Tag: Privat

Posts related to Privat

Dumm und primitiv sind die alle. So einen möchte ich nicht geschenkt.

Vielleicht wollen so einen auch andere Frauen nicht, werden aber mit mittelalterlichen Mitteln dazu gezwungen. Grausam und ekelerweckend.
Hochgradig gestört und behandlungsbedürftig. Diese Kultur ist wirklich ein Paradoxon zur Globalisierung.

 

"Sie verlangen Jungfräulichkeit, weil sie nicht wollen, dass das Versagen ihrer sexuellen Leistung verglichen wird. Sie wollen eine Frau, welche passiv und unerfahren ist, weil sie sie unterweisen und kommandieren wollen, während sie ihnen dient. Sie sehen den Körper jeder Frau an, als ob sie ein Anrecht auf ihn hätten. Sie haben Angst, dass Männer ihre Frau mit denselben Augen ansehen, mit denen sie selbst andere Frauen ansehen und verderben deshalb ihren Frauen das Leben.

„Ich vertraue dir, doch ich traue der Nachbarschaft, den anderen Männern, nicht“, heißt es. Minderwertigkeitskomplexe werden umbenannt in (überzogene) Eifersucht, aber Eifersucht ist die Liebe der Idioten. Sie haben Angst vor frei denkenden, starken Frauen mit einer stabilen Persönlichkeit, weil sie sich vor der Konfrontation mit sich selbst fürchten.

Sie sehen über die Fehler anderer Männer hinweg, doch sind

Zur Religionsfreiheit gehört auch mein Recht frei von der Religion anderer zu sein.

Ich hab über Schäuble bisher gut gedacht, seitdem er nicht mehr der Bundesregierung angehört, hat sich das um 180 Grad gedreht....

„Wir können nicht den Gang der Geschichte aufhalten. Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam Teil unseres Landes geworden ist“, sagt Bundestagspräsident Schäuble.

Ich sehe das nicht so, da Religion in einer aufgeklärten Welt Privatsache sein sollte. Keiner muss sich mit irgendeiner Religion auseinandersetzen – erst recht dann nicht, wenn man dieser Religion gar nicht angehört. Und ja, man kann sehr wohl den Gang der Geschichte beeinflussen: denn Geschichte wird von Menschen gemacht, die dabei immer Handlungsträger sind. In Deutschland bestimmt das Volk die Politik und damit auch die Geschichte. So sollte es zumindest sein, denn so steht es im Grundgesetz. Im Gegensatz zu Muslimen, die das GG und unsere Werte respektieren, ist „der Islam“ nicht Teil unseres Landes. Eine Religion sollte niemals Teil eines modernen Landes sein, sondern Teil der Menschen, die an sie glauben – im Klartext: Privatsache!

Wäre pauschal „der Islam“ Teil Deutschlands,
so wäre

Ergebnis der 68er Kuschel-, Schönredner- und Toleranzpädagogik, BRAVO!

Man darf kaum laut aussprechen, was an Schulen passiert...

„Besonders an Einrichtungen mit einem extrem hohen Migranten-Anteil von mehr als 70 Prozent nehme die Bewaffnung mit Messern und CS-Gas zu. Vorfälle wie Verbal-Attacken und Übergriffe auf Lehrer oder Mitschüler seien dort inzwischen keine Seltenheit mehr. (…) Vereinfacht gesagt prallen hier nicht selten zwei Kulturen aufeinander: In manchen arabischen und nordafrikanischen Herkunftsländern beziehungsweise in den Herkunftsfamilien gibt es ein Frauenbild, das mit unserem nicht vereinbar ist. Das zeigt sich in Sätzen wie: ‚Von dir Schlampe lasse ich mir gar nichts sagen!‘ Das sind an manchen Schulen schon gar keine Einzelfälle mehr, das ist zum Teil Alltag. (…) Hat die Flüchtlingskrise die Lage an den Schulen noch einmal verändert? Es gab schon vorher massive Integrationsprobleme in einer Reihe von Brennpunkt-Regionen. Durch den Zustrom nach 2015 hat sich aber der Problemdruck noch einmal verschärft.“

Es ist so krass: vor all diesen Zuständen haben ich und viele andere gewarnt. Mittlerweile bestätigt sich täglich alles, wofür

Ja, die Psyche braucht, gerade in so üblen Zeiten, diesen Ausgleich.

Ironie ist ein Schutzschild für die Seele beim Aufprall auf die Wirklichkeit.
Die einzige und wahre Gerechtigkeit!

 

 

Als ich früher kaum einen Cent in der Tasche hatte, bin ich mit meiner Freundin und meinem alten Polo ans Meer gefahren, wir haben auf einem Einweg-Grill gegrillt und gechillt. Klar, heute machen wir Fernreisen, das Gefühl ist aber dasselbe. Man kann auch mit wenig Kohle in der Tasche schöne Dinge unternehmen: mehr als gutes Wetter, Sonnencreme und eine Picknick-Decke braucht man eigentlich nicht. Man muss versuchen, aus jeder Situation das Beste rauszuholen.

&nbs [...]

Fantastische Aufnahme, oder was meint Ihr dazu?

Außerirdische würden jetzt denken, dass sich unsere Technologie bereits über Sex fortpflanzen kann :-)

Gerade aufgenommen: ein AWACS E3-A-Aufklärungsflugzeug wird von einer KC-135 betankt. Leider hatte ich diesmal „nur“ ein 300er dabei, sonst wäre die Aufnahme noch schärfer geworden. Man erkennt dennoch den Ausleger für die Betankung sowie die Radaranlage der Boeing E3-A Sentry.

 

 

 

 

 

Jeder der 1und1 zusammen zählen kann, muss das doch begreifen, oder?

Die Naivität der "Refugees Welcome" und "No Borders, No Nations" Idioten ist einfach nicht normal und total weltfremd.
Ein Sozialstaat funktioniert nur mit Grenzen.

 

Das derzeitige Sozial- und Steuersystem stellt angesichts offener Grenzen eine Gefahr für den wirtschaftlichen Erfolg und den sozialen Frieden Deutschlands dar.

Der Bund der Steuerzahler hat berechnet: Erst bei einem Stundenlohn von 15,40€ kommt man mit einer vierköpfigen Familie auf Hartz4-Niveau.

Es lohnt sich deshalb, vor allem im Niedriglohnsektor und insbesondere für kinderreiche Familien oft überhaupt nicht, arbeiten zu gehen. Das trifft auf den deutschen Hartz-IV- Empfänger zu, allerdings auch auf die Vielzahl wenigqualifizierter Zuwanderer, deren wirtschaftliche Integration dadurch massiv erschwert wird. Diese sind auf dem Arbeitsmarkt noch und bei einem gleichbleibenden System auch dauerhaft schwer vermittelbar und oft kinderreicher als deutsche Familien. Zudem reagieren sie, wie alle Menschen, auf ökonomische Anreize. Sie werden, wenn Deutschland weiterhin einen derart umfassenden Sozialstaat unterhält und gleichzeitig das Land mit den zweithöchsten Steuerabgaben weltweit bleibt, in der "Wohlfahrtsfalle" gefangen bleiben, also von den übrigen

Der Diskurs gehört in die Mitte der Gesellschaft! Nur wie…?

Vor allem sollten unsere gewählten Volksvertreter langsam einmal in die Gänge kommen und sich den aktuellen Problemen stellen!

Menschen, die oder deren Vorfahren hier eingewandert sind, die unsere Werte verachten und die Straftaten begehen, gefährden unsere Freiheit und Sicherheit.

Menschen, die Probleme unter den Teppich kehren und selbst sachliche Kritik diffamieren, sorgen dafür, dass sich die Probleme verschlimmern und gefährden damit unsere Freiheit und Sicherheit. Menschen, die pauschal alles Fremde ablehnen und Hass entwickeln, gefährden unsere Freiheit und Sicherheit.

Vor zwei Wochen war ich in einem Flüchtlingsheim, sah in leuchtende Kinderaugen: ich sah Kinder, die einfach nur spielen wollten und die froh waren, in Sicherheit zu sein. Gleichzeitig will ich keine Leute im Land haben, die unverschleierte Frauen verachten, hier Straftaten begehen und von der Einführung der Scharia träumen.

All das zeigt: es ist wichtig, zu differenzieren! Wenn das nicht geschieht und wir unsere Mitte verlieren, werden wir gleichzeitig unsere Demokratie verlieren. Ich beobachte mit Sorge, dass Menschen diffamiert werden, die sexuelle Übergriffe oder islamistische Einstellungen

Das Grundproblem dürfte tatsächlich die fehlende Integrationsbereitschaft sein!

Die Liste ließe sich endlos fortsetzen und es ist nicht absehbar, dass daran etwas geändert wird.

Kommentar einer Followerin unter einem meiner Beiträge, die Integrationskurse für Flüchtlinge anbietet: „Heute Kommentar von Bilal, Syrien, auf meine Frage, warum die Damen im Kurs ein Kopftuch trügen: wohl gemerkt hat ER geantwortet: die Haare gehörten dem Mann und der Familie. Frauen mit Kopftuch gehörten nur einem Mann.“

Jetzt mal Butter bei die Fische und wohlwissend, dass Leute mit dieser Einstellung eben keine Einzelfälle sind: Menschen mit dieser Gesinnung werden sich doch never ever in unsere liberale und aufgeklärte Gesellschaft integrieren: in eine Gesellschaft, in der Frauen selbstbestimmt leben, im Sommer Kleider, Tanktops und Röcke tragen oder mit Bikini schwimmen gehen, ja in der sie sogar oben-ohne ins Wasser springen können, ohne dass dies als anstößig empfunden wird. Leute mit dieser Einstellung werden doch eher unsere Gesellschaft verachten und sich in Parallelstrukturen zurückziehen.

Ja, es mag Fälle geben, in denen sich Flüchtlinge komplett integrieren und assimilieren: Ex-Muslime, Säkulare und alle,

Ich kann “MetaBolicBalance” zum Abnehmen ohne Fasten empfehlen. Garantiert Superfoods-frei :-)

Wer ist mit einem Sixpack zufrieden, wenn er ein Fass haben kann?

Essen und Fasten

 

Das Sixpack am Bauch ist perfekt. Gut, die Schutzschicht darüber war mit 3 cm mittlerweile vielleicht etwas zu großzügig geraten. Aber eigentlich war es der Rücken mit seinen nicht bestellten Verspannungen, der dann den Ausschlag gab. Zwei Wochen lang wollte ich mich nur von Fasten und Sport ernähren. Ich weiß, in meiner Generation macht man sowas eigentlich noch nicht. Dafür sind die Vegan-Vegetarier-Jünger mit ein paar Jahrzehnten weniger zuständig. Aber andererseits, es mußte mal was passieren. In Köln sagt man in einer solchen Situation: "Jetz is et ävver baal joot, ne!". Schärfer kann der Rheinländer sein Unwohlbefinden kaum ausdrücken.

Es ist aber ein Dilemma, das hier die Gesellschaft spaltet!

Dann kann es aber doch nur daran liegen, dass sich eben meist selbes Klientel nicht benehmen kann.

Die andere Seite der Medaille: immer mehr Menschen, die hier leben und einen Migrationshintergrund haben, berichten mir, dass sie schief angeschaut werden, dass sie nicht mehr in Discotheken kommen oder anderweitig das Gefühl vermittelt bekommen, nicht dazuzugehören. Und das obwohl sie topintegriert sind und die Werte, die das Leben hier in Europa lebenswert machen, angenommen haben; obwohl sie hier arbeiten, Steuern zahlen und zu unserer Wertegemeinschaft gehören möchten.

Schuld daran sind natürlich vor allem diejenigen, die nicht differenzieren können und alle, die einen Migrationshintergrund haben und vielleicht eine andere Haut- oder Haarfarbe haben, über einen Kamm scheren. Schuld sind aber vor allem auch diejenigen, die die Augen vor den Problemen verschließen; die Kriminelle und Islamisten in Schutz nehmen und selbst islamistische Gefährder nicht abschieben wollen; Schuld sind jene, die nicht verstehen wollen, dass wir Menschen zwar gleichwertig sind, aber eben nicht gleich sind: dass das gesellschaftlich legitimierte Frauen- und Weltbild eben in

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes