Tag: Rant

Posts related to Rant

Leider ist die Realität so, dass man automatisch an einen terroristischen Anschlag denkt.

Die Polizei will noch keine Angaben zur Nationalität machen.

Das Blut der Toten und Verletzten von Münster ist noch nicht trocken, da freuen sich politisch Korrekte, dass der Täter – wie die Süddeutsche berichtet – scheinbar ein Deutscher mit psychischen Problemen war. Abgesehen davon, dass das einen islamistischen Hintergrund nicht ausschließt, offenbart es die ganze Heuchelei der „Guten“, die froh sind, dass sie ihr Weltbild evtl. noch einmal konservieren können.

Denn 1. ist, was Münster angeht, noch nichts gesichert; 2. hab auch ich hier an keiner Stelle behauptet, was der Hintergrund der Tat ist; 3. geht es den ernsthaften Kritikern nicht pauschal gegen Flüchtlinge und Muslime, sondern gegen Fanatiker; 4. gab es bereits mehr als genug Straftaten und Anschläge aus diesem Millieu; 5. ging selbst die Polizei zunächst von einem Anschlag aus; 6. ist es wumpe, woher der Täter kommt – es sind Menschen gestorben! Und 7. geht es hier nicht um „Rassen“, sondern um Ideologien: es gibt auch Anhänger des Salafismus,

In unserer weiterentwickelten Kultur ist so eine Vorstellung nicht zeitgemäß.

Das ist in deren Kultur aber nicht so und deshalb ist es so als ob das Mittelalter also Mohammed auf die Zukunft trifft.

Das ist der Mohamed bzw. genauer Mohameds Kommentar, der unter einem meiner Beiträge von gestern stand. Mohamed ist kein Fake-Profil. Mohamed kommt aus Ägypten, ist ein junger Typ mit vielen fb-Freunden. Mohamed hält es bereits für eine „sexuelle Leistung“, wenn eine Frau ihre Haare nicht bedeckt. Was Mohamed über Frauen denkt, die emanzipiert und selbstbestimmt sind, die feiern, Spaß am Leben haben und Haut zeigen, kann sich jeder denken, der 1+1 zusammenzählen kann. Das Schlimme ist, dass mittlerweile sehr viele Typen aus der islamischen Welt so denken wie Mohamed, was auch Studien belegen. Und Typen mit dieser Einstellung will ich nicht in Europa haben, wo irgendwann meine Töchter und Enkeltöchter aufwachsen. So einfach ist die Gleichung.


P.S.: Mohamed ist übrigens Diamantenhändler, also eine wahre Fachkraft.

 

In einem Land in dem wir gut und gerne (WEG) fliegen :)

Der BER ist das beste Symbol für die gesamten Zustände im Land.

Geilster Kommentar unter dem Beitrag: „Dafür ist der BER zum 8. Mal in Folge zum saubersten Flughafen gewählt worden.“ 😅 Es ist sooo peinlich: sämtliche europäischen Hauptstädte haben modernste Flughäfen: Paris Charles de Gaulle, London Heathrow, Madrid Barajas, Amsterdam Schiphol… Ein Airport ist das Aushängeschild eines Landes und quasi dessen Haustür. Nur Berlin schneidet mal wieder grottenschlecht ab und hat, was die Größe angeht, nicht mal einen vergleichbaren Flughafen wie andere Hauptstädte. Und zum BER: ich glaube, mittlerweile wäre es schneller und billiger, das Teil plattzumachen und einfach komplett neu zu bauen. Es ist nicht nur so, dass viele andere Europäer unsere Asylpolitik nicht mehr nachvollziehen können: unser Land entwickelt sich in vielen Bereichen zur Bananenrepublik.

 

 

Deutschland hat auch mittlerweile Spitzenplätze bei der inneren Sicherheit, dem Neuland Internet, der Einsatzfähigkeit ihrer Armee, dem Grenzschutz, der Armutsentwicklung, der Kapitalenteignung der Bürger, der Steuerbelastung, der Sicherheit für Terroristen und

Zur Religionsfreiheit gehört auch mein Recht frei von der Religion anderer zu sein.

Ich hab über Schäuble bisher gut gedacht, seitdem er nicht mehr der Bundesregierung angehört, hat sich das um 180 Grad gedreht....

„Wir können nicht den Gang der Geschichte aufhalten. Alle müssen sich damit auseinandersetzen, dass der Islam Teil unseres Landes geworden ist“, sagt Bundestagspräsident Schäuble.

Ich sehe das nicht so, da Religion in einer aufgeklärten Welt Privatsache sein sollte. Keiner muss sich mit irgendeiner Religion auseinandersetzen – erst recht dann nicht, wenn man dieser Religion gar nicht angehört. Und ja, man kann sehr wohl den Gang der Geschichte beeinflussen: denn Geschichte wird von Menschen gemacht, die dabei immer Handlungsträger sind. In Deutschland bestimmt das Volk die Politik und damit auch die Geschichte. So sollte es zumindest sein, denn so steht es im Grundgesetz. Im Gegensatz zu Muslimen, die das GG und unsere Werte respektieren, ist „der Islam“ nicht Teil unseres Landes. Eine Religion sollte niemals Teil eines modernen Landes sein, sondern Teil der Menschen, die an sie glauben – im Klartext: Privatsache!

Wäre pauschal „der Islam“ Teil Deutschlands,
so wäre

Ergebnis der 68er Kuschel-, Schönredner- und Toleranzpädagogik, BRAVO!

Man darf kaum laut aussprechen, was an Schulen passiert...

„Besonders an Einrichtungen mit einem extrem hohen Migranten-Anteil von mehr als 70 Prozent nehme die Bewaffnung mit Messern und CS-Gas zu. Vorfälle wie Verbal-Attacken und Übergriffe auf Lehrer oder Mitschüler seien dort inzwischen keine Seltenheit mehr. (…) Vereinfacht gesagt prallen hier nicht selten zwei Kulturen aufeinander: In manchen arabischen und nordafrikanischen Herkunftsländern beziehungsweise in den Herkunftsfamilien gibt es ein Frauenbild, das mit unserem nicht vereinbar ist. Das zeigt sich in Sätzen wie: ‚Von dir Schlampe lasse ich mir gar nichts sagen!‘ Das sind an manchen Schulen schon gar keine Einzelfälle mehr, das ist zum Teil Alltag. (…) Hat die Flüchtlingskrise die Lage an den Schulen noch einmal verändert? Es gab schon vorher massive Integrationsprobleme in einer Reihe von Brennpunkt-Regionen. Durch den Zustrom nach 2015 hat sich aber der Problemdruck noch einmal verschärft.“

Es ist so krass: vor all diesen Zuständen haben ich und viele andere gewarnt. Mittlerweile bestätigt sich täglich alles, wofür

Warum wird im Kontext zum Islam immer von einer Religion gesprochen?!

Der Islam ist eine mittelalterliche, gewaltbereite, intolerante und faschistoide Ideologie.

Boah, wie krass, die Rede ist hier von Zweitklässlern: „An vielen innerstädtischen Schulen sind Konflikte unter Schülern mittlerweile religiös motiviert. Da werden Mitschüler unter Druck gesetzt, wenn sie sich nicht an den islamischen Fastenmonat Ramadan halten. Auch antisemitische Äußerungen gehören für viele Lehrer zum Schulalltag. „Es gibt bereits heute viele Beispiele von religiösem Mobbing an Schulen“, hatte jüngst eine Neuköllner Schulleiterin gesagt. Nun macht erneut ein Vorfall mit antisemitischer Tendenz die Runde. Dieses Mal geht es um verstörende Vorfälle an Paul-Simmel-Grundschule im östlichen Tempelhof. Es geht um Todesdrohungen unter Kindern.“

Kinder, die so drauf sind, wurden von Eltern und radikalen Moscheegemeinden schon im Grundschulalter dermaßen indoktriniert, dass sie sich niemals in unsere Gesellschaft integrieren werden. Der Weg in die Gegengesellschaft ist jetzt schon vorgezeichnet.

 

 

Religiöses Mobbing
Zweitklässlerin von Mitschüler mit dem Tode bedroht

 

 

An vielen

Menschen wie Ihn würde ich gerne als meinen Freund bezeichnen!

Was hat er so recht. Auch ich hatte schon Probleme damit!

Ich bin froh, dass es Stimmen wie die von Ahmad Mansour gibt: „In vielen Islamverbänden und Moscheevereinen sind demokratische Positionen in der Minderheit. Da gibt es Geschlechterapartheid, Sprech- und Denkverbote und Antisemitismus. Menschen werden dazu gebracht, eine schwarz-weiße Weltsicht zu haben. In dieser sind Muslime immer Opfer und „der Westen“ und die Medien immer Täter oder feindlich gegenüber dem Islam. Wir brauchen positive Vorbilder! Sich nur bei Mahnwachen und in Pressemitteilungen zur Demokratie zu bekennen, wie es viele Verbände machen, reicht nicht aus.“

 

 

AHMAD MANSOUR
„Merkels Position zum Islam ist genauso undifferenziert“

 

Merkel bekräftigte erneut eine Zugehörigkeit des Islam zu Deutschland. "Es steht völlig außer Frage, dass die historische Prägung unseres Landes christlich und jüdisch ist", aber der Islam sei "inzwischen ein Teil von Deutschland geworden".

 

Islam-Experte Ahmad Mansour ist dankbar, dass über die Religion diskutiert wird. Überfremdungsgefühle

Es dürfte laut §226a überhaupt gar nicht möglich sein.

Aber der deutsche Rechtsstaat schaut auch hier weg. In Berlin schläft man den Schlaf der Gerechten.

Es ist so schrecklich, dass so ein barbarisches und grausames Ritual mitten in Deutschland geschieht: allein in München sind rund 800 Mädchen zwischen vier und acht Jahren von Genitalverstümmelung bedroht. Die Dunkelziffer dürfte um einiges höher liegen. Bundesweit dürften die Zahlen in die Zehntausende gehen. Die schwere Körperverletzung, die die Mädchen dabei erleiden (von den seelischen Folgen ganz zu schweigen), ist das eine; die patriarchale und zutiefst radikale Sichtweise der Familien, die so etwas ihren Töchtern antun, ist das andere große Problem für unsere freie und aufgeklärte Gesellschaft. Wenn wir über Zuwanderung sprechen, so dürfen wir niemals vergessen, dass die Menschen, die nach Deutschland kommen, ihre Moral- und Wertvorstellungen ja nicht an der Grenze ablegen und plötzlich Demokraten, Aufklärer und Frauenversteher werden. Die Naivität und Toleranzbesoffenheit, die viele diesbezüglich immer noch haben, ist eines der Hauptprobleme.

 

 

800 Mädchen in München droht Genitalverstümmelung

 

Der Diskurs gehört in die Mitte der Gesellschaft! Nur wie…?

Vor allem sollten unsere gewählten Volksvertreter langsam einmal in die Gänge kommen und sich den aktuellen Problemen stellen!

Menschen, die oder deren Vorfahren hier eingewandert sind, die unsere Werte verachten und die Straftaten begehen, gefährden unsere Freiheit und Sicherheit.

Menschen, die Probleme unter den Teppich kehren und selbst sachliche Kritik diffamieren, sorgen dafür, dass sich die Probleme verschlimmern und gefährden damit unsere Freiheit und Sicherheit. Menschen, die pauschal alles Fremde ablehnen und Hass entwickeln, gefährden unsere Freiheit und Sicherheit.

Vor zwei Wochen war ich in einem Flüchtlingsheim, sah in leuchtende Kinderaugen: ich sah Kinder, die einfach nur spielen wollten und die froh waren, in Sicherheit zu sein. Gleichzeitig will ich keine Leute im Land haben, die unverschleierte Frauen verachten, hier Straftaten begehen und von der Einführung der Scharia träumen.

All das zeigt: es ist wichtig, zu differenzieren! Wenn das nicht geschieht und wir unsere Mitte verlieren, werden wir gleichzeitig unsere Demokratie verlieren. Ich beobachte mit Sorge, dass Menschen diffamiert werden, die sexuelle Übergriffe oder islamistische Einstellungen

Die Lüge immer wieder wiederholen, irgendwann glauben es die Leute.

Todenhöfer ist ein willfähriger Propagandist des Islams.
Was raucht der Typ?

 

 

Wenn du dich mit den türkischen Halbstarken hier unterhälst bekommst du den Eindruck die waren bei Todenhöfer in der Schule. Die Welt geht unter ohne den Islam und alles was wir erreicht haben haben wir Ihnen zu verdanken.

Jeder vierte Nobelpreisträger ist Jude oder hat jüdische Wurzeln und es gibt nur 14 Millionen Juden weltweit. Es gibt genau einen muslimischen Nobelpreisträger und weltweit gibt es zwei Milliarden Muslime. Der Islam hält die Menschen dumm, weil es eine Ideologie ist, in der sich vor allem Frauen nicht entfalten d&uu [...]

Back to top
0
Connecting
Please wait...
Send a message

Sorry, we aren't online at the moment. Leave a message.

* Your name
* eMail
Phone
Subject
* Describe your issue
Login now

Need more help? Save time by starting your support request online.

* Your name
* eMail
Phone
* Describe your issue
We're online!
Feedback

Help us help you better! Feel free to leave us any additional feedback.

How do you rate our support?
Power by

Download Free AZ | Free Wordpress Themes