Tag: Polizei

Posts related to Polizei

Wie schnell sich bestimmte Gruppen organisieren können.

Während wir weiter eine ungebremste und unkontrollierte Einreise dank unserer Regierung hinnehmen müssen!

„Die 18-Jährige und ihr 23-jähriger Begleiter saßen in der Nacht zum Sonntag gegen 0.30 Uhr in einem Fastfood-Restaurant am Hardenbergplatz. Dort wurde die junge Frau in arabischer Sprache aus einer Gruppe heraus sexuell beleidigt. Da sie die Sprache verstand, verbat sie sich die Beschimpfungen. Der Streit eskalierte, die Menge bedrohte das Paar. Die beiden jungen Leute flohen aus dem Restaurant in Richtung Wittenbergplatz. Laut Zeugen verfolgte der Mob die beiden, griff sie in der Nähe des Wittenbergplatzes mit Stühlen eines Imbisses und Flaschen an. Dabei traf eine Flasche den Hinterkopf der 18-Jährigen, die daraufhin bewusstlos zu Boden sank. Ihr Begleiter trug sie in einen Hinterhof eines Hauses in der Ansbacher Straße, um sie zu beschützten. Mittlerweile war die Gruppe von ungefähr 30 Personen zu einer unüberschaubaren aggressiven Menschenmenge angewachsen.“

Hatte die Frau zu freizügige Klamotten an, haben die beiden schief geschaut, oder war wieder mal verletzte „Ehre“ im Spiel? Als ich „Mob“ las, wusste ich bereits,

Solche Zustände kann doch niemand wirklich wollen…

Hätte die Polizei richtig reagiert, als er sie mit dem Messer Angriff, würden wir jetzt nicht mehr über den "Fall" diskutieren.

Die deutsche Asylpolitik ist so lächerlich: da geht ein Nigerianer mit einem langen Messer auf Polizeibeamte los, weil er abgeschoben werden soll. Er wird überwältigt, auch ausgeflogen, sitzt aber jetzt wieder in einer Pforzheimer Unterkunft statt in Abschiebehaft.

Natürlich kassiert er wieder Kohle vom deutschen Staat – Geld, das an anderer Stelle fehlt. Zudem bleibt er ein Sicherheitsrisiko und bindet Polizeikräfte, die ebenfalls an anderer Stelle fehlen. Solange es keine Grenzkontrollen gibt, jeder reingelassen und so gut wie nie abgeschoben wird, ist die ganze Asylpolitik ein kompletter Witz.

Es kassieren Leute Kohle, die überhaupt nicht asylberechtigt oder radikal und/ oder gewalttätig sind. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in denen für nichts Geld da war: da wurden Hallenbäder dicht gemacht, Grundschulen geschlossen etc. Deutsche Rentner, die ihr Leben lang geschuftet haben, sammeln Flaschen. Und hier wird so viel Geld für solche Gewalttäter rausgehauen. Ich schwanke zwischen Wut und Totlachen, wenn ich so etwas lese…

In der Unwissenheit der Leute sehe ich auch ein riesengroßes Problem.

Ich bin immer wieder aufs Neue überrascht, was sich in persönlichen Gesprächen für Abgründe auftun.

Man kann die täglichen „Einzelfälle“ mittlerweile nicht mehr zählen. Das Schlimme: von den in dem Artikel beschriebenen Übergriffen hab ich nichts in Polizeiberichten oder Zeitungen gelesen, obwohl ich selber bei der Presse arbeite und folglich sehr viel lese und höre. Ich gehe also davon aus, dass die Dunkelziffer an sexuellen Übergriffen, von denen man weder liest noch hört, sehr hoch ist und man nur die Spitze des Eisbergs aus Polizeiberichten und Zeitungen erfährt. Der „Normalo“, der abends nach Hause kommt und kurz die Tagesschau einschaltet, bekommt von alldem eh nichts mit. Zudem können die Täter in den allermeisten Fällen nicht ermittelt werden, was zur Folge hat, dass sie auch in keiner Statistik auftauchen.

Wenn es nach mir ginge, müsste man bereits bei den kleinsten Vorkommnissen in dieser Richtung abschieben. Aber was schreibe ich? Nicht mal Gefährder werden rausgeschmissen, und sogar Taliban bekommen in Deutschland Asyl. Da kann ich mir die Finger wund schreiben und den

Der Selbstmord Europas“ zeigt gut die Entwicklung im gesamten Kontinent auf.

Die Geister, die ich rief! Das hört erst wieder auf wenn alle abgeschoben sind.

Polizeisprecher Dirk Klose: „Nach meiner Kenntnis hatten wir innerhalb von zweieinhalb Wochen noch nicht so viele Delikte dieser Art, die uns bekannt geworden sind. Aufmerksamkeit und das Berücksichtigen unserer Präventionstipps sind dennoch der richtige Weg. Wir haben übrigens in allen Fällen bis auf die zwei jüngsten Vorkommnisse dringend Tatverdächtige ermitteln können. Die beiden letzten Fälle ereigneten sich am Mittwoch- und am Donnerstagabend nahezu zur gleichen Zeit an verschiedenen Stellen in der Altstadt. Beide Male wurden die Tatverdächtigen als etwa 1,65 Meter große Männer beschrieben. Der erste Fall soll von einem arabisch aussehenden Mann begangen worden sein, der zweite von einem Schwarzafrikaner, der sein Opfer zudem auch noch ohrfeigte, bevor er flüchtete.“

Aha, „Präventionstipps“… wie sollen diese denn aussehen? Als Frau nicht mehr alleine in Parks? Womöglich auf kurze Klamotten verzichten? Entschuldigt meine Wortwahl, aber wenn ich so etwas lese, könnte ich im Strahl kotzen! Mir ist klar, dass die Polizei für die Fehler der Politik

Es ist unfassbar, dass solchen Menschen hier einreisen können.

Aber wehe du weigerst dich die Rundfunkpropagandaabgabe zu entrichten, dann läuft der Rechtsstaat zu ungeahnter Höchstform auf.

„Wie der „Spiegel“ unterdessen berichtet, soll der Tunesier zwei Mal versucht haben, zum sogenannten Islamischen Staat (IS) nach Syrien auszureisen. Bei den Versuchen habe er wahrscheinlich auch Unterstützung durch Anhänger des IS gehabt, berichtet das Magazin in seiner neuen Ausgabe. Die Reise des 29-Jährigen sei aber jeweils in der Türkei gescheitert. Die türkischen Behörden hätten die deutschen informiert. Dennoch sei weder ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet, noch sei er als islamistischer Gefährder eingestuft worden.“

Da versucht ein Typ, zum IS auszureisen und gehört der Terrororganisation offensichtlich an. Obwohl die deutschen Behörden informiert wurden, wird der Islamist hier nicht mal als Gefährder eingestuft, geschweige denn eingebuchtet oder abgeschoben. Stattdessen kassieren er und seine vollverschleierte Frau Kohle vom Staat und beschaffen sich Gift, um so viele wie möglich von uns umzubringen. Ich könnte nur noch ausrasten!

 

Gift-Fund in Köln Terrorverdächtiger (29) wollte sich zum IS nach Syrien absetzen

 

Köln – Lagern im Hochhaus an der

Jetzt geht das aber im Sekundentakt so weiter.

..am Ende werden wir alle abstumpfen und uns an die tägliche Gewalt gewöhnen.

Mittlerweile vergeht kein Tag, an dem nicht irgendwo in Deutschland eine Frau ermordet, vergewaltigt oder sexuell belästigt wird. Zum Kotzen!!! „Nach EXPRESS-Informationen hat ein Mann am Montagmittag eine junge Frau im Casinogarten brutal attackiert. Die junge Frau (Alter aktuell noch unbekannt) wurde mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht und erlag wenig später ihren schweren Verletzungen.

Mit einem Messer hat der Täter, so unsere Informationen, auf sein Opfer eingestochen.

Der Täter ist aktuell auf der Flucht, die Polizei ist mit einem Großaufgebot unterwegs und versucht, den Täter dingfest zu machen. Die Polizei fahndet konkret nach einem Täter, auf den folgende Beschreibung zutrifft: 1,70 Meter groß, schwarze Kleidung, dunkle Schuhe, nordafrikanisches Aussehen, schwarze glänzende Haare.“

 

Täter auf der Flucht
Mann sticht auf junge Frau in Viersen ein, Opfer stirbt in Klinik

 

 

Viersen – Abscheuliche Tat am Niederrhein in

Wie lange lassen wir uns das eigentlich noch gefallen?

Wir hätten niemals die Grenzen öffnen dürfen.

Jetzt kommt raus: auch der Syrer, der gestern die 25-Jährige in Freiburg vergewaltigte, war wegen mehrerer Gewaltverbrechen polizeibekannt! Ich kann es nicht mehr hören und schreibe es immer und immer wieder: KRIMINELLE ASYLBEWERBER MÜSSEN RAUS!!! Sie haben das Gastrecht verwirkt! Wie viele Taten hätten verhindert werden können, wie viele Frauen könnten noch leben, wenn man das konsequent umsetzen würde?!

 

FESTNAHME
Junge Frau in Freiburger Park vergewaltigt

 

So wie Achim, denkt der Großteil der Bevölkerung…

Das ist kein Deutschland mehr es ist einfach nur traurig!
Mordfall Susanna Schuld und Verantwortung

Die Flüchtlingspolitik Angela Merkels war richtig ? – doch die Fehler in deren Folge vermag sie nicht glaubhaft aufzuarbeiten. So trägt die Kanzlerin Mitverantwortung daran, dass Fälle wie der Mord an Susanna passieren.

 

 

Woher stammt mal eben die Kohle um sich feige vom Acker zu machen mit der ganzen Sippe? Natürlich von Mutter Staat.

 

 

 

Klare Kante und tiefen entspannt, dass Social Media-Team Polizei München!

Ja, schwarzer Tag für braun-rechte Dumpfbacken!

So macht man Social Media, damit kann auch für mich ein Sonntag beginnen 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben eine Gesellschaft, die immer mehr verroht.

Über den Täter aus München weiß man noch nicht viel.

Messeranschlag in München. Zum Glück wurde niemand lebensgefährlich verletzt. Gab es so etwas in der Häufung schon vor 10 oder 20 Jahren? Ich kann mich nicht daran erinnern. Und ja, das kotzt mich an!

 

 

Einsatz in München

 

Mann verletzt mehrere Menschen mit Messer – Täter flüchtig

 

Ein Mann hat am Rosenheimer Platz in München mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der Täter ist noch auf der Flucht. Die Polizei rief die Bevölkerung dazu auf, sich vom [...]

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes