Was ich schon immer mal sagen wollte!

oder "My daily rant :)"

Wenn man dieses systematische Handeln eines Staates gegen seine Bürger nicht als Unrecht erkennt und auch so benennt …

...dann gehört man eben zu denjenigen, die der Meinung sind 'der Zweck heiligt die Mittel'.

Ist Mord das gute Recht eines Staates?

 

Chris Gueffroy war 20 Jahre alt; und er hatte einen Traum. Einen Traum wie ihn damals viele junge Menschen in seinem Alter hatten. Einmal auf die Golden Gate Bridge! Anfang Februar 1989 machte ein Gerücht die Runde. Der schwedische Ministerpräsidentn Ingvar Carlssen war in der Stadt. Deswegen sei der Schießbefehl aufgehoben. In der Nacht vom 5. auf den 6. Februar 1989 brach Gueffroy auf, mit einem Freund, zum Britzer Verbindungskanal. Dort, wo es von Treptow nach Neukölln geht, stand damals die Mauer.

Chris Gueffroy und sein Freund überwanden alle Absperrungen. Als sie begannen den Zaun zu erklimmen, wurden sie entdeckt. Der Schießbefehl war nicht aufgehoben; die Nachricht ein tragischer Irrtum. Die Grenzsoldaten schossen aus vierzig Meter Entfernung gezielt auf die beiden jungen Männer. Gueffroy wurde von zwei Kugeln getroffen und verstarb noch vor Ort. Seine Mutter, die nichts von der geplanten Fluch wußte, hatte die Schüsse gehört.

Erst zwei Tage später wurde sie zur Stasi befohlen. Nach einem zynischen Verhör wurde ihr mitgeteilt, dass ihr Junge ermordet worden war. Angeblich bei einem Attentat auf eine militärische Sicherheitszone. Ermordet weil er nach San Francisco wollte. Chris Gueffroy war das letzte Opfer, dass an der innerdeutschen Grenze erschossen wurde. Rund 250.000 Menschen wurden in der DDR wegen ihrer Einstellung drangasliert, zermürbt, inhaftiert, gequält oder ermordet. Natürlich ist hierfür nicht jeder Bürger verantwortlich, der in der DDR lebte; Kollektivschuld gibt es nicht, jeder Mensch hat eine differenzierte Sicht auf seine Biographie verdient.

Die DDR aber war ein UNRECHTSSTAAT wie er im Buche steht. Der Versuch der beiden Ministerpräsidenten Ramelow und Schwesig diese Tatsache zu negieren, ist ein absoluter Tiefpunkt in der deutschen Geschichte seit der Wiedervereinigung.

Das ist übler Populismus, keinen Deut besser, als die Provokationen der AfD-Politiker. Für die einen war die NS-Zeit ein Vogelschiss, für Ramelow und Schwesig ist die DDR kein Unrechtsstaat gewesen. Was habe ich diese elenden Lumpen satt!

 

 

„MIT NAZI-HERRSCHAFT VERBUNDEN“

Schwesig und Ramelow finden Begriff „Unrechtsstaat“ für DDR problematisch

Die Ministerpräsidenten Schwesig und Ramelow finden nicht, dass man den Begriff „Unrechtsstaat“ für die DDR verwenden sollte. Diese sei zwar eine Diktatur gewesen, „Unrechtsstaat“ werde aber von vielen Ex-DDR-Bürgern als herabsetzend empfunden.

Die Ministerpräsidenten Manuela Schwesig (SPD) und Bodo Ramelow (Linke) haben sich dagegen ausgesprochen, den Begriff „Unrechtsstaat“ für die DDR zu verwenden.

„Die DDR war eine Diktatur. Es fehlte alles, was eine Demokratie ausmacht: Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Demonstrationsfreiheit, freie Wahlen, das Recht auf Opposition“, sagte die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag).

Der Begriff „Unrechtsstaat“ werde aber von vielen Menschen, die in der DDR gelebt hätten, als herabsetzend empfunden.

 

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern / Quelle: dpa/Jens Büttner

„Er wirkt so, als sei das ganze Leben Unrecht gewesen. Wir brauchen aber mehr Respekt vor ostdeutschen Lebensleistungen. Das ist wichtig auch für das Zusammenwachsen von Ost und West“, sagte die SPD-Politikerin.

Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow sagte den Zeitungen: „Die DDR war eindeutig kein Rechtsstaat. Der Begriff ,Unrechtsstaat‘ aber ist für mich persönlich unmittelbar und ausschließlich mit der Zeit der Nazi-Herrschaft und dem mutigen Generalstaatsanwalt Fritz Bauer und seiner Verwendung des Rechtsbegriffs ,Unrechtsstaat‘ in den Auschwitz-Prozessen verbunden.“

 

 

 

 

Leave comments

Your email address will not be published.*



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to top

News von mir? :)