Tag: Politik

Posts related to Politik

Die Perspektivlosigkeit macht einen Menschen einfach kaputt!

Die meisten erwarten von Flüchtlingen vorbildliches Verhalten und das unter den schwersten Umständen überhaupt.

Der abgeschobene Afghane, die Nr. 69, der, der sich in Kabul erhängt hat, sei genau der Typ Flüchtling gewesen, der auch abgeschoben gehörte, hieß es. “Drogensüchtig” sei er gewesen und “Straftäter”, hieß es.

Dieser Artikel hier zeichnet ein etwas anderes, ein differenzierteres Bild. Wenn leider auch hinter einer Paywall. Aber ich fasse es gerne zusammen.

Mit 16 ist Mahmodi aus Afghanistan nach Deutschland gekommen. Taliban hätten seinen Bruder schon entführt gehabt, er hatte auch Angst davor, sagte er. Niemand weiß, ob das auch stimmt. Und vielleicht war sein Leben auch gar nicht in unmittelbarer Gefahr. Wahrscheinlich wollte er als 16-jähriger nur ein besseres Leben, eines mit Perspektive.

Und deswegen hat er sich nach Deutschland aufgemacht, um aus seinen Leben etwas zu machen. Das ist genau das, was viele heute “Wirtschaftsflüchtling” nennen. Für mich hört es sich vor allem danach an, dass er eine Perspektive wollte. Genau das, was schon in unzähligen Filmen heroisiert wurde: In

Da steckt viel Polemik dahinter, wenn sich jetzt alles auf den Innenminister stürzt.

Die Republik ist doch völlig von der Rolle wie noch nie seit 1945. Der Suizid des Afghanen ist niemanden anzulasten.

Ein Afghane kommt illegal und letztlich in betrügerischer Absicht nach Deutschland. Er begeht hier mehrere (!) Straftaten, u.a. Diebstahl, Raub, gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. 8 Jahre lang wurde er vom deutschen Staat, dessen Gesetze er mehrfach brach, durchgefüttert. Nachdem er endlich und vollkommen zu Recht abgeschoben wurde, beging er in seiner Heimat Selbstmord. Ja, das ist schlimm. Doch er, der immerhin ein Schwerkrimineller war, hat den Tod genauso freiwillig gewählt wie die kriminelle Laufbahn, statt sich hier in Deutschland einzubringen und etwas zu erreichen.

Normalerweise berichten Medien nicht über Selbsttötungen, außer es handelt sich z.B. um Prominente. Hier werden scheinbar alle Grundsätze über Bord geworfen. Denn wie jetzt dieser Freitod von einigen instrumentalisiert wird, um den Deutschen ein schlechtes Gewissen einzureden, den Rücktritt des Innenministers zu fordern oder einen Abschiebestopp für kriminelle Flüchtlinge zu erwirken (wobei die Allermeisten ja eh hierbleiben), ist einfach nur widerlich und sagt viel aus über den Zustand unseres Landes.

Ich gehe mal davon aus, dass die echte Plakette die ist, die Scheuer in der LINKEN Hand hält.

Die ist super. Also so klein, die sieht eh keiner. Dann ist das mit der Gestaltung und dem Assi eigentlich auch egal.

Ich weiß nicht, ich habe irgendwie Bedenken, Menschen persönlich anzugreifen, wenn sie doch eigentlich nur bemüht sind und dann einfach nur unglücklich agieren. Aber was die drei Führungspersonen von der CSU da in den letzten Wochen und Monaten produzieren, das kann man doch einfach nicht mehr als “unglücklich” bezeichnen. So viel Pech beim Denken kann man doch gar nicht haben…

 

  • Horst SeeDOOFER
  • Andreas BeSCHEUERt
  • Markus BLÖDER

 

 

“Also ein Hashtag ist ja Pflicht heute, oder?” “Und kann das nicht der Praktikant mit Microsoft Paint machen, das spart doch Geld”

 

  • Aber z.B. mal in “Wiktionary” nachzuschauen fällt denen auch nicht ein: “Assi” – Synonyme: Asozialer, Gesocks, Gesindel”
  • Man hätte aber auch in den Duden reinschauen können: “Assi – Kurzwort für: Asozialer”

 

Aber vielleicht hat ja der Praktikant doch reingeschaut, und Scheuer hat sich dann durchgesetzt weil der Hashtag ja sei [...]

Wie schnell sich bestimmte Gruppen organisieren können.

Während wir weiter eine ungebremste und unkontrollierte Einreise dank unserer Regierung hinnehmen müssen!

„Die 18-Jährige und ihr 23-jähriger Begleiter saßen in der Nacht zum Sonntag gegen 0.30 Uhr in einem Fastfood-Restaurant am Hardenbergplatz. Dort wurde die junge Frau in arabischer Sprache aus einer Gruppe heraus sexuell beleidigt. Da sie die Sprache verstand, verbat sie sich die Beschimpfungen. Der Streit eskalierte, die Menge bedrohte das Paar. Die beiden jungen Leute flohen aus dem Restaurant in Richtung Wittenbergplatz. Laut Zeugen verfolgte der Mob die beiden, griff sie in der Nähe des Wittenbergplatzes mit Stühlen eines Imbisses und Flaschen an. Dabei traf eine Flasche den Hinterkopf der 18-Jährigen, die daraufhin bewusstlos zu Boden sank. Ihr Begleiter trug sie in einen Hinterhof eines Hauses in der Ansbacher Straße, um sie zu beschützten. Mittlerweile war die Gruppe von ungefähr 30 Personen zu einer unüberschaubaren aggressiven Menschenmenge angewachsen.“

Hatte die Frau zu freizügige Klamotten an, haben die beiden schief geschaut, oder war wieder mal verletzte „Ehre“ im Spiel? Als ich „Mob“ las, wusste ich bereits,

Die deutsche Regierung nimmt Partei für die iranischen Täter und nicht für deren Opfer.

Wir haben hier in Deutschland schon seit Jahrzehnten eine Täter-Politik - hier sucht man nach Gründen, wo sich das Opfer falsch verhalten hat!

Letzte Woche gingen Videos viral, auf denen Frauen im Iran tanzten. Nun befindet sich eine der jungen mutigen Frauen in den Händen des Folterregimes: „Die Verhaftung einer Teenagerin wegen Tanzvideos im Internet hat im Iran Entrüstung ausgelöst. Die 17-jährige Maedeh Hojabri hatte auf Instagram Hunderte von Videos gestellt, in denen sie zu persischen Popliedern tanzt. Sie wurde festgenommen und musste weinend im iranischen Staatssender IRIB Reue zeigen.”

Vertreter genau dieses Regimes sitzen in Deutschland mit dem IZH sowohl im Zentralrat der Muslime als auch mit der IGS im neuen Islamischen Institut de HU Berlin und werden von der Politik hofiert, was ich skandalös finde.

 

Sie wurde im Iran von den Sicherheitsbehörden festgenommen und eingesperrt, weil sie dieses Video hochgeladen hat und getanzt hat. She was arrested and detained in Iran by the security authorities because she uploaded this video.

#Freeiran

Musik wird man vielleicht aus Copyright Gründen nicht hören können. 

 

Quelle: https://www.n-tv.de/20519394

Und der deutsche Michel finanziert solche Faschisten!

Für den halbwegs intelligentem Menschen nicht nachvollziehbar!

Ich finde unerträglich, dass solche Typen in Deutschland leben, obwohl ihr Asylantrag längst abgelehnt wurde. Dieser Islamist hat hier zehn (!) Kinder, die er ab dem dritten Lebensjahr ebenfalls indoktrinierte. Sein ältester Sohn radikalisiert nun ebenfalls als Prediger die Gegengesellschaft in Deutschland. Unsere Politik lässt all das zu, und Kritiker dieses Wahnsinns werden in die rechte Ecke gestellt.

 

Auch der in Ägypten geborene und in Minden wohnhafte Hassprediger Usama Saddiq Ali Ayub lebt seit den 90ern in Deutschland, obwohl sein Asylantrag abgelehnt wurde. In Ägypten wurde er wegen Mordes verurteilt und war dort führendes Mitglied der Terrororganisation “Al Jihad” einer Vorläufer-Organisation von al Qaeda. Er hat mindestens 8 Kinder und hetzt gegen Juden und Christen. Das BKA schätzt ihn als gefährlich ein.

“Nachrichtendienstlichen und polizeilichen Erkenntnissen zufolge habe der Kläger als Imam einer Moschee in Münster und der Islamischen Gemeinschaft in Minden das radikale Gedankengut des “Jihad”, also des “heiligen Kriegs gegen die westliche

Das große und wahre Zitat der Saison. Aber was wird gesagt werden.

Dass man das nicht mehr hören kann, diese linke undifferenzierte Polemik.

“Es war ein schreckliches Erlebnis, dort in dem prächtigen Saal zu sitzen und zuzusehen, wie die Delegierten von 32 Ländern sich nacheinander erhoben und erklärten, sie hätten gern eine beträchtliche Zahl von Flüchtlingen aufgenommen, seien jedoch dazu bedauerlicher Weise nicht imstande.”

“Nur wer ähnliches durchgemacht hat, kann verstehen, welche Gefühle mich erfüllten – eine Mischung aus Kummer, Wut, Frustration und Grauen. Am liebsten wäre ich aufgesprungen und hätte geschrien: Wisst ihr nicht, dass diese Nummern und Zahlen menschliche Wesen sind, die vielleicht den Rest des Lebens in Lagern verbringen oder in der Welt herumziehen müssen wie Leprakranke, wenn ihr sie nicht aufnehmt?”

Golda Meir, Flüchtlingskonferenz in Evian, genau vor 80 Jahren, 1938, und es ging um die Juden, die aus Deutschland flohen!

 

Großartige Rede! Trifft leider absolut ins Schwarze weil von “Bündnis90” :-/

Ich bin wirklich kein GRÜNEN-Wähler, aber genau solche Debattenbeiträge braucht eine Demokratie.

Also wenn ich Lehrer wäre, ich würde diese Rede mit meinen Schülern Stück für Stück analysieren. Ich finde sie ganz, ganz stark, vielleicht sogar schon brillant.

Dabei meine ich nicht die politische Position. Darüber kann man streiten. Und der Streit über die Position ist ja das Wesen einer Bundestagsdebatte. Aber wie Dr. Irene Mihalic (Bündnis 90/Die Grünen) ihren Beitrag gestaltet und vorträgt, das verdient absolute An-Erkennung. So macht Politik Freude und so macht es wirklich bereichernd und wertschaffend, einer Bundestagsdebatte zu folgen.

Was sie sagt finde ich rhetorisch stark, angenehm unaufgeregt und trotzdem glasklar. Sie kommt ohne das leidige Schreien und den eintrainierten Einsatz der Hände aus, sie trägt super flüssig vor, und sie argumentiert sehr schlüssig. Sie greift Seehofer auch an, aber nicht mit platter Polemik sondern mit guten Argumenten. Toll.

Und inhaltlich? Mich persönlich überzeugt das. Sie weist auf ganz viele Probleme hin, die die aktuelle Einigung schafft. Und ich bedauere dann wieder,

Ich halte auch die rationale (bewusste) Entscheidung fürs Irrationale problematisch.

Ja, "problematisch" ist sie. Das nennt sich aber "Freiheit". -> :)

Ich habe noch einmal zwei Fragen, die ich sehr gerne mit Euch diskutieren möchte – und dass 100% sachlich, ohne Ideologien, ohne Emotionen oder Polemik, einfach nur ganz kühl und rational. Das geht doch, oder? 🙂

Die 1. Frage ist: Ist die CSU eine rechtspopulistische, vielleicht sogar rechtsradikale Partei?

Und die 2. Frage: Was würde daraus für denjenigen folgen, der die CSU wählt oder wählen will?

Und dazu ein paar Definitionen:

“Rechts” ist an sich absolut nichts schlimmes. Das ist nur einer Verortung im politischen Spektrum und hat zunächst mal noch gar nichts mit “Nazi” zu tun. Es bedeutet einen Fokus auf bestimmte Werte, wie “Recht und Ordnung”, “Kontrolle”, “das Nationale” , “Tradition” usw. Typisch ist nach Meinung aller Experten auch eine sehr “kritische” Haltung Ausländern und insbesondere dem Islam gegenüber. Also demnach dürfte 100% Einigkeit darüber bestehen, dass die CSU eindeutig “rechts” ist. Soweit sind wir sicher zusammen, oder?

“Rechtspopulistisch” ist

Wie soll man mit solchen Leuten diskutieren?

Selbst bei der kleinsten Kritik flippen die doch sofort aus und spielen wieder die Opferrolle!

Falls das echt ist, muss Sie (Franziska Giffey) auch mit der NPD und anderen FaschistInnen sprechen. Das ist doch nicht ihr fucking Ernst :O Das würde aber vieles bestätigen.

Würde jemand anderer als sie sagen, dass die NBS “Mitglied der Islamischen Gemeinde Deutschland” (IGD) ist, würde er von der NBS vermutlich verklagt. Würde jemand anderer sagen, dass die IGD der “Verband der Muslimbruderscft” ist, würde er wahrscheinlich ebenso juristische Schritte von der IGD gegen sich hervorrufen.

Aber bei einer Fürsprecherin geht da schon mal was. Om Übrigen ist die Selbstüberschätzung schon lustig: Akteuren, die sie ncht mal auf Augenhöhe sehen, etwas vorgeben zu wollen.

#unfassbar #dialogmitislamisten #anfangvomende

 

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes