Tag: Polizei

Posts related to Polizei

Diese linke, toleranzbesoffene und devote Republik ist mehrheitlich sehr krank!

Unsere Kinder werden uns eines Tages unangenehme Fragen stellen.

Heute Saarlouis: „Spezialeinheiten nehmen drei Syrer fest, die Anhänger der Terrormiliz ISIS sein sollen oder versucht haben, Kämpfer für eine verbotene islamistische Gruppe zu rekrutieren. Alle drei waren als Bürgerkriegsflüchtlinge nach Deutschland gekommen und hatten Asyl beantragt.“

Heute Rendsburg: „Ein 27-jähriger Syrer soll versucht haben, seiner schlafenden Ehefrau mit einem Küchenmesser die Kehle durchzuschneiden. Die 22-Jährige rettete sich verletzt auf die Straße, wo ihr Passanten zur Hilfe kamen und die Polizei alarmierten.“

Gestern Hamburg: Flüchtling aus Niger tötet Frau und Tochter. Er postete auf Facebook Pierre Vogel-Videos, bekam Kirchenasyl, wurde von Pastor betreut.

Gestern Moers: 13-jähriger Junge aus dem Irak schwebt in Lebensgefahr, nachdem Iraker ihn mit Messer angegriffen hat.

Heute Fulda: Afghanischer Flüchtling wird von Polizei erschossen, nachdem dieser mehrere Menschen grundlos verletzt.

Heute Kreis Esslingen: 15-Jährige festgehalten und sexuell belästigt.

Gestern Westerburg: Drei Syrer stechen auf Afghanen ein.

Man kann di [...]

Leider ist die Realität so, dass man automatisch an einen terroristischen Anschlag denkt.

Die Polizei will noch keine Angaben zur Nationalität machen.

Das Blut der Toten und Verletzten von Münster ist noch nicht trocken, da freuen sich politisch Korrekte, dass der Täter – wie die Süddeutsche berichtet – scheinbar ein Deutscher mit psychischen Problemen war. Abgesehen davon, dass das einen islamistischen Hintergrund nicht ausschließt, offenbart es die ganze Heuchelei der „Guten“, die froh sind, dass sie ihr Weltbild evtl. noch einmal konservieren können.

Denn 1. ist, was Münster angeht, noch nichts gesichert; 2. hab auch ich hier an keiner Stelle behauptet, was der Hintergrund der Tat ist; 3. geht es den ernsthaften Kritikern nicht pauschal gegen Flüchtlinge und Muslime, sondern gegen Fanatiker; 4. gab es bereits mehr als genug Straftaten und Anschläge aus diesem Millieu; 5. ging selbst die Polizei zunächst von einem Anschlag aus; 6. ist es wumpe, woher der Täter kommt – es sind Menschen gestorben! Und 7. geht es hier nicht um „Rassen“, sondern um Ideologien: es gibt auch Anhänger des Salafismus,

Tja, der gesunde Menschenverstand ist halt nicht mit der linksgrünen Ideologie kompatibel…

Nur die Wahrheit lässt sich nicht ewig leugnen und unterdrücken.

Ja, und genau das haben ich und viele Andere befürchtet, ausgesprochen und waren die Bösen. Jeder, der 1+1 zusammenzählen kann, hätte es wissen müssen. Ich gehe übrigens davon aus, dass die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher liegt – von den Übrigen, die zwar nicht als Gefährder gelten, aber ebenfalls unsere Werte verachten, ganz zu schweigen: „Die Zahl der islamistischen Gefährder in Deutschland ist weiter gestiegen. Nach SPIEGEL-Informationen kamen etliche von ihnen als Flüchtlinge ins Land und haben einen Asylantrag gestellt.“

Was wurden wir beschimpft und beleidigt. Es ist gekommen, wie wir vor 2 Jahren befürchtet hatten. Und es ist nicht das Ende. Unsere Kinder und Enkel wird es gnadenlos treffen.

 

 

Islamismus
Hunderte Extremisten beantragten Asyl

Die Zahl der islamistischen Gefährder in Deutschland ist weiter gestiegen. Nach SPIEGEL-Informationen kamen etliche von ihnen als Flüchtlinge ins Land und haben einen Asylantrag gestellt.

Hat ja nicht wirklich lange auf sich warten lassen, oder?

Wir werden nicht mehr in Frieden leben können...

Fassungslos, wütend und traurig, was aus unserem Land geworden ist. Vor zwei Stunden habe ich noch darüber gepostet. Meine Gedanken sind in Münster. Die Terroristen widern mich an.

Und wenn jetzt wieder dämliche Kommentare von Toleranzbesoffen und Moslems kommen, das hätte nichts mit dem Islam zu tun sorry dann kotze 🤮 ich! Das hat mit dem Islam zu tun! Denn wo bitte hat es in den letzten Jahren irgendwo einen Anschlag von Katholiken, Protestanten usw. gegeben NIRGENDWO!

Schuld ist für Herrn Hofreiter bestimmt der Herr Seehofer. Da hat sich wohl jemand blitzradikalisiert, weil der Islam nicht zu Deutschland gehören soll. Entschuldigt bitte den Sarkasmus aber es macht mich so zornig. Wieder müssen unschuldige Menschen sterben und auch wenn noch nichts bewiesen ist, trägt doch alles die Handschrift von Islamisten. Und ich befürchte sehr dass das erst der Auftakt war. Das Land in dem man gut und gerne gelebt hat, gibt es nicht mehr. Es ist zum verzweifeln…

Über diese und ähnliche Fälle spricht kaum einer. Das ist nichts Anderes als Rassismus gegen die Mehrheitsgesellschaft: „Das Opfer war laut Ebersberger Polizeipräsidium gerade vom Klosterbauhof in Richtung Altstadtpassage unterwegs, als der Jugendliche plötzlich und ohne vorangegangenes Gespräch, von drei unbekannten Männern angegangen wurde. Sie packten ihn und während er von zwei Tätern festgehalten wurde, schnitt der dritte dem 16-Jährigen mit einer Glasscherbe ins Gesicht, an Bauch, Arm und Bein.“

Wir machen wieder den Lackmustest und stellen uns vor, das Opfer wäre ein Ausländer mit dunkler Hautfarbe: die Nachricht würde bundesweit laufen, wir hätten Lichterketten gegen Rassismus und eine breite Debatte über Ausländerfeindlichkeit – und das Meiste davon ja auch völlig zu Recht. Umgekehrt gehen solche Verbrechen, die längst keine Einzelfälle mehr sind, dagegen im regionalen Nachrichten-Dschungel unter. Ich finde dieses Messen mit zweierlei Maß ungerecht, schlimm und auch gefährlich für den Zusammenhalt.

 

 

In Ebersberg

Diese linken Gehirntoten benehmen sich wie die SAU!

Genau wie vor 80 Jahren, Blütenreiner Faschismus der da gegen Andersdenkende ausgeübt wird!

„Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei bislang unbekannten Tätern, die gestern Abend im Rahmen des Demonstrationsgeschehens in der Innenstadt einen 37-Jährigen angriffen und schwer verletzten. Der Staatschutz (LKA 7) übernahm die Ermittlungen. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen handelte es sich bei dem 37-jährigen Geschädigten um einen ehemaligen Teilnehmer der Versammlung "Merkel muss weg!".

Nach Abschluss der Versammlung ging der Geschädigte in den angrenzenden U-Bahnhof Stephansplatz, lief über den Bahnsteig bis zum Ausgang Staatsoper/Gorch-Fock-Wall, wo er den U-Bahnhof wieder verließ. Zeugenberichten zur Folge seien zwei Personen ebenfalls vom Bahnsteig kommend den Treppenaufgang hinaufgegangen. Diese sollen sich nach kurzem Zunicken ihre Kapuzen ins Gesicht gezogen haben, seien dann dem Geschädigten hinterhergelaufen, um ihn sodann mit Faustschlägen anzugreifen.

Der von dem Angriff offenbar überraschte 37-Jährige habe eine abduckende Schutzhaltung eingenommen, woraufhin die Täter mehrfach auf dessen Hinterkopf eingeschlagen haben sollen, bis der Geschädigte auf die Knie gesunken sei. Aufmerksame Passanten versucht [...]

Ich frag mich, wann die Realitätsverweigerer bereit sind, die Realität zu erkennen.

Die Ignoranz dieses Thema betreffend macht mich langsam nur noch sprachlos...

„Ein Nachbar über das Opfer: „Sie war ein fröhliches, aufgeschlossenes Mädchen.“ Den Tatverdächtigen habe er nur einmal gesehen: „Vor ein paar Monaten ging sie dann nur noch mit Kopftuch vor die Tür und verhielt sich sehr zurückhaltend.““

Krankhafte Eifersucht, krankhaftes Ehrgefühl, Hass auf unsere freie Lebensweise – es ist immer wieder dasselbe, was zu solchen Verbrechen führt. Und ich wette auch in diesem Fall, dass der Typ nie und nimmer 18 ist, sondern schon wesentlich älter.

Was unser Land jetzt dringend bräuchte: kein pauschaler Hass auf alles Fremde, aber mehr als dringend eine gesamtgesellschaftliche offene und ehrliche Debatte über Frauenbilder aus islamischen, gewaltaffinen und patriarchalen Kulturkreisen, die mittlerweile ständig zu solchen und ähnlichen Verbrechen führen. Und vor allem ein Ablegen dieser ewigen gutmenschlichen Naivität: ein Afghane, der vielleicht in seinem Leben außer seiner Schwester oder seiner Mutter noch nie unverschleierte Frau gesehen hat und diese folglich auch null respektiert, wird

Das zeigt die widerliche und heuchlerische Doppelmoral in unserem Land.

Es zählt nur noch Ideologie und nicht die Realität.

Warum wurden die Taten bisher nicht öffentlich gemacht? Warum erst 126 Tage nach der ersten versuchten Vergewaltigung? Ich möchte gar nicht wissen, was sonst noch alles verschwiegen und unter den Teppich gekehrt wird. Aber wehe, ein alter Politiker macht einen peinlichen Herrenwitz – dann gibt es zig Talkshows und Sondersendungen dazu. Wie viele Opfer muss es noch geben, dass es in diesem Land eine breite Debatte darüber gibt, dass hier bereits zig Frauen Opfern von „Männern“ geworden sind, die aus Kulturen kommen, in denen emanzipierte Frauen verachtet werden? Aber es wird weiter relativiert und unter den Teppich gekehrt, um bloß das eigene Weltbild zu wahren und um den Rechten keine Nahrung zu geben. Dass so die Gesellschaft erst recht gespalten wird und das alles auf Kosten unserer Freiheit und Sicherheit geht, begreift man scheinbar nicht. Schlimm.

 

 

SEIT VIER MONATEN ÜBERFÄLLT EIN TRIEBTÄTER STUDENTINNEN AN DER GOETHE-UNI

Wäre es jetzt nicht einmal interessant wer oder was die Menschen zu diesem Hass treibt?

Hoffentlich können wir diese Tat wirklich als Einzelfall verbuchen!

Hier wurde auf Menschen geschossen, nur weil sie eine dunkle Hautfarbe haben. Ich habe gerade in Gruppen Diskussionen verfolgt und bin entsetzt, wie viele das Vorgehen des 28-Jährigen rechtfertigen, entschuldigen und sogar feiern. Diese Leute stehen in ihrem Menschenhass Islamisten, die Anschläge feiern, in nichts nach. Mit solchen Menschen möchte ich nicht auf einer Seite stehen. Lieber stehe ich ganz alleine da. Zum Glück hat die italienische Polizei sowohl ihn als auch den mutmaßlichen Mödern der 18-Jährigen Pamela gefasst.

 

Macerata
Angriff auf Afrikaner erschüttert Italien

 

 

Ihre Hautfarbe war entscheidend. Danach wählte ein Schütze seine Opfer im italienischen Macerata aus. Der rassistische Angriff auf sechs Afrikaner trifft Italien einen Monat vor der Wahl ins Mark.

Die Schüsse auf sechs Afrikaner in der Kleinstadt Macerata haben in Italien Entsetzen und Furcht vor weiterer Gewalt ausgelöst. Der mutmaßliche Schütze handelte nach Informationen der Behörden aus rassistischen

Es ist absurd, es ist lächerlich, es ist Satire …

Dann wird mal plötzlich wach und merkt das kann doch alles nicht wahr sein....die meinen das ernst!

Klartext von Rainer Wendt: „Die ersten Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen lassen mehr Fragen offen, als sie beantworten. Wie soll eigentlich jemand, der uns nicht einmal seine eigene Identität sicher nachweisen kann, den Nachweis darüber führen, wer alles zu seiner Familie gehört? Und viele Menschen in Deutschland sind noch an ganz anderen Fragen interessiert, beispielsweise, wie es an unseren Grenzen weitergeht, ob illegale Einreise weiterhin der Normalfall bleibt. Oder ob der Schutz europäischer Außengrenzen endlich in die Hand genommen wird. Und wie geht es eigentlich mit der nationalen Kraftanstrengung der Abschiebung weiter? Nirgends Antworten auf drängende Fragen, da muss noch mehr kommen. (…)

Die Zuwanderung von mehr als eineinhalb Millionen Menschen unterschiedlicher Nationen in den letzten drei Jahren hat zu einem spürbaren Anstieg von Gewalttaten geführt. Das BKA hatte sinkende Zahlen bei der Gewaltkriminalität von 2004 bis 2015 gemeldet, seit 2016 steigen sie wieder, das wird in 2017 auch nicht anders gewesen sein. Es ist deshalb schlicht

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes