. Vor allem junge Frauen tragen immer häufiger Hidschab. Auch in sämtlichen Migrantengruppen auf facebook gibt es meist nur ein Thema: den Islam. In Beiträgen dort liest man z.B. Fragen wie: "Würdest du deine Schwester in die Disco lassen?" Der Tenor in den Antworten: "Natürlich nicht!" Oder es werden drei Fotos von Frauen gepostet, zwischen denen die User sich entscheiden sollen: unverschleiert, Kopftuch, vollverschleiert. Nur eine absolute Minderheit wählt die Frau ohne Hidschab. Es scheint zu gelten: je religiöser und konservativer, desto besser. Es wird sich oft ausschließlich über die eigene Religiösität und das entsprechende Verhalten definiert.

Noch in den 1990er-Jahren hat es das in dieser Häufigkeit, Dichte und Intensität nicht gegeben. Die einzige Türkin, die wir in der Clique hatten, ist mit uns im Sommer sogar an

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes