Tag: News

Posts related to News

Ein Konzert gegen rechts bringt genauso wenig wie der Hashtag #wirsindmehr im Profilbild.

Es ist moralischer Narzissmus, quasi die Neuauflage der Ice Bucket Challenge 2018.

Ich würde mir wünschen, dass wir wieder alle als Nation zusammenfinden und auch unterschiedliche Meinungen als Teil einer gelebten Demokratie akzeptieren und tolerieren. Im Moment stelle ich leider das Gegenteil fest: es wird pauschalisiert, draufgehauen und in Ecken gestellt. Oft bekomme ich Mails von Menschen, die sich weder im Job noch im Privatleben trauen, ihre Meinung zu sagen, weil sie Angst vor negativen Konsequenzen haben. Darum glaube ich, nichts stärkt die politischen Ränder mehr als dieses Lagerdenken und Tabuisierungen. Ich sehe auf der einen Seite Menschen, die pauschal alles Fremde ablehnen, und auf der anderen Seite Menschen, die jegliche Kritik am Islam oder der Asylpolitik als rechtsextem oder zumindest „rechtspopulistisch“ diffamieren. Beide Lager liegen falsch.

Ich habe eine Bekannte mit arabischem Migrationshintergrund, die es ohne Migration nicht gäbe. Dasselbe gilt für viele meiner Freunde. Andererseits sehe ich viele Probleme, die mit der Zuwanderung einhergehen: es kommen zu einem großen Teil Menschen, die mit einem völlig anderen

Ein Problem, was unsere Gesellschaft so verrohen lässt, wie wir es jetzt tagtäglich erleben!

Wie bekommt man politisch korrekt die Kurve? In dem man ganz weit ausholt.

Ich habe mein ganzes Leben Stellung gegen Nationalsozialismus und Faschismus Stellung bezogen, habe für Menschenechte gekämpft und bin bei Diskriminierung eingeschritten. Dabei habe ich mir nicht immer Freunde gemacht.

Ich habe sehr mich intensiv wissenschaftlich mit Themen wie “Faschismus“, „Sozialisation“ und „Christentum” beschäftigt. Das Christentum als Kirche in seiner absolutistischen Gangart hat das Fundament für Gehorsamkeitsfetisch, Kritikfeindlichkeit, Unmündigkeit gelegt, war eine antidemokratische Kraft, die sich auf die Sozialisation von Menschen ausgewirkt hat.

Der Faschismus ist auf Menschen gestoßen, die alle Grundlagen für Manipulierbarkeit, aber auch Wehrlosigkeit mitgebracht hatten. Die Sozialisation, eingebettet in vom Christentum besonders geprägten Haltungen gegen Frauen, gegen Homosexuelle, gegen Ungehorsam in der Familie und dem Staat gegenüber, reicht bis heute.

Diese Erziehung zielte darauf ab, dass alles, was anders ist, primär ausgegrenzt werden muss oder dem Spott preisgegeben muss. Dieser Spott und diese Zurschaustellung von Andersartigkeit zeigt eine entmenschlichende Sicht.

Dies war versteckte Fremdenfeindlichkeit, die sich aus religiöser und politischer Ar [...]

Och da braucht es halt noch 2000 Jahre Integration, dann klappt das schon.

Tja, dass kommt davon, wenn man so gut wie keinerlei Bildung hat und einfach irgendwelchen Blödsinn in den Familien und Moscheen eingetrichtert bekommt.

Hier kann man in kleinen Ausschnitten sehen, wie viele Männer in der islamischen Welt sozialisiert sind und welche sexistischen, ultra-orthodoxen und islamistischen Einstellungen sie haben. Frauen und Mädchen wird dabei jedes Selbstbestimmungsrecht abgesprochen. Ich halte es schwierig bis unmöglich, Menschen mit dieser Gesinnung in unsere aufgeklärte und weitgehend liberalisierte Gesellschaft zu integrieren – erst recht dann nicht, wenn der Staat dabei auf die erzkonservativen Islamverbände setzt, die ein ähnliches Frauen- und Weltbild propagieren, und auch eine Laissez-faire-Politik betreibt, die viel zu viel durchgehen lässt.

Die Frage ist, wie viel “manhood” hat er denn jetzt, wenn er diese an der Frau festmacht? Aus meiner Sicht, gar keine. Sie haben schon eine völlig abweichende, mittelalterliche oder steinzeitliche, dumme Ansicht darüber was einen Mann ausmacht. Es ist als würde man als moderner Mensch in ein Museum gehen und dort hinter Glas einen lebenden Höhlenmenschen beobachten können.

 

 

 

Jordan: Would you allow your sister to live alone?

Vielfalt fand ich schon immer gut, weiter so braver Kulturversteher!

Heute genieße ich den Klimawandel mit 39 Grad und gehe jetzt bei der Hitze vielfältig für die neudeutschen Nafrikaner arbeiten...
“mache isch kaputt”

 

  • 80% haben ihr Praktikum abgebrochen!
  • Es ist das eine Meldungswert?
  • Was ist besonders an solchen Meldungen?
  • Warum dieser Rassismus gegen die Flüchtlinge?
  • Wann hören solche populistischen Meldungen auf?
  • Solche Beiträge sind Wasser auf den Mühlen der AfD!
  • 80% abgebrochen und?

Bitte nicht falsch deuten. Das sind kulturelle Unterschiede, die die Deutschen akzeptieren müssen, denn die Vielfalt lebt und gedeiht von unterschiedlichen Blickwinkeln.

Ich nenne es wertvolle Diversität, wenn die Biodeutschen strebsam sind, jeden Tag und bei jedem Wetter arbeiten gehen, viel Steuer und Sozialabgaben abführen, später im Alter ihre Lebenskünste beweisen, wie sie mit einer kleinen bescheidenen Rente, mit Flaschensammeln aufgestockt, auskommen müssen, da ihre Einzahlungen in der Rentenkasse für die Finanzierung des Lebensunterhaltes von Kriegs-Arbeits-Frauen-andersgläubigen-homosexuellen-Wissenschafts-Familienplanungs-Traumatisierten Menschen verwendet werden. Vielfalt bedeutet die einen malochen und die anderen genießen.

Würden alle arbeiten, wäre es keine Vielfalt und würden alle [...]

Viele halten den Mund, bis es sie oder eine ihnen nahe stehende Person selbst betrifft.

Problem ist ja gerade der mangelnde Zusammenhalt, der Egoismus und die Gleichgültigkeit.

Kulturelle Bereicherung, wohin das Auge reicht: es geht bei Straftaten wie der Genitalverstümmelung los, von der in Deutschland ganze 65.000 (!!!) Mädchen betroffen sind, und endet damit, dass immer mehr Freibäder Security brauchen (siehe Link am Ende des Textes). In meiner Jugend gab es im Schwimmbad einen Bademeister, und das war’s. Wer ernsthaft glaubt, ein relativ aufgeklärtes Land wie Deutschland wird durch Zuwanderung aus den frauenfeindlichsten und gewaltaffinsten Regionen dieser Erde weltoffener und fortschrittlicher, dem kann ich auch nicht mehr helfen.

 

 

WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNG „Unendlich starke Schmerzen, die Mädchen sind meist nicht betäubt“

 

 

In Deutschland sind 65.000 Mädchen und Frauen von Genitalverstümmelung betroffen, Tendenz steigend. Nicht nur infolge der Zuwanderung: Das barbarische Ritual wird auch in Europa praktiziert, warnt Charlotte Weil von Terre des Femmes.

WELT: Frau Weil, warum leben in Deutschland immer mehr genitalverstümmelte Frauen und Mädchen?

Charlotte Weil: Seit 2015 sind viele Menschen nach Deutschland geflüchtet, in deren Herkunftsland Genitalverstümmelung sehr stark

Die Vorstellung, dass alle Flüchtlinge “arm” sind, ist völliger Käse.

Ich weiß nicht, woher das kommt, vielleicht aus so einer alten Kolonie-Mentalität, wonach diese Länder alle total rückständig sind?

Und ich würde gerne noch etwas mit Euch teilen. Nämlich zu diesem unsäglichen Wort “Asyltourismus”, mit dem Söder agitiert und das jetzt bedauerlicherweise auch Julia Klöckner von der CDU übernommen hat.

Der richtige Fachbegriff wäre “Freie Wahl des Asyllandes” oder auch “Freie Wahl des Zufluchtortes”. Die Frage ist: Warum wird der Begriff nicht verwendet. Warum weiß kaum jemand, dass das damit gemeint ist?

Indem man das Phänomen so benennen würde, würde auch deutlich, worumes geht und worum es nicht geht. Es geht *nicht* darum, dass die Flüchtlinge ja so gerne mal den Kölner Dom sehen würden oder das Freizeitangebot des Münchner Umlandes kennenlernen möchten – so wie es “Tourismus” impliziert.

Es geht darum, dass es gute sachliche Gründe gibt, warum ein Flüchtender besser in dem einen als dem anderen Land aufgehoben ist. Zum Beispiel weil seine Familie schon in dem anderen Land ist. Oder einfach nur, weil er schon eine Sprache sehr gut spricht. Oder

Mann muss nur einen extra Bonus für das schlecht laufen können bekommen, also für das “ihr verliert diesmal” und schon funktioniert das. Außerdem offeriert man den braven, kontrolliert in RUSSLAND verlierenden Spielern dass das für ihre Karriere in der Elf besser ist und sie in Katar (schreibt sich das so?) dann wieder richtig spielen und gewinnen dürfen. Aber eben bitte nicht in RUSSLAND.

Sport war ist und bleibt politisch.

 

 

 

 < [...]

Der Selbstmord Europas“ zeigt gut die Entwicklung im gesamten Kontinent auf.

Die Geister, die ich rief! Das hört erst wieder auf wenn alle abgeschoben sind.

Polizeisprecher Dirk Klose: „Nach meiner Kenntnis hatten wir innerhalb von zweieinhalb Wochen noch nicht so viele Delikte dieser Art, die uns bekannt geworden sind. Aufmerksamkeit und das Berücksichtigen unserer Präventionstipps sind dennoch der richtige Weg. Wir haben übrigens in allen Fällen bis auf die zwei jüngsten Vorkommnisse dringend Tatverdächtige ermitteln können. Die beiden letzten Fälle ereigneten sich am Mittwoch- und am Donnerstagabend nahezu zur gleichen Zeit an verschiedenen Stellen in der Altstadt. Beide Male wurden die Tatverdächtigen als etwa 1,65 Meter große Männer beschrieben. Der erste Fall soll von einem arabisch aussehenden Mann begangen worden sein, der zweite von einem Schwarzafrikaner, der sein Opfer zudem auch noch ohrfeigte, bevor er flüchtete.“

Aha, „Präventionstipps“… wie sollen diese denn aussehen? Als Frau nicht mehr alleine in Parks? Womöglich auf kurze Klamotten verzichten? Entschuldigt meine Wortwahl, aber wenn ich so etwas lese, könnte ich im Strahl kotzen! Mir ist klar, dass die Polizei für die Fehler der Politik

Jetzt geht das aber im Sekundentakt so weiter.

..am Ende werden wir alle abstumpfen und uns an die tägliche Gewalt gewöhnen.

Mittlerweile vergeht kein Tag, an dem nicht irgendwo in Deutschland eine Frau ermordet, vergewaltigt oder sexuell belästigt wird. Zum Kotzen!!! „Nach EXPRESS-Informationen hat ein Mann am Montagmittag eine junge Frau im Casinogarten brutal attackiert. Die junge Frau (Alter aktuell noch unbekannt) wurde mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht und erlag wenig später ihren schweren Verletzungen.

Mit einem Messer hat der Täter, so unsere Informationen, auf sein Opfer eingestochen.

Der Täter ist aktuell auf der Flucht, die Polizei ist mit einem Großaufgebot unterwegs und versucht, den Täter dingfest zu machen. Die Polizei fahndet konkret nach einem Täter, auf den folgende Beschreibung zutrifft: 1,70 Meter groß, schwarze Kleidung, dunkle Schuhe, nordafrikanisches Aussehen, schwarze glänzende Haare.“

 

Täter auf der Flucht
Mann sticht auf junge Frau in Viersen ein, Opfer stirbt in Klinik

 

 

Viersen – Abscheuliche Tat am Niederrhein in

Religionen sind einfach nicht mehr zeitgemäß und machen nur noch Probleme.

Sie wurden erfunden, um das Unerklärliche zu erklären. Weil es die Menschen damals nicht wussten.

„Frauen, die ihre Männer verlassen, müssen getötet werden.“ Ausschnitt aus der Reportage „Das Mädchen und der Flüchtling“. Ich versuche, es ganz sachlich zu beschreiben: wenn junge Männer, die mit diesen Moral- und Wertvorstellungen sozialisiert wurden, in ein Land wie Deutschland kommen – in ein Land, in dem Frauen selbstbestimmt, emanzipiert und gleichberechtigt leben, in dem es keine Geschlechter-Apartheid, keinen Verschleierungs-Zwang und keinen Jungfrauen-Wahn gibt -, dann führt das fast zwangsläufig zu Problemen.

Diese jungen Männer werden nicht nur einen Kulturschock bekommen, wenn sie auf einmal im Stadtpark Frauen in Bikinis sehen oder sich küssende Paare in der Innenstadt, sondern sie werden unsere Lebensweise auch zutiefst verachten, sich in die bereits existierenden Gegengesellschaften aus radikalen Moscheen und Kulturvereinen zurückziehen und dort in ihren radikalen Einstellungen bestätigt werden.

Es wird sich eine explosive Mischung aus sexueller Frustration, Überlegenheitsgefühl aufgrund der eigenen Religion sowie Verachtung gegenüber der Mehrheitsgesellschaft entwickeln, die dann im schlimm [...]

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes